Montag, 11. Dezember 2017

Weihnachtsgewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Hal Jordan und das Green Lantern Corps Bd.3 – Verbündete (Robert Venditti, Rafa Sandoval, Ed Benes)
Geschrieben von Markus
Dienstag, der 21. November 2017

Verlag: Panini; (September 2017)
Softcover: 116 Seiten; 12,99 €
ISBN-13: 978-3741604959

Genre: Superhelden


Klappentext

Hal Jordan scheint beim Kampf gegen Sinestro gefallen zu sein – und das Green Lantern Corps muss sich ohne seinen strahlenden Helden gleich drei der gefährlichsten Schurken des Universums stellen. Einer davon ist der galaktische Eroberer Starro, der den Planeten Xudar überfällt und dessen Bevölkerung zu willenlosen Sklaven macht. Als die Green Lanterns um Guy Gardner und John Stewart eingreifen, tappen sie in eine Falle, die ihnen die beiden sammelwütigsten Wesen der Galaxis gestellt haben. Der einzige Ausweg scheint ein Bündnis mit den Erzfeinden des Green Lantern Corps!

Strahlende Weltraum-Action der Extraklasse von Autor Robert Venditti (FLASH) und den Zeichnern Ethan Van Sciver (GREEN LANTERN: REBIRTH), Rafa Sandoval (CATWOMAN) und Ed Benes (RED LANTERNS)!


Rezension

Hal Jordan ist tot und das Green Lantern Corps, welches davon nichts ahnt, sammelt sich gerade neu, als sich die nächste Krise abzeichnet. Starro greift den Planeten Xudar an. Das Corps wirft sich sofort in den Kampf. Mit an ihrer Seite sind die Reste des Sinestro Corps und gemeinsam gehen sie einem ihrer Feinde ins Netz. Brainiac ist zurück und arbeitet nun für jemand anderes. Da braucht es die ganze Kraft beider Corps, um auszubrechen und ihre Feinde zu besiegen. Und dann mischen noch der zurückgekehrte Hal Jordan und White Lantern Kyle Rayner mit.

Robert Venditti nutzt seine, wenn man ehrlich ist, relativ einfach gestrickte Geschichte, um einen neuen Status Quo zu etablieren. Das Green Lantern Corps und das Sinestro Corps Seite an Seite ist nach all den Kämpfen gegeneinander, durchaus ein interessanter Ansatz. Allein bereits dadurch, dass das Sinestro Corps nun nicht durch Furcht herrschen, sondern helfen will und somit mehr auf der Seite des Guten steht als je zuvor. Natürlich birgt dieses Arrangement ebenfalls genug Sprengstoff, um diese Partnerschaft auf die Probe zu stellen. Denn so einfach wird die Zusammenarbeit, der in ihren Ansichten unterschiedlichen Corps, garantiert nicht, wie sich bereits jetzt zeigt. Der ein oder andere wird früher oder später quer schießen und damit erschließen sich Venditti jede Menge Wege für die Fortsetzung seiner Geschichte. Er hat nun eine Fülle von Möglichkeiten, die er hoffentlich auslotet und nutzt, um die Charaktere weiter auszuarbeiten. Dass er das kann, hat er oft genug bewiesen und er dürfte noch so manche Überraschung in der Hinterhand haben. Zusammen mit seinem Talent, packend und actionreich zu erzählen und trotzdem nicht die Charaktere zu vergessen, dürfte dies dafür sorgen, dass Hal Jordan und das Green Lantern Corps weiterhin spannend und packend bleibt. Dass Robert Venditti etwas großes plant, zeichnet sich ab, da er Hal Jordan zurückholt und Kyle Rayner als White Lantern auftreten lässt. Hal Jordans Erfahrungen kurz vor seiner Rückkehr dürften entscheidend für die Zukunft sein und die kryptischen Andeutungen versprechen so einiges. So aufgestellt wird die Serie mit Sicherheit weiterhin eine der Speerspitzen von DC Rebirth bleiben. Die Grundlagen sind gelegt, nun kann Robert Venditti in die Vollen gehen, was er hoffentlich tun und so dem Green Lantern Universum neue Aspekte hinzufügen wird.

Wie gewohnt sind die Zeichnungen von Ethan Van Sciver und Rafa Sandoval und damit sind sie stimmig, atmosphärisch und einfach passend. Sie verstehen es einfach die Serie zu inszenieren. Unterstützung erhalten sie dieses Mal von Ed Benes, der zwar auch ein guter Zeichner ist, dessen Heft aber etwas herausfällt, da er nicht ganz mit den Stammzeichnern mithalten kann. Seine Zeichnungen sind etwas kantiger und einfacher, aber immer noch gut genug, um nicht aus der Handlung zu reißen. Insgesamt behält Hal Jordan und das Green Lantern Corps ein harmonisches Gesamtbild bei und Robert Vendittis Geschichte lässt sich in einem durchlesen.

An Bonusmaterial gibt es die Heftcover und das obligatorische Vor- und Nachwort.


Fazit

Robert Vendittis Hal Jordan und das Green Lantern Corps macht weiterhin unheimlich viel Spaß. Er erzählt spannend und rasant. Mit den ersten drei Bänden hat er eine Grundlage geschaffen, auf der er aufbauen und fantastische Abenteuer erzählen kann, in denen weder Action noch Charaktere zu kurz kommen dürften. So ist die Reihe weiterhin eine Leseempfehlung für alle Superheldenfans.


Pro & Contra

+ Green Lanterns und Sinestro Corps Seite an Seite
+ Hal Jordan und Kyle Rayner sind zurück
+ die Zeichnungen können mit der Geschichte mithalten

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit dem Green Lantern Corps:

Rezension zu Green Lantern: Rebirth
Rezension zu Hal Jordan und das Green Lantern Corps Bd.1
Rezension zu Hal Jordan und das Green Lantern Corps Bd.2

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 21. November 2017
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren