Dienstag, 23. Januar 2018

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 19

Neueste Kommentare

Keine Ahnung ob das je jemand lesen wird, aber hab grade dieses alte Forum wiederentdeckt. Habe hier ...

Weiterlesen...

Danke!!!
Das liest sich wirklich gut. Die Hex Hex-Reihe hat mich direkt angesprochen, spannend auch das Interview ...

Weiterlesen...

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Batman Bd.3 - Der Tod der Familie (Scott Snyder, Greg Capullo)
Geschrieben von Markus
Montag, der 09. Februar 2015

Verlag: Panini (Februar 2015)
Softcover: 180 Seiten; 16,99 €
ISBN-13: 978-3957981721

Genre: Superhelden


Klappentext

Der Joker ist zurück!

Seit einem Jahr hat niemand mehr etwas vom Joker gesehen, dem irren Verbrecherclown, der die Stadt Gotham City so lange terrorisiert hat. Doch jetzt kehrt er zurück und startet sein blutiges Comeback mit einem Massaker in Gothams Polizeizentrale. Er will Rache nehmen an Batman, und sein nächstes Opfer ist Bruce Waynes Butler Alfred. Weiß der Joker also, dass Bruce Wayne Batman ist? Kennt er alle Geheimnisse des Dunklen Ritters und seiner Verbündeten?
Sein grausige Rache wird zur Zerreißprobe für die ganze Batman-Familie...

Die beiden Comic-Superstars Scott Snyder (AMERICAN VAMPIRE) und Greg Capullo (SPAWN) erzählen einen schaurig faszinierenden Mitternachtsthriller, der schon jetzt als Comic-Klassiker gilt!

„Eine der besten Storys in den langen Geschichte von Batman.“ IGN


Rezension

Der Joker ist nach einem Jahr, in dem von ihm nichts zu sehen oder zu hören war, zurück. Und wie! Als erstes bricht er in das Polizeihauptquartier ein und holt sich sein Gesicht zurück, welches er sich vor seinem Verschwinden abnehmen ließ. Dass dabei jede Menge Polizeibeamte ihr Leben lassen müssen, ist nur natürlich. Ab da beginnt ein gnadenloser Feldzug von Batmans Erzfeind, bei dem er vor nichts zurückschreckt. Bisher war er zwar immer chaotisch, aber hielt sich an ganz wenige, gewisse Regeln, aber selbst diese gelten nicht mehr. Und all das nur, weil in den Augen des Jokers der Dunkle Ritter nachgelassen hat, nicht mehr so frisch ist. Die Schuldigen hat er schnell identifiziert. Es sind die Batman umgebenden Helden, die ihn schwächen, also müssen sie beseitigt werden. Dafür ist ein ganz spezielles Dinner vorgesehen.

Heutzutage sind die Medien und Verlage immer sehr schnell mit Superlativen bei der Hand. Kult und Klassiker werden allzu oft vorschnell benutzt. In diesem speziellen Fall allerdings muss gesagt werden: Der Tod der Familie hat tatsächlich das Potential mal bei den großen Klassikern der Batmancomics genannt zu werden. Geschichte und Charaktere erfüllen hierfür die Voraussetzungen vollkommen. Vor allem der Joker bekommt in Der Tod der Familie einen Auftritt spendiert, der lange in Erinnerung bleiben wird. Verrückt war er schon immer, aber hier kommt sein Wahnsinn komplett zum Vorschein. Grenzen kennt er nicht mehr. Alles wird seinem Ziel untergeordnet. Er manipuliert, er tötet, ohne mit der Wimper zu zucken. Scott Snyder legt ihm dabei die passenden Sätze in den Mund, so dass in dem Wahnsinn noch Methode zu erkennen ist. Der Joker ist das Chaos, das in ihm sein ultimatives Sprachrohr gefunden hat.
Batman scheint dem vollkommen hilflos gegenüber zu stehen, denn dieses Mal ist alles anders. Selbst Alfred und seine Familie sind nicht mehr sicher. Dazu sieht er sich mit einer Situation konfrontiert, mit der er so nie gerechnet hat. Er muss Nightwing, Batgirl und Co. das ein oder andere Geheimnis gestehen und sie gleichzeitig schützen. Dass diese dies so nicht einsehen, ist logisch und so steht die Bat-Familie vor der Zerreißprobe. Alles wofür Batman gearbeitet hat, könnte verloren gehen. Scott Snyder beschäftigt sich dabei sowohl mit den äußeren und inneren Konflikten um Batman ausführlich und lässt den beiden Hauptprotagonisten, Batman und Joker, genug Raum zum glänzen. Beide müssen sich diversen Fragen stellen, unter anderem jene die von jeher alle beschäftigt: Wer ist der jeweils andere? Wie heißt er wirklich? In beiden Fällen liefert Scott Snyder eine überraschende Lösung. Der Weg dahin ist mit Fallen, Wendungen und Spannung gespickt. Selten dürfte ein Batman-Abenteuer so schnell gelesen werden, weil sich ein regelrechter Sog entwickelt, der einen nicht loslässt. Scott Snyder hat hier alles zu einer perfekten Story zusammengefügt, Charaktere, Setting, Vergangenheit und Dialoge. Er beweist dabei, großes Hintergrundwissen um die Batman-Historie und greift auf sie äußerst gelungen zur Unterstützung seines Plots zurück. So wird Der Tod der Familie ein wichtiger Baustein in der Geschichte von Batman und Joker.

Greg Capullo ist Scott Snyders Partner und er liefert genau die düsteren Bilder, die Der Tod der Familie braucht. Dunkle Töne oder Rot beherrschen die Szenerie. Mehrmals verwendet er ungewöhnliche Perspektiven, die den ganzen Wahnsinn unterstreichen und das Gesicht des Jokers illustriert das Chaos perfekt. Wer den Wahnsinn Jokers sucht, findet ihn auch. Die Zeichnungen sind die ideale Umsetzung Scotts Snyders Geschichte in Bilder. Dynamik, Perspektive und Atmosphäre ergänzen sich einfach.

Abgerundet wird dieser Band/ diese Geschichte durch Capullos Cover der Einzelhefte, die mit abgedruckt wurden. Sie illustrieren Stimmung und Inhalt perfekt, ohne zu viel zu verraten. Dazu kommen noch Skizzen zum Joker. Alles in allem ein rundes Paket.


Fazit

Für alle Batman-Fans ist Der Tod der Familie sowieso ein Muss! Mit Sicherheit eine der besten Geschichten über den Dunklen Ritter und zurecht bereits als Klassiker bezeichnet.


Pro & Contra

+ Joker chaotischer und tödlicher als je zuvor
+ Batman wird an den Rand seiner Belastbarkeit geführt
+ großartige Zeichnungen von Greg Capullo
+ geniale Cover
Bewertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 4,5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln der Reihe Batman:

Rezension zu Batman Bd.4 – Jahr Null: Die geheime Stadt
Rezension zu Batman Bd.5 - Jahr Null: Die dunkle Stadt
Rezension zu Batman Bd.6 – Im Bann des Todes
Rezension zu Batman Bd.7 – Todesspiel
Rezension zu Batman Bd.8 – Superschwer
Rezension zu Batman Bd.9 – Die Rückkehr


Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 29. September 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren