Literatopia

Normale Version: Motivation-Pur: Das 6. Vier-Wochen-Projekt (Plauderthread)
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31
Ja, ist eh total nachvollziehbar, warum hier bestimmte Texte nicht zu finden sind. Ist der Grund, warum hier maximal ein Bruchteil von meinen Texten zu finden sein wird Icon_ugly *verheißungsvolles Lachen*

Ist es schon so weit mir mir gekommen? WH wo man nur hinsieht Icon_rolleyes Mein Bett ruft Cowsleep
Ihr zwei seit ja richtig aktiv. Pro

Also werde ich erstmal nichts kürzen. Und Psychokram hab ich eh kaum dabei, ist nicht so mein Fall weil ich da immer durcheinander komme.
Extrem will ich ja nicht schreiben, sagen wir etwas authentischer und nicht immer alles durch die Blume, was mich bei vielen Büchern, die ich gelesen habe gestört hat und da dachte ich mir: Das machst du besser Icon_cool.

@Sniffu
Huuh das klingt ja interessant. Icon_ugly
Find ich sympatisch hehe
Wir wollen doch ein gutes Vorbild abgeben Icon_ugly

Richtig, Nos Pro Das ist das große Plus am Schreiben: wenn du es kannst, stehen dir die Türen zu allen Welten offen Icon_cuinlove
Ja, das sagen sie alle. Icon_ugly

Sniffu, was wenn aus den Türen, Tore werden, die in große Hallen führen? Da verliert man sich leicht weil man so viele möglichkeiten hat. Icon_cuinlove
Andererseits macht das auch grade den Reiz.
Ich bin nicht aktiv, ich drücke mich vorm Schreiben Icon_ugly

Jo, also der Meinung bin ich auch, dass Blut fließen muss, wenn es Krieg gibt. Ein Schwert oder eine rostige Axt gewähren meist keinen "hübschen" Tod. Dreckige Dinge hübsch zu beschreiben, mag ich nicht. Aber ich finde, als Autor muss man aufpassen, nicht von "authentisch" in "sinnlos viel Gewalt" zu wechseln. Das verwechseln nämlich auch manche gerne. Gewalt ist nicht immer schockierender oder schlimmer, nur weil es ausufernd beschrieben wird.

Daher, diese Sache ist so ein schwammiges Grauzonenfeld, da kriegste bestimmt zu jeder Frage von zwei Leuten drei Meinungen Icon_wink
Ich bin schon längst nur noch ein Machwerk aus den unterschiedlichsten Raum-und Zeitkontinuen Icon_ugly
@Lanna
Ich schrieb ja nicht worin aktiv genau. Icon_wink

Sinnlose Gewalt wird schlicht langweilig, hatte ich auch irgenwo mal, das Buch aber entsorgt, weils so grottig war. Und Erotik ist auch so ein Thema, wo sich jeder vor drückt, finde ich lustig. Mrgreen

@Sniffu
Wolltest du nicht ins Bett?
Langsam verstehe ich nicht mehr was du meinst...dein letzter Satz eben? Oo



Naja ich bin auch mal schlafen.
Gute Erotik ist aber auch schwer, finde ich.
Wobei ich da nicht soo die Erfahrung habe - ich scheitere schon bei meinen kleinen, zaghaften Versuchen, so ein bisschen Prickeln zwischen zwei Leuten wachzurufen Icon_ugly


Ich schreib noch meine Szene zu Ende - hoffe ich - und bin dann auch weg. Aber ich bin eh wieder die letzte, oder?
Dann bin ich heute, die erste die jammert?

Wuähhhh, ich hatte mich so gefreut auf die Szene, die jetzt kommen soll und die eine Figur ist weggetreten und die andere will nur die Polizei rufen und das ganze absagen.
Ich brauche definitiv Musik, gute, passende und meine Figur mag nur Sinatra. Es passt aber kein Sinatra in die Szene und Elvis auch nicht ... dabei gehört Elvis dem Hund und der heißt schließlich so ... (noch ien Name, den ich nicht ändern könnte)

Was ist eigentlich mit den 20-30 seltenen Babys. Papa Jan, was wirds eigentlich?Mrgreen

Nützt nix, irgendwann muss ich meine paar Wörter doch zusammenkratzen. Dafür hab ich neue Geschwindigkeitsrekorde in Sachen Kommis aufgestellt ...

Ich wünsche allen einen Wortschwall zum Anfang!!!!

Und Gewalt und Erotik ... Ich finde die Tendenz zum expliten gerade bei Sexszenen im Moment etwas ... nervig. Klar, Sex gehört dazu, Sex sells und man muss nun wirklich nicht Küsschen, Licht aus betreiben. Aber seitenlanges erotikbla und ein kleiner Tabubruch oben drauf ... da gehöre ich zu den Überblätterern, wenn der Sex mir dann nix mehr über die Figuren sagt, sondern nur wieviele Ausweich- oder Tabuwörter jemand für die Geschlechtsteile kennt Icon_rolleyes
Gewalt ... dafür gilt eigentlich das selbe. Wenn ich aus dem Text fliege, weil ich mir denke, wow, der will aber als "Erwachsenentext" oder als "Jugendfrei" durchkommen, dann ist zumindest für mich zuviel. Die Gewalt und die Art der Beschreibung muss dann bei mir Welt und figurengerecht sein und wieder eben nur soviel wie nötig für die Geschichte. einem Hannibal gestehe ich da lange anatomische Details zu, einem Krieger eher weniger ...
Andererseits gilt natürlich immer, wenn dem Autoren das so wichtig ist, dann ist das so und ich denke, da hat jeder so seine eigene perfekte Mischung auf die er hinschreiben muss.
Och, ich dachte, ich jammere heute zur Abwechslung mal überhaupt nicht. Auch wenn ich Grund dazu hätte Icon_ugly
Aber eigentlich sollte ich mich darauf konzentrieren, was ich schon geschafft habe und damit bin ich doch bisher ganz zufrieden.

Motivation statt Frustration! Positiv denken! Yay! Icon_aufsmaul Mrgreen

Wie siehts bei euch aus? *strengen Blick auf die Pinnwände werf* Seid ihr zufrieden mit eurer bisherigen Leistung? Wollt ihr euch in der zweiten Hälfte von Phase 1 noch verbessern? Habt ihr das Gefühl, voranzukommen?
Denkt ihr, dass die Überarbeitung der pure Horror wird? Icon_ugly
Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31