Literatopia

Normale Version: nur eine weitere Irre, die lieber einen Roman schreibt, als ihn zu lesen.
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3
(Auch wenn ich weiß, dass man so nicht beginnt)
Also.
Eigentlich habe ich ja nur nach einer Beschäftigung für einen Abend gesucht, an dem ich sonst nichts sinnvolles zu tun hatte. Freund will in Ruhe zocken und selbst findet man seine eigenen Geschichten gerade nicht sooo interessant, als dass man daran weiterschreiben wollte oder es fällt gerade nichts ein, was man schreiben könnte.
Als Konsequnz fange ich dann also an, mir das Internet durchzulesen. Zumindest den Teil, der deutschsprachige Fantasy beinhaltet.
Hierher bin ich dann über ein Link eines anderen Forums gekommen und der Grund, dass ich mich hier angemeldet habe, ist der, dass ich hier bei euch die erste Geschichte an diesem Abend gefunden habe, die ein echtes Interesse bei mir geweckt hat. Eine Geschichte, deren Stiel sich in meinen Augen durch eine gute Atmosphäre, glaubwürdige Charaktäre und KEINE überflüssigen Informationen auszeichnete.

Okay, soviel zu dem Warum.
Nun zum Wer.

Hinsichtlich meines Namens soll es anfangs einfach reichen, dass ich weiblich bin und hier auf Chewi höre (für alle, denen es aufgefallen ist, ja, da fehlt ein e am Ende. Als ich diesen Namen das erste Mal benutzt habe, habe ich ihn schlicht falsch geschrieben und nun keine Lust mehr ihn zu korrigieren)
Warum so paranoid was mein Name betrifft? Ganz einfach: Weil mein Freund ein Informatiker ist! Paranoia im Internet hat noch niemanden geschadet. Nur deren Mangel.

Ansonsten bin ich 24 und lebe derzeit in Berlin und bin in sozialen Bereich berufstätig.
Geschichten denke ich mir bereits so lange aus, wie ich denken kann und irgendwann, fand ich, dass ich sie auch mal aufschreiben müsste. Nunmehr seit... ziemlich vielen Jahren.
Seit zwei Jahren arbeite ich an einem Projekt mit mehreren hundert Seiten (nein, die werde ich hier NICHT alle ausstellen) und irgendwie ist die Welt, die ich mir geschaffen habe immer größer und komplexer geworden.
Und siehe da, ich hatte ein Monster geschaffen!
Ein Monster mit ziemlich vielen Geschichten, die sich irgendwie so ganz nebenbei in meinen Kopf schleichen und die früher oder später irgendwann alle darauf bestehen aufgeschrieben zu werden. Heimtückische Biester diese Kurzgeschichten (wobei "Kurzgeschichte" hier mit "nicht-über-100-Seiten" definiert ist).

Ein Punkt noch vorweg: Was auch immer ich hier von mir veröffentliche, alle Welten in denen meine Geschichten spielen und jemals spielen werden, haben eine gemeinsame Komponente: Die Weltengänger.
Mögt ihr daraus schließen und davon halten was ihr wollt. Mal ist ihre Präsenz stärker ausgeprägt, mal sind sie nur eine Fußnote, wenn überhaupt. Sie sind ein Relikt aus den allerersten meiner Geschichten, denen, die es nie zu Papier geschafft haben und doch sind sie immer irgendwie mit dabei. Oder es ist theoretisch möglich, dass sie mit dabei sind.

Viel mehr gibt es vorerst kaum über mich zu sagen und je nach dem wie sehr ich mich dazu aufraffen kann, hier tatsächlich eine erwähnenswerte Präsenz aufzubauen, kann es aber gut sein, dass noch das eine oder andere über mich folgt.

Zu meinen Kritiken vorweg:
Ich habe vor welche zu schreiben. Vermutlich werden sie dennoch eher rar gesät sein. Und, mal ehrlich: Es hat ja auch seinen Reiz die litararischen Ergüsse anderer Schreiber zu betrachten und seinen Senf dazugeben zu dürfen.
Im Verlauf meiner Ausbildung habe ich gelernt, dass Kritik immer und grundsätzlich konstruktiv sein sollte und daran gedenke ich mich zu halten. Ich gebe mir große Mühe, bei meinen Ausführungen höflich zu bleiben, was allerdings nicht zwingent heißt, dass sie auch immer nett sind.
Wer sich schöne Worte von mir erhofft wird bitter enttäuscht werden. Ich bin ein sehr direkter Mensch, der sagt, was ihm gut gefällt und... was eben nicht. Das mag nicht bei jedem gut ankommen und in diesem Fall schreibt mich einfach an und ich erspare mir jeden weiteren Kommentar.
Mein Anspruch ist es, eine Kritik zu geben, mit der ein Autor arbeiten kann und aus eigener Erfahrung sind das nicht die Aussagen, dass etwas ganz toll war.
Eher schätze ich Sätze wie:
"Hey, dein Hauptcharakter ist ne Zicke aller erster Güte. Ich kann die nicht leiden, muss das so?",
"Beseitige hier mal den Wortsalat, so lange Sätze sagt niemand, also lass deine Charaktäre nicht damit anfangen.",
"Nette Idee, aber irgendwie fehlt mir da die Spannung.",
"Die Situation in dieser Szene ist lächerlich, weil absolut unplausibel."
oder meinetwegen einfach nur: "Der Satz klingt irgendwie komisch, schreib das mal anders."
(Alles Kommentare, die ich mir schon anhören durfte und ja, sie waren tatsächlich hilfreich, auch wenn es hin und wieder sogar bedeutete, dass eine ganze Szene verworfen und neu geschreiben wurde.)
In diesem Sinne freue ich mich auf die Arbeit hier um Forum und dass sie auch für mich interessant genug bleibt, um mich Forumphlegmatiker bei der Stange zu halten.

In diesem Sinne:

"Reise sicher unter den Schwingen des Schicksahls." - arabahrischer Gruß
Hallo Chewi!

Gut, dass du deinen Namen erläutert hast. Der Hinweis auf das fehlende "e" war für mich schon hilfreich. Als ich das gelesen habe, ging ungefähr das hier durch meinen Kopf: "Tschewi? Chewie (wie in "Chemie" oder "nicht")? Kewi? Ich-haue-einfach-in-die-Tasten-und-ein-Name-kommt-raus?" Icon_ugly ... Also gut, Chewie ohne e! Herzlich willkommen bei uns im Irrenhaus Icon_smile

Mach dir, was dein Kommentierverhalten angeht, erstmal keine Sorgen. Wer keine Prügel verträgt, darf sein Werk eben nicht in den Ring werfen, sondern soll sich mit den lieb gemeinten Lobeshymnen von Mama und Papa begnügen. Ich möchte dich trotzdem bitten, darauf zu achten, dass du nicht aus Versehen jemanden persönlich zu hart angehst. Ich muss da selbst immer etwas aufpassen, daher nehme ich mir mal heraus, das hier anzumerken. Also am besten hart in der Sache, aber verbindlich im Ton, und schon sind alle glücklich Icon_smile Schau dir doch einfach ein paar Kommentare hier im Forum an, dann wirst du schnell merken, was für einen Tonfall wir hier pflegen. Hier gibt es auch noch einen Thread zum Kommentieren, wie wir es hier pflegen, mit weiterführenden Links zu Threads, in denen die einzelnen Probleme weiter diskutiert werden. Wenn du magst, schau mal vorbei und lass deinen Senf da Icon_wink

Jetzt aber genug der Standpauke zur Begrüßung - stürz dich einfach ins Getümmel Icon_smile Viel Spaß dabei!

Ganz liebe Grüße vom Lehrling
Sei gegrüßt liebe Chewi, auf dass du dich hier wohlfühlen mögest! Icon_smile

Zitat:nur eine weitere Irre, die lieber einen Roman schreibt, als ihn zu lesen.

Ganz nach meinem Geschmack. Obwohl ich viele gute Romane bzw. Bücher gelesen habe, komme ich doch nicht darum herum zu gestehen, dass ich selbst die Geschichten geschrieben habe, die mir am besten gefallen. lol Ich weiß, Eigenlob stinkt, aber stimmt es nicht auch, dass wir alle hier schreiben, weil wir in uns das Potential sehen, irgendwann die perfekte Geschichte zu schreiben, die niemand anderer außer uns schreiben könnte? ... Ach, ich schweife ab, dabei wollte ich nur sagen: du gefällst mir! Mrgreen

Gut finde ich es auch, dass du bereits ein ambivalentes Verhältnis zum Schreiben und deinen Geschichten hast, d.h. du weißt, was es bedeutet, neue Welten zu erschaffen und sie in die entsprechende Form zu bringen. Vl schaust du mal im Cafe vorbei und teilst die eine oder andere Erfahrung dort.

Was deine Warnung bzgl. Kritiken betrifft. Grundsätzlich bin ich eine kritische Person und heiße insofern kritische Betrachtungen nur zu gern willkommen. Da du diesen einen Punkt aber bereits so betonst, möchte ich dich doch drauf aufmerksam machen, nicht die goldene Mitte aus den Augen zu verlieren. Klar, kann der Empfänger deiner Kritik nur aus seinen Fehlern lernen, doch es schadet auch nicht auf die Stärken hinzuweisen (irgendwo sind immer welche, egal unter wie viel Schutt sie sich verbergen Icon_wink ). Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten und das daraus resultierende Schreibtalent müssen sich erst entwickeln und konstante Knüppelschläge helfen da selten weiter. Will dir jetzt gar nicht unterstellen, so brachial zu sein, wie deine Vorstellung vermuten lässt, nur eben einen dezenten Hinweis in diese Richtung geben. Konstruktive Kritik ist immer erwünscht und sollte sie mal sehr negativ ausfallen und du sie begründen kannst, ist auch alles gut. Ok. Wieder vom Text abgekommen, ich sollte wohl jetzt wirklich ins Bett huschen. Icon_ugly

In diesem Sinne. Leb dich hier ein. Icon_smile
Hallo Chewi.

Normalerweise begrüße ich eigentlich kaum Neuankömmlinge. Aber hier muss ich mich zu Wort melden.

Zitat:Hinsichtlich meines Namens soll es anfangs einfach reichen, dass ich weiblich bin und hier auf Chewi höre
Anfangs? Was hast Du denn vor, später zu enthüllen? Icon_wink
Mir würden - abgesehen von dem, wie ich Dich ansprechen soll - folgende Informationen reichen:
- Wie lange schreibst Du schon?
- Hast Du irgendwann einmal etwas veröffentlicht?
- Was machst Du um Dich wieder zu motivieren, wenn Du in einer Schaffenskrise steckst?
- Schreibst Du eher leicht und locker aus der Hüfte, oder magst Du viel lieber komplizierte, technisch anspruchsvoll konstruierte Geschichten? Beispielsweise Thriller/Krimis à la Jeffrey Deaver? (Vom Handlungskonzept her.)
- Wie schreibst Du? Leise, ruhig? An einem abgeschiedenen Ort? Mit oder ohne akkustische Unterstützung?
- Schreibst Du mit Hand oder per Laptop/PC oder was-weiß-ich? (Hand gibts auch noch.)
- Ist es für Dich als weiblicher Mensch einfacher Frauen zu beschreiben, oder Männer? Oder ist es gleich?
- Warum schreibst Du im Fantasybereich?
- Und darauf bezogen: Eher High Fantasy oder Lower-Fantasy?
- Gab es schonmal eine Szene, einen Passus in einer Deiner Geschichten, wo Du partout nicht weiterkamst, weil Dir die Beschreibungen ausgegangen sind?

Zitat:Und siehe da, ich hatte ein Monster geschaffen!
Da bist Du nicht der Einzige. Icon_ugly

Zitat:Ich gebe mir große Mühe, bei meinen Ausführungen höflich zu bleiben, was allerdings nicht zwingent heißt, dass sie auch immer nett sind.
Du solltest nicht vergessen, dass noch kein Meister vom Himmel gefallen ist. Von daher agiere ich anders. Es bringt in meinen Augen nichts, wenn man vergisst, dass wir alle hier keine Meister sind. Jeder sitzt in seinem kleinen Glashaus und hat einen Stein in der Hand. Icon_wink

Zitat:Das mag nicht bei jedem gut ankommen und in diesem Fall schreibt mich einfach an und ich erspare mir jeden weiteren Kommentar.
Sparen ist out - ändern wäre 'in'. Icon_wink

Zitat:Mein Anspruch ist es, eine Kritik zu geben, mit der ein Autor arbeiten kann und aus eigener Erfahrung sind das nicht die Aussagen, dass etwas ganz toll war.
Du magst es ehrlich? Okay.
Weißt Du, wie oft ich solche Sätze in den letzten Jahren lesen durfte? À la: jetzt komme ich und knalle Dir mal Deine Fehler so direkt wie möglich vor Augen - nur, damit Du besser wirst, versteht sich.
Das brauche ich ehrlich nicht. Vielmehr begegne ich den Leuten hier auf Augenhöhe, wobei der Witz und ein bisschen Augenzwinkern nicht nur sein könnte, sondern müsste. Damit das Hobby hier locker gesehen wird, und nicht bierernst.

Zitat:Eher schätze ich Sätze wie:
"Hey, dein Hauptcharakter ist ne Zicke aller erster Güte. Ich kann die nicht leiden, muss das so?",
"Beseitige hier mal den Wortsalat, so lange Sätze sagt niemand, also lass deine Charaktäre nicht damit anfangen.",
"Nette Idee, aber irgendwie fehlt mir da die Spannung.",
"Die Situation in dieser Szene ist lächerlich, weil absolut unplausibel."
oder meinetwegen einfach nur: "Der Satz klingt irgendwie komisch, schreib das mal anders."
Ich nicht. Eher so:
"Der Hauptdarsteller in der Geschichte leidet an Zickigismus, was aufgrund der weiblichen Körperausprägungen zu erwarten gewesen wäre. Aber muss dieser Charakterzug zwingend sein?"
"Da hast Du wohl lange nachts geackert und bist anschließend kraftlos auf der Tastatur eingeschlafen, hm? Tipp: nächstes Mal eher aufhören und frühzeitig inne Koje wandern. Icon_wink."
"Nette Idee, aber wenn Du jetzt noch mehr Spannung reinbringen würdest, dann gäbs den goldenen Teja-Orden. Mrgreen "
"Also, ehrlich: Die Situation in dieser Szene entbehrt nicht einer gewissen Komik. Icon_ugly "

Zitat:(Alles Kommentare, die ich mir schon anhören durfte und ja, sie waren tatsächlich hilfreich, auch wenn es hin und wieder sogar bedeutete, dass eine ganze Szene verworfen und neu geschreiben wurde.)
Natürlich ist alles hilfreich. Bei mir hat es beinahe dazu geführt, dass ich nicht mehr schreiben wollte. Nicht, weil ich die Fehler eingesehen habe - sondern eher, weil mich der Ton in der Musik gestört hat. Und das als Hobby? Als Hobby, Zerstreuung nach der Arbeit? Auf der Arbeit angeschissen worden? Und Zuhause nochmal? Nee.

So, und jetzt: Willkommen. Icon_smile

LGD.
Hallo Chewi, Wave

herzlich Willkommen bei uns. Wenn ich deine Vorstellung so lese, dann denke ich, dass du dich hier wohlfühlen wirst. Das Forum ist groß also scheu dich nicht, dich umzuschauen und frischen Wind mitzubringen. Icon_smile

Liebe Grüße,
Lady
Herzlich willkommen und viel Spass hier.

Ach ja und @Dread: Pro
Hm, eigentlich wollte ich hier niemanden schon mit meiner bloßen Vorstellung gegen den Strich bürsten. Ein zweifelhaftes Kompliment, dass ich es anscheinend doch geschafft habe Icon_ugly.

Damit alle, die jetzt schon Angst vor mir haben, wieder beruhigt sein können, kann ich zu meiner Verteidigung sagen, dass das hier weder die erste Internet-Community ist, in der ich bin und dass es wohl auch nicht die letzte sein wird. Bisher waren die Leute eigentlich immer traurig, wenn ich irgendwann wieder meinen Hut genommen habe.

Und ja, vielleicht werde ich meinen geheimnisvollen Namen später enthüllen. Wie auch so einige andere Dinge. Allein schon deswegen, weil es sich möglicherweise nicht vermeiden lassen wird.

Was meine höflichen, aber eben nicht immer netten Ausführungen betrifft, liegt das einfach daran, dass ich relativ unfähig bin, Dinge, die ich wirklich schlecht fand, in diplomatische Worte zu kleiden (meistens lasse ich es dann einfach - was im Übringen ebenfalls nicht heißt, dass alles, was ich nicht kommentiere in meinen Augen schlecht ist).
Und was meine Texte betrifft, ich will es auch nicht haben. Bei den Dingen im Leben, die ich wirklich verändert habe, habe ich es viel zu oft nur getan, weil es jemanden gab, der mich verdienter Weise mal so richtig rund gemacht hat (einige dieser Leute habe ich im Nachhinein wirklich extrem schätzen gelernt und es war mir eine Freude mit ihnen zusammen arbeiten zu dürfen). Was bitte nicht so verstanden werden soll, dass ich auf Teufel komm raus alle hier durchbürsten will.
Und ich stehe zu meinen Chars. Ja, die ist eine selbstmitleidige Zicke! Kein Grund das schönzureden ^.^

((Und wenn ich jemanden mal so richtig rund machen will, habe ich immer noch den Schneid per Augenkontakt zu tun. Dafür brauche ich kein Internetforum - für sowas habe ich meine Arbeit Icon_ugly.))
Hallo Chewi.

Zitat:Hm, eigentlich wollte ich hier niemanden schon mit meiner bloßen Vorstellung gegen den Strich bürsten. Ein zweifelhaftes Kompliment, dass ich es anscheinend doch geschafft habe
Nö. Ich habe solche Vorstellungen nur zu oft gelesen. Meistens kamen dann ein zwei Kommentare - sogar recht bissig - und dann waren die übertollen Total-Harten-Kritiker auch schon wieder in den Weiten des Internets verschwunden.

Zitat:Damit alle, die jetzt schon Angst vor mir haben
Angst?

Zitat:Und ja, vielleicht werde ich meinen geheimnisvollen Namen später enthüllen. Wie auch so einige andere Dinge. Allein schon deswegen, weil es sich möglicherweise nicht vermeiden lassen wird.
*geheimnissvoll*, *enthüllen*, *unvermeidbar*
Das klingt so, als wärst Du Jemand, der schon in aller Munde ist und das erfolgreiche Schriftstellerleben noch vor uns geheim halten muss. Icon_wink
(Und das, was in den Zeilen darüber steht, solltest Du mit einem Augenzwinkern sehen, denn:

Zitat:Was meine höflichen, aber eben nicht immer netten Ausführungen betrifft, liegt das einfach daran, dass ich relativ unfähig bin, Dinge, die ich wirklich schlecht fand, in diplomatische Worte zu kleiden
Dann lerne es!
Genauso, wie jeder andere es hier lernt, seine Texte zu verbessern. Icon_wink

Zitat:((Und wenn ich jemanden mal so richtig rund machen will, habe ich immer noch den Schneid per Augenkontakt zu tun. Dafür brauche ich kein Internetforum - für sowas habe ich meine Arbeit
Komm vorbei. Icon_fies Für Dich ziehe ich meine Dramatischen-Smalltalk-Boxhandschuhe an. Links 'Prosa' - rechts 'Polet'. Mrgreen

So, gez im Ernst. Schreiben ist viel zu wichtig, um es bierernst und ohne Humor anzugehen. (Von der Leidenschaft und der Liebe zum ausgetippten Wort mal abgesehen.) Also, versuch Dich.

LGD.
Wow.
Okay, ich bin jemand, der sich selbst nicht allzu ernst nimmt, also... kann ich nur darum bitten, dass du/ ihr es auch nicht tut.

Ich eine bekannte Autorin? In welcher Realität?

Und humor? Du wolltest wissen, wie lange ich schon schreibe und ich habe nachgeschaut. Die älteste Geschichte auf meiner Festplatte ist eine Fanfiktion, begonnen 2004. Übrigens eine Parodie, weswegen sie auch den Titel "die überflüssige Fanfiktion" trug und es dann auch dazu noch "die befürchtete Fortsetzung" gab.

Ich mag Humor. Vor allem den zynischen.
Und was die Dauer meiner Anwesenheit hier betrifft... keine Ahnung.
Chewi, Du darfst eins nicht vergessen: das ist Literatopia. Nicht irgendein Schreibforum, wo man manchmal den Eindruck hat, man wolle kleine Kings und Gablés züchten.

Wir sind anders.
(Und zwar in Allem.)

Icon_wink

LGD.
Seiten: 1 2 3