Donnerstag, 23. November 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Julia für immer (Stacey Jay)
Geschrieben von Shtrojera
Montag, der 10. Dezember 2012



INK Egmont (Feb. 2012)
Gebundene Ausgabe, 17,99 €, 352 Seiten
ISBN: 978-3863960216

Genre: Jugendbuch/Fantasy/Mystery


Klappentext

Die tragischste Liebesgeschichte, die jemals erzählt wurde...

Romeo und Julia sind nicht im Namen der Liebe gestorben. Nein. Romeo hat Julia ermordet, um selbst Unsterblichkeit zu erlangen. Doch auch Julia ist in Wahrheit nicht tot. Seit 700 Jahren sind beide in einer Mission unterwegs: Romeo verhindert, dass Paare sich finden, Julia dagegen spürt jene Menschen auf, die für eine ewige Liebe bestimmt sind. Als sie glaubt, ihren eigenen wahren Seelenverwandten gefunden zu haben, passiert es: Zum ersten Mal trifft sie Romeo selbst, der zum Feind wurde und nun alles daransetzt, ihr Glück zu zerstören...


Rezension

»» Sag mir, dass der morgige Tag niemals kommt.  « Er zieht mich auf seinen Schoß und legt eine Hand auf meine Hüfte, wie er es noch nie zuvor getan hat. Seinen Fingerspitzen entspringt eine Wärme, die sich rasch in meinen Inneren ausbreitet und mir ins Gedächtnis ruft, dass ich schon bald in jeder Hinsicht seine Frau sein werde. Jede Berührung ist heilig. Alles, was wir in dieser Nacht tun, ist uns vorherbestimmt; es ist eine Feier unserer Versprechen und der Liebe, die uns erfüllt. «
(Zitat aus: Julia für immer, Seite 10)

Romeo und Julia - ein Sinnbild der Liebe. Doch die Geschichte trügt, denn Romeo und Julia endeten niemals als tragisches Liebespaar. Nach der Ermordung Julias durch Romeo wandelt sie als unsterbliche Seele seit 700 Jahren umher und kämpft einen Kampf der Liebe. Als sie sich allerdings im Körper der jungen Ariel Dragland widerfindet, geschieht das Unfassbare: Zum ersten Mal sieht sich Julia Romeo leibhaftig gegenüber, der auch diesmal alles daran setzt, Julia die Pläne zu durchkreuzen. Doch diesmal ist etwas anders, denn Julia verliebt sich selbst in einen Jungen und muss fortan nicht nur das Liebesglück des Mädchens, welches ihre Seele trägt, sondern auch ihr eigenes vor den Machenschaften Romeos retten. Bleibt Julia genügend Zeit um das Schlimmste zu verhindern?

» Ein Leben, ein Herz, aus freien Stücken geschenkt, ist das größte Geschenk, das ein Mensch einem anderen machen kann. «
(Zitat aus: Julia für immer, S. 243)

"Julis für immer" von Stacey Jay ist ein Roman, welcher einen absoluten Weltklassiker umwälzt und mit innovativen Ideen, rasanter Spannung, einem wunderschönen, klaren Schreibstil und tollen Charakteren eine völlig neuwertige Geschichte kreiert. Am Beginn der Handlung steht hierbei eine Rückblende der Beziehung zwischen Julia und Romeo, welche die noch junge und hoffnungsvolle Liebe der beiden darstellt. Doch dieses Bild zerschlägt sich schon im weiteren Verlauf der Handlung, welche fortan 700 Jahre in der Zukunft angesiedelt ist. Dabei lernt man zunächst Julia, Protagonistin des Romans, kennen. Auf der Perspektive dieser Figur heraus erzählt die Autorin die wirklich wahre Geschichte von Julia, die kaltblütig von ihrem damaligen Geliebten Romeo ermodert wurde und seither als Seele zwischen den Zeiten wandelt, immer, bis sie in den Körper eines jungen Mädchens oder Frau gelangt. Fortan besteht ihre Aufgabe darin, die Liebe dieser Person vor der Zerstörung zu bewahren und weiter gedeihen zu lassen. Doch hier kommt der interessante Part, denn auch Romeo verfolgt seit 700 Jahren seine Aufgabe, eben diese aufkeimende Liebe jedes Liebenden restlos zu zerstören. Dabei hält die Autorin mit kreativen Details und interessanten Wendungen innerhalb der Handlung stetig die Spannung innerhalb des Geschehens. Und auch wenn man als Leser zunächst das Wunschdenken einer Liebe zwischen Romeo und Julia aufgeben muss, findet man sehr schnell in die Story hinein und entwickelt eine außerordentliche Sympathie für die Protagonistin.

