Mittwoch, 23. August 2017

Gewinnspiel

Phantast (Download)

Phantast 18

Neueste Kommentare

Ich halte es für problematisch ein Werk, das im Jahr 1951 erschienen ist, nach den Maßstäben des 21.
In der Zwischenzeit ist der 3te Band "Hammerhead" rausgekommen und siehe da, bessere Zeichnungen ...

Weiterlesen...

Ich würde die Antwort hier nicht posten! Nur, wie sehr ich mich freuen würde, falls Eure Glücksfee ...

Weiterlesen...

Das Buch ist halt im typischen John Ringo Stil geschrieben. Entweder man mag seinen Stil oder eben ...

Weiterlesen...

Hi Q, dass die Soundwords fehlen, ist aus meiner Sicht in diesem Fall ein großer Vorteil, denn sie ...

Weiterlesen...

Ghostwalker - Pfad der Träume (Michelle Raven)
Geschrieben von Patricia
Freitag, der 19. Februar 2010

Verlag: Lyx, Februar 2010
TB, 448 Seiten, € 9,95
ISBN 978- 3802582257

Genre: Romantic Fantasy


Klappentext

Auf der Flucht vor ihren Feinden wird die Leopardenwandlerin Kainda schwer verletzt. Der Tierarzt Ryan Thorne kümmert sich aufopferungsvoll um sie und weckt Gefühle in ihr, die sie längst vergessen glaubte. Im Schutz der Nacht zeigt sie sich ihm in Menschengestalt und lässt Ryan in dem Glauben, die leidenschaftliche Begegnung fände nur in seinen Träumen statt. Da nehmen Kaindas Verfolger ihre Spur wieder auf ...


Rezension

Der mit Spannung erwartete zweite Teil der Ghostwalker von Michelle Raven liegt nun endlich vor. Voller Vorfreude auf bekannte Gesichter und neue Abenteuer mit den Berglöwen und den beiden Leopardinnen, die in Afrika gefangen wurden und hier für übelste Zwecke eingespannt wurden, ist man begierig auf Kaindas Geschichte. Die Leopardin birgt ein trauriges Geheimnis, und bis zur Auflösung geht man mit ihr in eine Achterbahnfahrt der Gefühle. Die Berglöwen haben sie zum Glück befreien können und die beiden Schwestern Jamila und Kainda geben sich als Wandler zu erkennen. Während Jamila sehr geschwächt im Lager der Berglöwen bleibt, zieht Kainda los, um eine Möglichkeit zu finden, wieder nach Afrika zu kommen. Allerdings sind ihr auch wieder Verfolger auf der Spur, sie wird angefahren und von Ryan, einem Tierarzt, aufopferungsvoll gepflegt. Ryan spricht des Öfteren mit seinen Patienten, so ist es auch nicht verwunderlich, dass er mit Kainda, die er Etana nennt, eine zwar einseitige, aber rege Kommunikation aufnimmt. Das führt sogar so weit, dass er ihr vollkommen vertraut und sie mit nach Hause nimmt. Aber ihre Verfolger haben ihre Spur aufgenommen und so kommt es zu einigen unschönen Ereignissen. Währenddessen ist Jamila bei den Berglöwen und der große blonde Finn verdreht ihr mächtig den Kopf. Eigentlich will sie doch wieder zu ihrer Schwester zurück, oder gibt es die Möglichkeit einer Verbindung zwischen einem Berglöwen und einem Panther? Werden die anderen Mitglieder des Clans ihr jemals verzeihen oder zumindest vergessen können, was sie und Kainda getan haben?

Die Geschichte fängt diesmal nicht ganz so spielerisch an wie im ersten Teil, aber Kainda ist auch eine viel tiefer verwundete Heldin. Sie braucht lange, bis sie Ryan vertraut und feststellt, dass er keine Ahnung hat, wer und was sie wirklich ist. Im Gegensatz zum ersten Band, in dem Marisa Coyle zuerst ausschließlich als Menschen kennenlernt, ist es hier die Leopardin, in die Ryan sich verliebt, und diese Tatsache lässt ihn an seinem Verstand zweifeln. Die spielerische Leichtigkeit und der unterschwellige Wortwitz tauchen zeitgleich mit Coyle und Marisa wieder auf. Marisa ist fast ständig in die Geschichte involviert, als Reporterin nimmt sie die Spuren der angefahrenen Leopardin auf. Eigentlich ein bisschen überraschend, dass Coyle sie so lange alleine agieren lässt, aber zumindest ist Torik an ihrer Seite, der sie schon einmal aus großer Gefahr gerettet hat. Zu dieser Zeit ist er ihr auch eine bessere Hilfe als Coyle es gewesen wäre, ungeahnte Talente schlummern in Torik, mehr als einmal zeigt er viel Verständnis und Gelassenheit auch in schwierigsten Situationen.

Aber Michelle Raven belässt es nicht bei den bekannten Gestalten, es werden noch einige Neue vorgestellt, die mit ihrer sympathischen und äußerst geheimnisvollen Art nach ihrer eigenen Geschichte schreien. Wird es demnächst nicht nur in verschiedenen Lagern, sondern auch auf zwei Kontinenten fortgesetzt? In Mia steckt noch eine Menge Potential und dann gibt es ja noch die geheimnisvolle Gestalt, auf die es überhaupt keine Hinweise gibt. Freund oder Feind – das wird uns bestimmt noch eine ganze Zeit beschäftigen. Und natürlich wird auf den letzten Seiten noch ein Cliffhanger produziert - wann erscheint nochmal das nächste Buch?

Die ganze Geschichte ist etwas langatmiger als Die Spur der Katze, aber immer noch sehr actionreich. Ein paar Mal sind die Gedanken zu umständlich und zu langatmig, das Ausmalen sämtlicher möglicher Ereignisse lähmt einfach die Handlung. Wunderschön beschrieben aber die Annäherung zwischen Ryan und Kainda, die sich erst sehr spät als Mensch zu erkennen gibt. Ihre Gefühle füreinander entwickeln sich langsam, da Ryan Kainda ja für ein Tier hält. Ihre Kommunikation ist sehr anschaulich und auch ein bisschen waghalsig, bei einer echten Raubkatze hätte Ryan so manches Mal um seine Gliedmaße bangen müssen. Der gewohnte Witz lugt auch immer mal wieder hervor und die erotischen Szenen haben es wirklich in sich. Es ist schon verblüffend, was sich Katzen und Menschen alles einfallen lassen.

Mitreißend auch die zweite Liebesgeschichte zwischen Finn und Jamila, die im Lager der Berglöwen spielt. Finn hat die Führung des Lagers von Coyle übernommen und die verschiedenen Meinungen unter einen Hut zu bekommen, bringt ihn häufig an seine Grenzen. Um den Verstand bringt ihn dann die spürbare Anziehungskraft von Jamila, die beiden sind eine explosive Mischung. Jamilas Geschichte ist noch lange nicht beendet, sie hat einen schweren Stand im Lager, da viele ihr misstrauen und ihr den Angriff auf Coyle nicht verzeihen können. Aber mit Charme und Anmut schleicht sie sich so langsam in alle Herzen und ganz besonders in Finns.

Es ist ein schönes Wiedersehen mit bereits bekannten Charakteren und die interessanten Neuen lassen noch auf vieles hoffen. Erotik und Action im richtigen Maß, eine aufregende Welt mit interessanten Wandlern, die so langsam entdecken, dass sie lange nicht alleine auf der Welt sind, sondern noch viel mehr von ihnen existieren. Um langfristig zu überleben, müssen sie sich Gedanken machen, ob sie in Kontakt zu anderen Wandlern treten. Ein winziger Anfang ist mit Marisa und Jamila schon gemacht: Als Coyles Partnerin wird Marisa von fast allen akzeptiert und Jamila schafft es bestimmt auch noch, sich ihres Clans würdig zu erweisen.

In gewohnt guter Lyx Qualität kommt das Buch daher, das Cover ist absolut stimmig und passend, ein anderes Covermodell wäre gar nicht möglich gewesen. Endlich mal eine dunkelhäutige Heldin, die es auch auf das Titelbild geschafft hat.


Fazit

Knisternde Erotik, spannende Action, ungewöhnliche Lebensformen und ein spielerischer Erzählstil machen den unglaublichen Reiz des Buches aus, Spannung und Liebe gepaart mit Ironie und Wortwitz lassen die Seiten nur so fliegen. Mit Kainda und Ryan ist ein liebenswürdiges und verletzliches Paar in Erscheinung getreten, deren Gefühle und Zwiespälte einfühlsam geschildert werden. Die Wandler haben nichts von ihrer Faszination eingebüßt – eher im Gegenteil, die Spannung auf den nächsten Band ist noch größer, da es sich mittlerweile um eine lieb gewordene Familie handelt.


Pro und Contra

+ knisternde Erotik
+ ungewöhnliches Paar, er Mensch, sie Leopardin
+ interessante Charaktere
+ bekannte Charaktere tauchen wieder auf
+ witzig
+ ungewöhnliche Situationen
+ einfühlsam und fesselnd geschrieben
+ die Nebencharaktere haben ihre eigenen Geschichten
+ mysteriöse Fremde tauchen auf
+ viele Geheimnisse wollen noch enthüllt werden

- anfangs einige Längen

Wertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4,5/5


Interview mit Michelle Raven (Februar 2010)

Rezension zu "Ghostwalker - Die Spur der Katze" (Band 1)

Rezension zu "Ghostwalker - Auf lautlosen Schwingen" (Band 3)

Rezension zu "Ghostwalker - Fluch der Wahrheit" (Band 4)

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 28. August 2011
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren