Literatopia

Normale Version: Das 5. Vier-Wochen-Motivationsprojekt (Plauder-Fred Phasen 1 & 2)
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18
Hm, fünf Seiten sind auch bei mir üblich, teilweise weniger. Da wundere ich mich immer wie manche Autoren mit dme Alltag ihrer Prots 10-20 Seiten füllen können.
Mhm. Das konnte ich mal, aber da sind meist so viele unnötige Informationen enthalten, dass es langweilig wird.
jaja, auch Jan kennt dieses Problem.
Alleine die Biss-Reihe von Stephenie Meyer umfasst mehr Alltag als Spannung.
Langweilig ... Coffee
Ganz ehrlich interressiert mich die ganze Gefühlsduselei???
Antwort ist Nein Icon_lachtot
Yeah!

Zitat:dinner is served

Ich weiß, das klingt jetzt irgendwie verrückt Icon_irre , aber ich freue mich wie Bolle darüber, dass ich diesen Satz in Kumen-Esh einbauen konnte. Das zu erklären würde vermutlich nichts bringen, aber ich bin glücklich. Icon_cuinlove

Die auf der Kumen-Esh haben übrigens grade gekocht und essen jetzt zu Abend. So viel zu alltäglichen Langweiligkeiten im Leben der Protas Icon_rolleyes
Icon_lachtot du bist gut Lanna
[/color]Nach einem heißen Bad und abgeschreckt mit eiskaltem wasser gehts mir gleich wieder besser, voller tatendrang.

Oo, das mit diesen verschönerten Sätzen ist so eine Sache bei mir Icon_confused
@Lanna:
Die Sitzordnung dürfte Kopfzerbrechen bereiten Icon_wink

_____

Mein Tag war verhältnismäßig erfolgreich. Eine Kurzgeschichtenrohfassung ist fertig und wartet auf (einige) Kürzungen, für eine andere hab ich bereits eine Idee.
Eine dritte habe ich von 21k auf 15k Worte gekürzt, aber meine Hoffnung, die auf 12k runterzustutzen, kann ich wohl verwerfen. Naja, morgen nochmal schauen, ansonsten gehts halt nicht.

Wie siehts bei euch aus? Schon erfolgreich gewesen? Oder entscheidet sich das heute Abend noch?
Ich war den ganzen Tag beschäftigt und die meiste Zeit nicht zuhause, zum Schreiben kam ich also leider noch nicht. Wenn ich heute keine Fahrstunde gehabt hätte, hätte ich vielleicht noch mehr Zeit gehabt, aber so ... bleibt mir nur noch das Bisschen vor dem Schlafengehen Icon_nosmile
Na ja, versuchen wir mal, das Beste draus zu machen Icon_wink

Zum Thema Kapitellängen: Schreibt ihr immer ein Kapitel, wenn ihr schreibt? o.O Meine gehen meist zwischen fünf und zwölf Seiten lang, normalerweise schreib ich aber immer nur zwei Seiten am Stück - wenn es gut läuft. Wenn es schlecht läuft, eben nur einen Absatz. Oder zu was auch immer dann mein blockierter Schädel in der Lage ist Icon_rolleyes Manchmal sind es nur ein paar winzige Sätze, bevor ich gefrustet den PC runterfahre oder den Stift in die Ecke knalle. Hm. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich mir nicht genug Zeit lasse, wieder reinzukommen ...
In der Regel schreibe ich deutlich weniger als ein Kapitel (wobei das mit all den Kurzgeschichten in letzter Zeit schwerer festzustellen ist).
Ich versuche aber meist bestimmte Szenen nicht unvollendet zu lassen. Das ist zwar nicht einfach, da ich momentan viel im Zug schreibe, aber gerade Dialoge müssen am Stück geschrieben werden, finde ich. Die Stimmung ist sonst kaum einheitlich zu halten.
Ich hab meistens das Problem, dass es an einer Stelle gut klappt, und dann plötzlich ist der Fluss weg. Und ich steh dann vor einem unvollendeten Dialog oder was auch immer und denke mir dann immer, ich könnte hier einen Schnitt machen. Weil das ein gutes Ende für ein Kapitel wäre. Aber weil ich in letzter Zeit auch nur noch Szenen oder Kurzgeschichten schreibe, lesen sich die dann immer so ... abgerissen Icon_confused
Ich würde dann gern weitermachen, aber irgendwie geht es dann nicht mehr. Mein Hirn sagt mir "Da ist ein Schlussstrich, weiter geht es nicht" und dann bleibe ich da hängen. Und komme nicht mehr rein.
Ich verstehe es einfach nicht. Wie kann das sein? Nate ist erst seit DREI ABSÄTZEN in der Szene und schon will ihn wieder jemand erschießen! Das gibts doch nicht! Smiley_frown Er hat nichtmal ein Wort gesagt, sondern sieht nur elend aus Icon_nosmile
Wenn das mal kein schlechtes Karma ist, weiß ich auch nicht Icon_ugly

Zitat:Schreibt ihr immer ein Kapitel, wenn ihr schreibt?
Bei Kumen-Esh schreibe ich während des MoPros tatsächlich Kapitelweise. Weil ich so eine innere Unruhe habe, wenn ich ein Kapitel nicht abschließe und erst mit dem letzten Satz das Gefühl kommt, dass ich für den Tag fertig bin. Ist eigentlich ganz praktisch, weil es ein zusätzlicher Antrieb ist und irgendwie von alleine kommt, also ich nichtmal erzwingen muss, dass ich weiterschreiben will, sondern ich will einfach.

@Saryn
Ich hab jetzt allein in dem Kapitel, das auf jeden Fall stehen bleibt, 2229 Wörter und bin noch nicht am Ende. Dazu kommen ein paar vergeudete Wörter vom falschen Kapitelanfang. Doch ja, ziemlich erfolgreich für mich. Auch inhaltlich hab ich jetzt die eine Gruppe (wieder) komplett, so dass ich allmählich den nächsten Handlungsschritt ansteuern kann.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18