Literatopia

Normale Version: Kettenreime
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21
"Moment!" rief einst ein Weichensteller,
der schwitzend schob sein Fahrrad voran.
Der Zug war schnell und wurde schneller,
der Dienstmann aß nur einen Teller,
doch der Zug kam niemals an.
An dieser Stelle, sei’s bewiesen, mit Verlaub,
dass die Politik - immer schon und immer dar -
gleichkommt einem ordinären Stimmenraub,
jeden Sinnes und jeden Anstands gänzlich bar.
Bar jeder Menschlichkeit
steh'n wir gelassen im Orkan -
wo Welt verbrennt, werfen wir den Scheit
in den Brandschatz aus Gleichgültigkeit.

Den Ruß an den Händen wäscht die Zeit.
Wir haben EUCH nichts getan.
Getan ist die Arbeit noch nicht
und allzu sehr bin ich darauf auch nicht erpicht -
Minnesang und Gregorianischer Choral!
Meine Klarinette soll lindern die Klausurenqual.
Klausurenquallen sind Einzelgänger,
die abgeschieden zwischen Riffen gammeln.
John Crobb, ein Klausurenquallenfänger,
begann vor zwei Jahr'n, sie zu sammeln.
Ein Museum hat er jetzt in Polen erbaut.
Dort quallts jetzt bunt und schrill und laut.
Lauter Klabauter-Bauarbeiter
streiten heiter weiter
wären eher hehre Männer
eben echte Menschenkenner

Porter

Kenner sin' nur Männer
denn weiblich wird das nur
wenn ich Kenner än'er
in Kennerinnen, das is' klur*
 Icon_irre

* zum Fortsetzen kann aus klur natürlich gerne "klar" werden
Klar ruht der Teich
darauf lebt ganz weich
im hellweißen Flaum
ein Schwan seinen Traum.

Porter

Traumatisch ging das Land zu Ende
zur gewalt'gen Zeitenwende 
Boden trägt den Fuß nicht mehr 
Arche ist leck und viel zu schwer
Schwer zu fassen ist die Schwerkraft.
Soll sein Maß für Masse sein.
Fällt auf dieses Spiel im Higgs-Feld
überhaupt ein Boson rein?
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21