Dienstag, 23. Januar 2018

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 19

Neueste Kommentare

Keine Ahnung ob das je jemand lesen wird, aber hab grade dieses alte Forum wiederentdeckt. Habe hier ...

Weiterlesen...

Danke!!!
Das liest sich wirklich gut. Die Hex Hex-Reihe hat mich direkt angesprochen, spannend auch das Interview ...

Weiterlesen...

Ich hab dieses Buch das erste mal mit ca. 14Jahren gelesen,als ich noch Depressionen hatte. Dieses ...

Weiterlesen...

Hallo Judith, ich habe Deine Rezension zu "Herbstlande" vorab extra nicht gelesen, stelle aber jetzt ...

Weiterlesen...

Old Man Logan Bd.4 – Monsterball (Jeff Lemire, Filipe Andrade, Andrea Sorrentino)
Geschrieben von Markus
Montag, der 01. Januar 2018

Verlag: Panini; (Oktober 2017)
Softcover: 156 Seiten; 16,99 €
ISBN-13: 978-3741603952

Genre: Superhelden


Klappentext

Alte Freunde, neue Monster!

Jubilee wird vermisst und die Spur führt nach Rumänien! Um seine untote, frühere Ziehtochter zu finden, muss sich Logan mit einem übernatürlichen Agententeam namens Howling Commandos verbünden. Doch als Dracula mitmischt und ein Monsterkonflikt ausbricht, ist plötzlich nicht mehr klar, wer auf welcher Seite steht.
Nach einem anderen Zwischenfall strandet der alte Mann, der einst Wolverine war, im eisigen Vakuum des Alls, und die blutrünstigen Aliens vom Volk der Broods sind ihm dicht auf den Fersen... Während er zugleich in seiner ursprünglichen Realität nach einem Mündel sucht, das er in der dystopischen Einöde zurückgelassen hat. Aber wie ist das möglich? Wo befindet sich das adoptierte Hulk-Baby? Und was haben eine erwachsene Danny Cage, Logans langjähriger Alpha Flight-Gefährte Puck und eine gute alte Bekannte damit zu tun?

Jeff Lemire, Filipe Andrade und Andrea Sorrentino klären euch auf.


Rezension

Der Klassiker Old Man Logan von Mark Millar und Steve McNiven hat mittlerweile seine Fortsetzung in einer Reihe gefunden, die den alten Mann in die Gegenwart transportiert hat. Der neueste Sammelband von Old Man Logan versammelt eine Reihe von Geschichten, die alle mit Monstern der ein oder anderen Art zu tun haben.

Krieg der Monster

Jubilee ist verschwunden und Logan macht sich auf den Weg sie zu finden. Die Spur führt nach Rumänien zu Draculas Schloss. Der versammelt dort alle Vampire und will sie zu einer Armee formen, die die Welt erobert. Nur Wolverine und die Howling Commandos stehen zwischen Dracula und dem Ausführen seines Planes.
Krieg der Monster ist nichts weiter als eine einzige große Schlacht, in der Logan im Mittelpunkt steht und die sich anfühlt wie ein alter Horrorfilm aus den sechzigern Jahren, der von den Hammerstudios produziert wurde. Die Geschichte macht Spaß und Logan hat mehr als einen großartigen Moment.

Rückkehr in die Einöde

Logan soll zu einer Weltraumstation fliegen und klären, warum sich Puck und Alpha Flight nicht mehr melden. Plötzlich ist er aber wieder in der Einöde, jenem Ort, der ihm so viel Leid gebracht hat und dem er entkommen schien. Ständig wechselt von da an der Ort und die Zeit, in der er sich befindet und er kann nicht mehr unterscheiden, was real ist und was nicht. Dabei ist die Lage auf der Raumstation nicht weniger gefährlich. Die Broods lauern in jeder Ecke und es ist für Logan ein harter Kampf, sie zu besiegen, umso mehr, da die Broods ein Ass im Ärmel haben, welches ihm das Leben zusätzlich erschwert.
Rückkehr in die Einöde ist Horror pur, der stark an Alien erinnert und viel Atmosphäre aufbaut. Dazu kommt ein Blick in die alternative Realität aus der Old Man Logan stammt und der mehr als düster ist und Logan eine folgenschwere Entscheidung treffen lässt.

Die Seite gewechselt

Logan will unbedingt zurück in die Einöde. Jedoch weigern sich alle seine Freunde und Verbündeten ihm zu helfen. Im bleibt nur eine Möglichkeit. Er muss Asmodeus aus dem Gefängnis befreien, der ihm mit Magie helfen soll, sein Ziel zu erreichen. Der hat am Ende aber auch noch eine Überraschung für ihn.
Logans Einbruch in das Gefängnis ist kurz, schnell und hart inszeniert und geschrieben und mit einer Menge Humor versehen.

Die Zeichnungen stammen dieses Mal nicht mehr nur von Andrea Sorrentino, sondern auch von Filipe Andrade. Andrade hat einen deutlich klareren Stil als Sorrentino und weiß in Bezug auf Superheldencomics zu überzeugen. Es ist nicht die ganz große Kunst, die er hier zeigt, aber seine Zeichnungen passen gut zum Inhalt. Andrea Sorrentino darf erneut die Einöde zeichnen und er bleibt seinem Stil treu, wenngleich seine Zeichnungen hier bedeutend besser aussehen und wirken.


Fazit

Old Man Logan – Monsterball präsentiert drei Geschichten mit Horroranklägen. Jeff Lemire liefert hiermit seinen bisher besten Band ab. Monsterball macht richtig Spaß und lässt den Leser neugierig auf das Kommende zurück.


Pro & Contra

+ Logan gegen Dracula
+ Alienanklänge bei Rückkehr in die Einöde
+ bissiger Humor

Bewertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln mit Wolverine:

Rezension zu Wolverine: Origin II
Rezension zu Wolverine - Season One
Rezension zu Wolverine Bd.1 – Jagdsaison
Rezension zu Wolverine Bd.3 – Der Abtrünnige
Rezension zu Wolverine Bd.4 – Dem Ende nah
Rezension zu Der Tod von Wolverine
Rezension zu Old Man Logan – Die Rückkehr
Rezension zu Old Man Logan

Rezension zu Old Man Logan Bd.3

Zuletzt aktualisiert: Montag, der 01. Januar 2018
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren