Literatopia

Normale Version: Helbeck: Haus Martfeld
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Die Reihe "Rheinische Kunststätten", die vom Rheinischen Verein für Denkmalpflege und Landschaftsschutz herausgegeben wird, dient den "Westfälischen Kunststätten" als vorbild. Es gibt die westfälische Reihe seit 1977. Kunsthistoriker, Denkmalpfleger und andere fachkundige Leute gehören i. d. R. zu den Autoren.

Gerd Helbeck: Haus Martfeld in Schwelm; Selbstverlag Münster 1981; 16 Seiten; ohne ISBN / ISSN


Dies ist Heft 14 der Schriftenreihe.

Formal und inhaltlich folgt das Heft gewohnten Pfaden. Reichlich bebildert beschreibt der Autor Lage, Geschichte sowie Architektur der Anlagen; bei aller sachlichen Beschreibung gelingt ihm sogar eine gewisse Lebendigkeit. Dies liegt vor allem an der häufigen Erwähnung von Personen, die eng mit Haus Martfeld verbunden sind, und deren (bau-)geschichtlichen Bedeutung.

Der Vorbildcharakter der Rheinischen Kunststätten ist nicht übersehbar, sind beide Heftreihen faktisch gleich gestaltet. Es ehrt die nordrhein-westfälischen Heimatbünde (Rheinland, Westfalen, Lippe), daß sie die Kunststätten-Schriftenreihen herausgeben. So wird die eigene Kulturgeschichte beschrieben, das Wissen um die eigene Landes- und Ortsgeschichte bar jeglicher tagesaktuellen Aufgeregtheit erhalten und die Bedeutung des Denkmalschutzes betont. Was der (schreibende) Journalismus nicht leisten kann oder will, wird dem Leser hier dargeboten.