Dienstag, 21. November 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Das Meer der Seelen - Nur eine Liebe (Jodi Meadows)
Geschrieben von Shtrojera
Sonntag, der 25. Oktober 2015

Verlag: Goldmann (März 2014)
Broschiert, 12,99 €, 384 Seiten
ISBN: 978-3442476022

Genre: Fantasy


Klappentext

Sie ist das Mädchen ohne Seele. Ausgestossen und allein. Bis sie auf Sam trifft und die Liebe findet.
 
Ana ist eine Außenseiterin und das nur, weil sie eine neue Seele besitzt. In einer Welt, in der jeder wiedergeboren wird, ist das ein Zeichen von Unheil. Und tatsächlich sterben seit Anas Ankunft immer mehr Menschen, ohne wiedergeboren zu werden. Die Angst ist groß, dass irgendwann alle unwiederbringlich ausgelöscht sein werden. Als sich immer mehr gegen Ana wenden, steht nur noch Sam zu ihr. Doch Ana muss endlich herausfinden, warum sie so außergewöhnlich ist, damit sie ihren Platz in Heart finden kann ...

Rezension

Nach den vorangegangenen Ereignissen in Heart will Ana nur eines - endlich dazugehören. Doch sie ist die einzige Neuseele in der Stadt und die Bewohner der Stadt haben Angst vor ihr - Angst, dass Ana eine Wende bedeuten könnte, die sie sich weder vorstellen können noch wollen. Davon getrieben wird Ana immer mehr ausgeschlossen. Es kommt zu Randalen und Gewalt, Beleidigungen und Verletzungen - und der Einzige, der an ihrer Seite ist, ist ihre große Liebe Sam. Ana muss herausfinden, was in der Stadt vor sich geht und warum sie die bislang einzige Neuseele ist - ehe es zu spät ist.

Nach einem wunderschönen und inspirierendem ersten Band legt Autorin Jodi Meadows in ihrer Meer-der-Seelen-Trilogie einen Nachfolger hin, der ihres ersten Bandes der Trilogie mehr als würdig ist. Dabei wird man sogartig sofort wieder in die Welt von Heart hineingezogen und begegnet Ana und Sam wieder, dessen Liebesgeschichte schon in Band eins tiefgründig und authentisch daherkam. Man taucht ein in eine Welt, die noch düsterer und geheimnisvoller daherkommt, noch mehr Spannung zu bieten hat und den Plot rund um Anas Geschichte verdichtet. Dabei schafft die Autorin gleichzeitig eine wunderbare Balance zwischen detailreichen und bezaubernden Erläuterungen und verdichtet gleichzeitig eine dichte, melodische Atmosphäre, der man sich als Leser kaum zu entziehen vermag.

Ana und Sam stehen dabei wieder im Vordergrund der Storyline und ziehen den Plot als Protagonisten (Ana mehr als Sam) nach vorne. Wunderschön ist vor allem die Entwicklung Anas zu sehen, die ihre Trauer weiter hinter sich lassen kann und immer mehr Mut findet, den Ereignissen der Storyline und ihrer Vergangenheit auf den Grund zu gehen. Dabei verdichten sich auch die Beziehungsstrukturen. Sam und Ana intensivieren nicht nur ihre positive Beziehung, sondern gelangen auch an bestimmte Grenzen und Probleme, denen sie sich gemeinsam stellen müssen. Im Verlaufe des Plots entwickeln sich dabei auch die Nebenfiguren weiter. Ana erhält unverhofft Verbündete, muss sich dafür allerdings auch gegen viele Feinde wären. Gleichzeitig ist sie die Einzige, die das schreckliche Geheimnis um Heart ans Licht bringen kann. Durch diese Aufgabe reift sie als Figur enorm und bleibt dabei in jedweder Hinsicht eine tiefgründige und glaubhafte Figur, mit der der Leser sich sofort identifizieren kann. Sympathie ist hier eine Grundlage, die von vorneherein bestand - und sich im Laufe der Handlung nicht ändert. Man fühlt mit, leidet und lacht mit ihr mit und ist ihr größer und treuster Begleiter - auch wenn sie das nicht weiß.

Die Handlung selbst wird deutlich vorangetrieben. Man erfährt viele neue Dinge und bekommt einiges an neuen Informationen zugespielt, welche sowohl die innovative Idee der Geschichte als auch den Erzählstil der Story prägen. Es gibt einige Ruhemomente, jedoch auch viele Szenen, in denen es rasanter zugeht. Mit dem Plot entwickelt sich auch das Setting und die Atmosphäre, die unglaublich dicht wirkt und wunderschön aufgebaut wird. Der Schreibstil der Autorin wird dabei als fast schon lyrisch betrachtet - jeder Satz, jedes Wort, ist genau richtig gewählt und trifft den Kern dessen, was die Autorin einem vermitteln möchte. Die vielen unvorhersehbaren Wendungen und Entwicklungen der Story kommen ebenfalls hinzu und lassen die Geschichte als Ganzes zu einem wahren Kunstwerk werden. Dennoch - mit fortschreitender Seitenzahl merkt man, dass noch einiges an Potenzial in den tiefsten Tiefen verborgen sind und manches Mal würde man sich wünschen, dass die Charaktere etwas aus ihren, zwar glaubhaft dargestellten und völlig passenden, aber dafür eher vorhersehbaren Mustern ausbrechen und Dinge tun, die man so nicht erwarten würde. Im Hinblick auf den finalen Band der Trilogie gibt es noch Raum für mehr - der hoffentlich von der Autorin genutzt wird. Insgesamt findet sich hier jedoch eine sehr empfehlenswerte Fortsetzung wieder, die Großes für das Finale der Geschichte hoffen lässt.


Fazit

Nur eine Liebe von Jodi Meadows ist eine bildgewaltige und wunderschöne Fortsetzung einer Fantasytrilogie, die durch ihre Andersartigkeit und ihre innovativen Ideen von sich überzeugen kann. Glaubhafte Figuren, lebhafte und sich ständig verändernde Beziehungsstrukturen sowie der fast schon lyrisch anmutende Schreibstil der Autorin sind dabei nur wenige Aspekte positiver Natur, die man als Leser nur loben kann. Es steckt viel Potenzial hinter dieser Reihe, welches die Autorin hoffentlich im dritten und finalen Band ihrer Trilogie zu einem wahren Crescendo ausbauen wird. Fantasyfans auf der Suche nach frischen und neuen Ideen sollten sich diese Trilogie definitiv nicht entgehen lassen!


Pro & Contra

+ Sympathische und reifende Figuren
+ Lyrischer Schreibstil der Autorin
+ Entwicklung des Hauptplots
+ Erfrischende und neue Ideen
+ Detailreich und voller Liebe zum Schreiben

o offenes Potenzial

- Figuren brechen noch nicht wirklich aus ihren Mustern aus (obwohl authentisch)

Bewertung: 

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5
 
Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 28. Oktober 2015
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren