Samstag, 20. September 2014

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast11

Neue Kommentare

... das klingt ja sehr nach Babel. Nur dass vielleicht keine seltsame Asienpassage dabei ist. Da weiß ich ja schon, was ich mir als nächstes mal...
Ich finde das Buch genial! Ich stelle es demnächst in Deutsch vor, Ich finde dieses Buch so spannend und es gibt allen grund dazu mitzufiebern. K...
Hallo zusammen!

Ich stelle das Buch im Deutschunterricht vor, weil ich denke, dass sich meine Mitschüler in einigen der Pe...
Dass Buch ist sehr gut aber ich bräuchte bei der Personen Beschreibung hife!
Wir haben das Buch in der Schule als Lektüre gelesen, aber mir hat es gar nicht gefallen. Es war sehr langweilig...
Hollywood Gossip: Mörderische Schlagzeilen (Gemma Halliday)
Geschrieben von Patricia
Samstag, der 31. Dezember 2011

Verlag Lyx, Oktober 2011
Originaltitel: Scandal Sheet: A Hollywood Headlines Mystery Romance,
übersetzt von Frauke Lengermann
Taschenbuch, 319 Seiten, 9,99 €
ISBN: 9783802584350

Genre: Ladythriller


Klappentext

Gerüchte und Sensationen sind Tina Benders Leben, kein Star oder Sternchen ist vor ihrer Kolumne sicher. Bis sie eines Tages eine Morddrohung erhält. Die Journalistin nimmt den anonymen Anrufer zunächst nicht ernst: Wer will schon einer Klatschreporterin an den Kragen? Doch ihr Chef sieht das anders und engagiert Calvin Dean, einen Bodyguard wie aus dem Bilderbuch: groß, stark, schweigsam – und unglaublich sexy! Da kommt es zu einem heimtückischen Anschlag…


Die Autorin

Gemma Halliday übte die unterschiedlichsten Berufe aus – unter anderem war sie Schauspielerin, Vorschullehrerin und Telefonmedium -, bevor sie Liebesromane zu schreiben begann. 2006 wurde mit Spionin in High Heels ihr erster Roman veröffentlicht. Seither wurde sie mehrfach mit Genrepreisen ausgezeichnet. Weitere Informationen unter: www.gemmahalliday.com ... 


Rezension

Tina Bender lebt für ihre Stars und Sternchen. Mit allen möglichen und unmöglichen Mitteln ist sie ständig auf der Höhe der News, oft weiß sie Neuigkeiten schon bevor die Sternchen es selber wissen. Oft kommt ihr da auch ihre blühende Phantasie zugute, womit sie so manchem Sternchen einen neuen Weg weist, an den vorher noch niemand gedacht hatte. Selbst bei den Stars hat sich ihre Kolumne schon herumgesprochen, insgeheim möchte doch jeder dort vertreten sein, denn Tina gilt unter der Hand als Expertin und Wegweiserin, wer dort nicht erwähnt wird, gilt in Hollywood nichts. Ein bisschen Glanz fällt dadurch auch für sie ab, denn ansonsten gibt es wenig Glanzvolles in ihrem Leben. Zusammen wohnt sie mit ihrer Tante Sue in einem Appartementkomplex, der von überwiegend älteren Mitmenschen bewohnt wird. Damit hat sie wenigstens zu Zeiten von Jeopardy den Pool für sich alleine. Allerdings muss sie auch ein Auge auf ihre Tante Sue werfen, denn die Demenz bricht mit all ihrer verheerenden Macht an die Oberfläche. Wie gut, dass es dort immer ein paar Nachbarn gibt, die ein Auge auf ihre Tante haben, zusammen mit Sues Schwester Millie. Ernst wird es für sie, als sie in mehreren Telefonanrufen bedroht wird und ihr Chef ihr nicht nur einen Bodyguard zur Seite stellt, sondern auch ein neue Kollegin, die mit ihrer beeindruckenden Oberweite trumpft. Ob sich ihr Chef wohl davon hat ablenken lassen beim Bewerbungsgespräch? Ein ganz anderes Kaliber dagegen ist ihr neuer Aufpasser, Calvin Dean. So umwerfend gutaussehend, dass er ohne Probleme mit den ganzen Berühmtheiten mithalten könnte. Ihm ist es aber wichtiger, andere Menschen zu beschützen und Verbrechen aufzuklären. Zusammen mit ihm und ihrem Internetfreund ManInBlack macht sie sich auf die Suche nach ihrem Verfolger.

Als sehr sympathische junge Frau wirkt Tina auf ihre Mitmenschen. Zwar ist sie keine von den verbissenen Enthüllungsjournalisten, die mit aller Gewalt der Wahrheit auf die Spur kommen wollen, dennoch ist sie gut in ihrem Job. Sie liebt den Klatsch über die Stars und Sternchen und oft fügt sie dem ihre ganz eigene Note hinzu, wenn sie meint, dass es nicht nur der Story dienlich ist. Ihre Lügen ziehen sich zwar durch das gesamte Buch, aber sie sind nicht verletzend, sondern eher erheiternd. Immerhin erschwindelt sie sich dadurch so manchen Zugang zu geschlossenen Partys und ihre Liste von Informanten ist bunt und weit gestreut. Irgendwie ist es eine ganz eigene Welt, die eher heiter wirkt und nicht so verkniffen wie die Wirklichkeit. Für den nötigen Ernst darin sorgt Caleb, der mit Tinas Methoden zwar nicht immer einverstanden ist, sie aber auch nicht daran hindert. Die beiden sind in vielen Dingen sehr gegensätzlich. Caleb hasst Lügen, für Tina sind sie lebensnotwendig, sie ist ein Fastfood Junkie, er legt Wert auf gesunde, fleischlose Ernährung. Und trotzdem können sie die gegenseitige Anziehungskraft nicht leugnen, die umso stärker wird, je besser sie sich kennenlernen. Caleb hilft ihr mit der Betreuung ihrer Tante Sue, nachdem sie in ihrer Wohnung überfallen wurde.

Die ganze Geschichte lebt natürlich mit den kleinen Sternchen, die gerne berühmt wären und dafür fast alles tun. Einige kleine Parallelen zur realen Welt kann man nicht abstreiten, sie sind aber so gut versteckt, dass man wirklich darüber schmunzeln kann. Wer kann auch eine Serienfigur mit Namen Pippi Mississippi widerstehen? Außerdem spielen noch zwei reizende alte Damen mit, von denen eine beweist, dass man auch bis ins hohe Alter fechten kann. Und für alle, die schon jemals in Disneys Small World gewesen sind, wird das Buch unvergessen bleiben – der Platz, wo der Showdown stattfindet, ist wirklich eindrucksvoll gewählt. Gespannt ist man natürlich auf den geheimnisvollen ManInBlack, der für Tina ja jemand ganz Besonderer ist. Die ganze Geschichte mit ihren Charakteren verspricht noch interessant zu werden, im nächsten Band geht es um die Photographin Cam, die Tina bereits jetzt schon tatkräftig unterstützt. Und natürlich darf man schon gespannt auf Neuigkeiten aus der Glamourwelt sein, die dieser Serie erst die richtige Würze verpassen.


Fazit

Ein interessanter Auftakt mit vielversprechenden Charakteren, der in der Glamourwelt der Reichen und Möchtegernstars spielt. Der Anfang der Serie ist schon mal gelungen, die Charaktere sind sympathisch und interessant, die Geschichten noch nicht ganz abgeschlossen. Der Erotikfaktor ist sehr gering, dafür gibt es aber immer ungeahnte Wendungen und einen überraschenden Täter.


Pro und Contra

+ Glamourwelt
+ liebenswerte Charaktere
+ Familiensinn
+ Umgang mit brisanten Problemen wie Demenz
+ ungewöhnliches Setting
+ Humor

o kaum vorhandenes Bettgehüpfe

- Manchmal etwas langatmig
- Irgendwann sind es doch zuviele Lügen

Bewertung

Lesespaß: 4/5
Charaktere: 4/5
Handlung: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Zuletzt aktualisiert am Montag, der 02. Januar 2012
 

Kommentar hinzufügen

Dein Name:
Betreff:
Kommentar:
  Die Wort Verifizierung. Kleinbuchstaben nur ohne Leerschritt.
Wort Verifizierung: