Es ist: 25-11-2017, 10:24
Es ist: 25-11-2017, 10:24 Hallo, Gast! (Registrieren)


Lovelybooks und Co.
Beitrag #1 |

Lovelybooks und Co.
Hallo!

Ich bin mir mit dem Unterforum hier zwar nicht ganz sicher, aber 'Welt der Medien' dürfte in etwa passen ... bei Bedarf bitte verschieben Icon_wink

Es geht nämlich um Buch-Communities wie Lovelybooks, Goodreads und dergleichen.

Diese Communities bieten eine ähnliche, typische Social Network-Plattform wie man es von Facebook, MySpace, Studi/SchülerVZ und ähnlichem her kennt, nur dass hier die Bücher absolut im Mittelpunkt stehen.
Jeder Nutzer kann in seiner 'Bibliothek' (alles mal anhand von Lovelybooks erklärt, bei den anderen Communities tut sich da nicht viel, im allgemeinen) die Bücher ordnen, die in seinem Besitz oder auf seinem Wunschzettel stehen, oder die er mal geliehen hat oder was auch immer.
Dazu lässt sich dann für jedes Buch eine Bewertung in Sternen, sowie eine Rezension schreiben - außerdem lassen sich Tags für das jeweilige Buch angeben.
Auf den Profilseiten werden dann diese Informationen angezeigt und zum Beispiel User mit ähnlichem Lesegeschmack vorgestellt, sodass sich auch die ein oder andere interessante Bekanntschaft schließen lässt.
Übliche Features wie Gruppen, Freundschaften und dergleichen gibt es natürlich auch.

Als Beispiel mal mein Profil: Lovelybooks

Da diese Art von Community ja noch recht neu ist, dachte ich mir, dass ich das ganze hier einfach mal vorstelle Icon_smile

Wer von euch ist denn auch bei Lovelybooks oder einer anderen 'Buch-Community' angemeldet und aktiv? Und was haltet ihr von dieser neuen Art der Community?

Liebe Grüße,
LarsIcon_smile

A poet is a nightingale who sits in darkness and sings to cheer its own solitude with sweet sounds.
~Percy Bysshe Shelley

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Lovelybooks und Co.
Hallo Lars,

ich finde solche Communitys eigentlich sehr schön, denn sie ermöglich einen Zusammenschluss vieler Leser, die nicht immer gewillt sind, ein Forum zu besuchen und Beiträge zu schreiben, um andere Leser ihres Genres (- was man durch die Bücherregale gut feststellen kann) zu finden.

Ich selbst habe so ein ähnliches Profil auf der Phantastik-Couch, die sehr schön und auch professionell aufgezogen wurde. Wirklich nutzen, die ich es trotzdem nicht, dafür fehlt mir die Zeit, aber ich besuch die Seite gerne und klicke mich immer wieder durch verschiedene Regale durch.

910 Eselsohren
=> trägst du da jedes ein? Mrgreen

Schön, dein Profil. Aber Kriegsklingen gehört eindeutig zu den Tops. Icon_wink Vor allem wenn das Lächeln der Fortuna dort steht. - Auch ein super Buch. Habs gern gelesen.

Liebe Grüße,
Sternchen

"Hoffnung ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht, sondern die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, egal wie es ausgeht."
Vaclav Havel
Viele kleine Sternschnuppen

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Lovelybooks und Co.
Zitat:910 Eselsohren
=> trägst du da jedes ein?
Mrgreen Ne, die 'Eselsohren' sind bei Lovelybooks eine Art Punktsystem, zu denen für jedes Buch, jede Rezension, jeden Forenpost, etc. ein paar 'Eselsohren' hinzugerechnet werden, sodass man die Aktivität eines Users im Profil direkt an den Eselsohren sehen kann. Icon_smile

A poet is a nightingale who sits in darkness and sings to cheer its own solitude with sweet sounds.
~Percy Bysshe Shelley

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Lovelybooks und Co.
Seit Anfang des Monats bin ich ebenfalls bei LovelyBooks vertreten und kann bisher nur Gutes berichten. Viele interessante Fragen werden gestellt und eine Menge Autoren sind dort vertreten, um regelmäßig Rede und Antwort zu stehen.
Momentan entdecke ich noch vor mich hin, freue mich aber jeden Tag aufs Neue darauf, dort online zu gehen und zu stöbern.

Hier geht's zu meinem Profil.
(Ich hab auch schon fleißig Eselsohren gesammelt - da gibt's aber auch echt für alles Punkte ^^)

... weil das Leben seltsame Wege geht ...

Der Sprung über den eigenen Schatten gelingt leichter,
wenn wir ihn für jemanden wagen,
der Licht in unser Leben bringt.
(unbekannt)

Eine Schattengestalt und ihre Schattengedanken


[Bild: 12.gif]

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Lovelybooks und Co.
Grundsätzlich finde ich Seiten wie Lovelybooks sehr gut - ermöglicht einfach einen schnellen, umfassenden Austausch. Ich persönlich kann mit Social Networks allerdings wenig anfangen, ich hab da gar keine Zeit, dran zu bleiben.

Und bei Lovelybooks ist die Masse an Infos einfach enorm. Leserrezis sind immer schön, aber viele sind einfach auch nicht so gut. Insofern schau ich mir gern Lesermeinungen an, guck aber auch nach "richtigen" Rezensionen auf diversen Literaturportalen. Und ja, ich les auch gerne Rezis von unserem Team Icon_wink ...

Ich denke die Mischung machts. Auch die Amazon-Rezis schau ich an, aber da ist eben nur eine von zehn brauchbar. Aber zwischendrin gibts auch tolle, wo jemand dahinter steht, der Ahnung hat.

Im Vergleich zu Facebook finde ich aber Lovelybooks viel besser, weil sinnvoller Icon_wink ...

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #6 |

RE: Lovelybooks und Co.
Ich bin seit 2008 ein aktives Mitglied bei Lovelybooks und habe dort auch schon 2 gute Freundinnen gefunden =) Habe auch schon bei einigen Leserunden mit Autoren mitmachen können und ich liebe es meiner Onlinebibliothek Bücher hinzuzufügen =)


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #7 |

RE: Lovelybooks und Co.
Ich bin mehr oder weniger regelmäßig bei Goodreads aktiv, weil mir die Seite a) hilft, einen Überblick über alle Bücher zu behalten, die ich im Moment lese (ja, ich bin launenhaft und hüpfe von einem Titel zum nächsten und lese dann mehrgleisig) b) mir Empfehlungen aufgrund meiner bisher gelesenen Bücher gibt (wobei das auch Amazon tut, nur finde ich, dass es manche Einkäufe zu sehr gewichtet und andere wiederum total vernachlässigt - hab nach einem einzigen Einkauf für meine Familie von Schlagermusik nur noch Empfehlungen in diese Richtung bekommenIcon_igitt ).
Ein Minuspunkt an der Seite ist aber - was mich auch nicht wirklich überrascht - dass nicht alle der Bücher, die ich lese, dort aufgeführt werden. Das ist dann zumeist Fachliteratur, aber auch einige Werke von eigentlich berühmten (deutschsprachigen) Autoren, die wohl dem englischsprachigen Publikum nicht so geläufig sind. Und mir ist es irgendwie zu dumm, jedes Buch neu in die Datenbank einzugeben lol.
Also von der Grundidee ist Goodreads sicherlich nicht schlecht, nur werden eben angloamerikanische AutorInnen bevorzugt behandelt.

Eine kleine Sniffu-Dröhnung

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #8 |

RE: Lovelybooks und Co.
Leider kommt jetzt der Miesmacher - Icon_rolleyes

Ich halte solche Plattformen grundsätzlich erstmal für potentiell gefährlich. Das betrifft jertzt nicht lovleybooks speziell. Da ich beruflich sozusagen die Ausbeutung von Nutzerdaten life miterlebe, wünsche ich mir sehr, dass die Menschen doch einfach realisieren, was sie da tun. Es ist ein Unterschied für mich, ob jemand etwas tut in vollem Bewusstsein dessen, welche Konsequenzen das hat oder ob jemand erklärt, "ist mir egal" und ahnungslos ist. Wie es meistens passiert.
Grundsätzlich sollte man sich immer anschauen, wer der Betreiber einer solchen Plattform ist. Und die AGBs lesen.

Liebe Grüße von slainte music


Mich kann man nicht komprimieren!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #9 |

RE: Lovelybooks und Co.
Auch wenn die letzte Antwort schon etwas her ist, erlaube ich mir diesen Thread wiederzubeleben. User slainte hat natürlich Recht, man muss gut aufpassen, welche Daten man "hergibt" und wo man besser aufpasst. Nachdem das geklärt ist, meine Frage an euch, was sind die Communities, die ihr am liebsten besucht? Goodread ist wahrscheinlich am größten/beliebtesten, aber was sind sonst eure Alternativen?  Ich persönlich finde openlibrary sehr sympatisch, eine non-profit Seite auf der es sehr viele Bücher kostenfrei zu lesen gibt. Wenn ich ein Nachthupferl lesen will besuche ich meist noveltrove, eine vergleichsweise gute Seite in diesem Bereich, ohne belästigende Werbung. Nun zu euch, wo treibt ihr euch herum?


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #10 |

RE: Lovelybooks und Co.
Der Thread ist ja wirklich schon was älter ^^ ... inzwsichen haben wir auch einen Twitteraccount, entsprechend folge ich diversen Autoren, Verlagen und anderen Büchermenschen und bekomme da eigentlich genug Infos. Von Facebook halte ich nach wie vor gar nichts. Gibt so ein paar Rezensionsportale und Blogs, wo ich ab und an reinschaue, da ich auf deren Meinung vertraue und ich weiß, dass es da immer was Interessantes zu entdecken gibt.

Zudem schätze ich den persönlichen Kontakt mit Büchermenschen, sei es auf Messen und Conventions oder auch über Twitter und Mail - wenn man mir ein Buch persönlich empfiehlt, greif ich eher mal zu.

“Die Farben sind der Ort, wo unser Gehirn und das Universum sich begegnen.” (Paul Cézanne)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2017 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme