Literatopia

Normale Version: 8. Literatopia Schreibwettbewerb: Die Gewinner
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
8. Literatopia Schreibwettbewerb: Die Gewinner

[Bild: plasma-lamp-113375_64edo1g.jpg]
Bildquelle: Pixabay


Es bildet ein Talent sich in der Stille,
Sich ein Charakter in dem Strom der Welt.
Johann Wolfgang von Goethe


Unter Strom zu stehen kann vieles bedeuten: Es kann unseren Alltagsstress beschreiben, aber auch den besonderen Moment, wenn man sich zum ersten Mal begegnet und verliebt. Heutzutage kommt der Strom wie selbstverständlich aus der Steckdose, doch er ist soviel mehr, als bloße Elektrizität. Strom ist Energie, eine Antriebskraft und in frühreren Zeiten muss er auf die Menschen nahezu magisch gewirkt haben.
Aber was passiert, wenn die Lichter plötzlich erlöschen und die Welt in Dunkelheit versinkt? Was passiert, wenn ein Blitzschlag alles verändert?

„Unter Strom“ – ein Thema, viele Blickwinkel. Erzähle uns deine Geschichte.



Liebe Schreibbegeisterte,

zwei Monate standen unsere Teilnehmer quasi unter Strom, konnten bei der Abstimmung zusehen und mussten auf die finale Auswertung noch ein paar Tage länger warten. Da das Ergebnis dieses Mal eindeutig ist, mussten wir im Hintergrund keine zweite Abstimmung vornehmen, sodass wir heute die Ergebnisse verkünden können.

Zuvor müssen wir allerdings noch ein großes Dankeschön an unsere Partnerverlage Piper, Heyne und Droemer Knaur loswerden, die uns die diesjährigen Wettbewerbsgewinne spendiert haben! 

So, aber jetzt:

Den 1. Platz belegt mit "The fall of sun": Dreadnoughts! Und gewinnt damit „Die zwölf Könige“ von Bradley Beaulieu, „Die Kinder“ von Wulf Dorn und „Die Symphonie des Augenblicks“ von Marie Fitzgerald

Der 2. Platz geht an "Das schwarze Loch in unseren Gesichtern" und damit an den Weltenwanderer, der „Die zwölf Könige“ von Bradley Beaulieu, „Die Kinder“ von Wulf Dorn gewinnt

Der 3. Platz geht an "Bekenntnisse einer Mörderin" von Persephone, die „Die zwölf Könige“ von Bradley Beaulieu gewinnt

Für alle, die mitgerechnet haben: Eigentlich würde auch der dritte Platz an Dreadnoughts mit seinem Beitrag "G E F I O N" gehen, aber da er bereits Platz 1 belegt hat, haben wir den dritten Platz an die nächstplatzierte vergeben.

Die Gewinner mögen ihre Adressen bitte an Zack via PN schicken Icon_smile

Die anderen Platzierungen werden nicht öffentlich bekanntgegeben. Wer seine Platzierung wissen möchte, kann diese unter admin@literatopia.de erfragen.

Viele Grüße von Eurem

LiteratopiaTeam


Die Wettbewerbsgeschichten:

Herzlichen Glückwunsch an die GewinnerInnen! Muss ganz ehrlich sagen: mit der Auflösung der AutorInnenschaft hätte ich so nicht gerechnet. Icon_ugly
Wow, herzlichen Glückwunsch an alle (4!) Gewinnergeschichten! Es war wie immer total cool zu sehen, wie unterschiedlich die Geschichten waren und wie das Thema eure Gedanken *Tusch* unter Strom versetzt hat  Write
Außerdem habe ich mir ein familieninternes Schulterklopfen abgeholt, weil ich Dreads zwei Geschichten richtig zugeordnet habe  Mrgreen coole Aktion und alle in die Tasche gesteckt, Dr. Noughts  Pro
Hallo zusammen.

Erstmal herzlichen Glückwunsch an die Gewinner WW und Big P.

Dann möchte ich mich bei allen Bewertern bedanken, die dieses Ergebnis zustande gebracht haben. Daneben muss ich noch folgende Punkte loswerden:

@Sniffu:
Ich habe wirklich nirgends gesagt, dass ich nicht teilnehme. Ich habe meine Aussagen immer so bedacht, dass man das annehmen könnte. Das resultiert aus der PKA, wo ich 2009 beinahe mit durchgekommen wäre. Icon_wink
Verzeih mir.

@Libbi:
Ich wusste, dass Du die einzige Person sein würdest, die bei der Nennung des Namens Johann sofort wissen würde, wer das geschrieben hat. Aber das war mir egal, denn das ist der Auszug aus dem, was ich nie schreiben konnte.
Hinweis: Unterstrom als Begriff habe ich davor bei der THW-Weiterbildung gehört. Es bezeichnet die Richtung eines Stroms mit 'zur Quelle hin'. Und da kam dieses alte Bild aus der nie-fertig-gewordenen Geschichte wieder hoch.

Tatsächlich gibt es einen Strom, der die Leichen vieler Besatzungsangehörigen der Wiesbaden vom Skagerrak, durchs Kattegat an die Ostküste Schwedens mitgenommen hat. Dort ist auch die letzte Ruhestätte von Johann Kinau.

Im Übrigen zitiert 'Rosa' Johann Kinau auf dem Deck tatsächlich, bevor sie ihre Stiefel über die Reling wirft.

Und falls jemand Lust auf mehr bekommen hat: Im Rathaus der Stadt Wiesbaden wird jährlich am 31.07./01.08. an die untergegangene 'Wiesbaden' mit einer kleinen Feier gedacht. Auf Wunsch kann dort auch das fragliche Tafelsilber eingesehen werden, dass die Stadt durch all die Katastrophen und Kriege immer noch in ihrem Besitz hat.

@alle:
Ich habe wirklich noch nie an einem Schreibwettbewerb hier teilgenommen. 579.923 war ein Versuch, der damals zu lang geworden war und ich habs danach nie wieder in Betracht gezogen. Nun kam aber folgendes zusammen: Die Leere hier. Und die Bitte vom Boss, der ich die wenigsten Bitten abschlagen kann.
Also habe ich GEFION geschrieben. Als ich damit fertig war - es waren nur noch zwei Tage bis Eingabeschluss - fiel mir die Handlung von The fall of sun ein.
Die Geschichte wurde also gegen die Zeit, an drei verschiedenen Orten, auf vier Rechnern geschrieben und via PN immer wieder zum aktuellen Ort geschickt. Neben Arbeit und dem ganzen Rest. Und warum?
Weil ich die Befürchtung hatte, dass der Wettbewerb aus Mangel an Teilnehmer scheitern könnte. Deswegen sind es zwei geworden.

@The fall of sun:
Es ist Science-Fiction, weil es so sein musste. Denn es beruht auf einer Wirklichkeit, die viel schlimmer war.

@"Paten":
Ebenfalls herzlichen Dank fürs Durchsehen, Korrigieren und Logikfehler rausbügeln an Ibi und Me.

LGD.
Hallo, 

Erstmal herzlichen Glückwunsch an meine Mitstreiter. Ihr habt verdient gewonnen. 
Natürlich freue ich mich auch über meinen dritten Platz. Damit habe ich überhaupt nicht gerechnet. Und ein liebes Dankeschön fürs Voten.

@Dread ich wusste, dass G-E-F-I-O-N von dir ist. Kenne doch deinen Stil  Mrgreen
Guten Morgen,

Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner! Icon_smile Ich muss sagen, ich hätte so jetzt nicht mit der Zuordnung nicht gerechnet.

@Dread: Ich habe bei "Johann" schon an dich gedacht, die ganze Geschichte hatte sich so nach dir angefühlt, aber ich hab einfach nicht mit deiner Teilnahme gerechnet.

Liebe Grüße,
Lady
Huch, ich hab es noch auf Platz 2 geschafft? Wie cool! Mrgreen 
Vielen Dank an alle Abstimmenden und vor allem auch an alle Teilnehmer des Wettbewerbs. Es hat Spaß gemacht eure Geschichten zu lesen und sie zu bewerten und ich freue mich darauf, einige von ihnen im Forum noch mal ausführlicher zu begegnen.

Jetzt wird erstmal gefeiert! Icon_jump
WW

Dein Text war mein Favorit! Und mit ein bisschen Eigenlob darf ich auch behaupten, dass ich dich dazu am Schirm hatte (hätte D mich mit seinem Gefion nicht ordentlich aufs Glatteis geführt!).

@D
Und ich suche noch nach Gegenbeweisen. Kann ja nicht sein, dass ich mir das eingebildet habe D:
Kleiner Nachbrenner:

@Lady:
Das sollte kein Affront sein. Das war dem Umstand geschuldet, dass ich Libbi damals die ersten Kapitel geschickt hatte zum durchsehen. Falls Du den Johann aus König der Nacht meinst - die beiden haben nur den Namen gemeinsam. (Der Johann dort wurde eher von Johann, dem Gespenst aus Das Boot inspiriert.)

@Sniffu:
Sollte ich tatsächlich sowas geschrieben haben, tut es mir natürlich leid und würde mich dafür auch in aller Form entschuldigen.
cookie

LGD.
Ich weiß, ich sollte das nicht sagen, aber sollte es dieses Jahr wieder einen Wettbewerb geben. Ich bin dabei
Seiten: 1 2