» Außerdem ist wahre Liebe kein Honigschlecken. Es ist ein steiniger Weg, harte Arbeit, und die meisten Leute sind zu egoistisch oder zu ängstlich, um die Mühe auf sich zu nehmen. Nur sehr wenige erreichen in ihrer Beziehung den entscheidenden Punkt, an dem sie sich ihrer Liebe ganz und gar verschreiben, ganz gleich, welche Hindernisse - oder Versuchungen - sich ihnen in den Weg stellen. «
(Zitat aus: Julia für immer, Seite 20)

Dabei bilden allerdings nicht nur typische Charaktereigenschaften wie Mut, bedingungslose Liebe und Einfühlsamkeit die Sympathie zur Figur aus, sondern auch die Konflikte, welche sie auf der Entwicklung ihrer Selbst begleiten. Die ambivalente Haltung Julias und die Probleme bei ihren Entscheidungen sind solche, denen man sich als Leser selbst auch gegenüberstehen muss, sodass ein besonderes Verhältnis zwischen beiden entsteht. Dabei beruft man sich allerdings nicht nur auf reine Sympathie, sondern lässt sich komplett auf die Geschehnisse und damit auf die Gefühls- und Gedankenwelt der Figur ein. Auch Romeo als Charakter wird völlig differenziert dargestellt, als Böses, welchen den Leser zunächst vor den Kopf stoßt. Doch so sehr die Handlung voranschreitet, umso mehr muss man einsehen, dass Romeo nicht einfach als Bösewicht abzutun ist, sondern ebenfalls innere Konflikte birgt, welche es zu ergründen gilt. Doch der Fokus der Handlung liegt zunächst auf Julia. Ihre heranwachsende Liebe zu Ben ist es auch, welche ihr sowohl Probleme bescheren, als auch Erlösung versprechen. Als Nebencharakter trägt er hierbei nicht nur durch sein bloßes Erscheinen auf, sondern trägt auch maßgeblich zum fortlaufenden Handlungsverlauf bei. In verschiedensten Situationen stützt er Julia und teilt nicht nur seine Liebe, sondern auch seine Stärke und Hoffnung mit ihr.

»» Es ist mir egal, wenn ich nicht der Erste bin.« Er legt den Kopf schräg und flüstert an meinen Lippen: » Solange ich der Letzte bin. « Und dann küsst er mich, bis sich alles um mich dreht, mein Puls rast und die Welt für mich nur noch aus Ben besteht. [...]  » Ich liebe dich. Ich will alles mit dir teilen. Ich will dich heiraten und Kinder mit dir haben und mit dir alt werden. Und dann möchte ich einen Tag vor dir sterben, damit ich niemals ohne dich leben muss. ««
(Zitat aus: Julia für immer, Seite 245, 247)

Auch bei Betrachtung der Handlungsstränge kann die Autorin punkten. Zwar gibt es keine fantasievolle Welt oder atemberaubende Beschreibungen der Handlungsorte, doch das ist genau das, was nötig ist, um den Fokus der Geschichte genau da zu belassen, wo er sein soll: Nämlich auf Julias Geschichte. Die Welt, in der Julias Seele zwischenzeitlich ruht wird sehr schwammig und jenseits von Raum und Zeit dargestellt. Durch einfache, klare, Worte schafft Stacey Jay mehr als mit tausend Worten: Dem Leser ein Bild, ein Gefühl zu übermitteln und ihn an der Entwicklung und den Ereignissen der Geschichte teilhaben zu lassen. Auch mit fortschreitender Seitenzahl und zum fulminanten Ende hin spart die Autorin nicht mit rasanter Spannung und unvorhergesehenen Wendungen, welche noch zusätzliches Gänsehautpotenzial schaffen und den Leser atemlos aus der Geschichte entlassen - jedoch nicht, ohne die Neugierde auf Romeos Geschichte mithilfe eines Endepilogs zu lenken. Viel Potenzial also, welches bei der Fortsetzung in "Romeo für immer" hoffentlich weitergeführt und umgesetzt wird!


Fazit

Julia für immer von Stacey Jay wirft die tragische Liebesgeschichte von Romeo und Julia völlig durch den Wind und schafft damit eine unglaublich nahbare und authentische Geschichte um Ermordung und Verrat. Die Nähe zum Charakter und der klare Sprachstil tragen zur Sympathie der Protagonistin bei und lassen auch die rasanten Ereignisse in atemberaubende Spannung eintauchen. Die innovative Herangehensweise und die tragische Liebesgeschichte, welche im Fokus steht, lassen den Roman zu einem echten Pageturner werden. Vor allem Fans von Jugendbüchern und Lesern mit einem Faible für Liebesgeschichten wärmstens zu empfehlen!


Pro & Contra

+ Liebesgeschichte bleibt im Fokus
+ Protagonistin
* Wunderbarer, klarer Sprachstil
+ Innovative Umsetzung der Ideen
+ Durchdachtes Setting
+ Keine unnötigen Details oder Längen
+ Pageturner
+ Spannung pur
+ Tolle Coveraufmachung

o Noch offenes Potenzial vorhanden

Bewertung: 

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 4,5/5


Zur Rezension zu "Romeo für immer"

Zuletzt aktualisiert: Montag, der 07. Oktober 2013
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren