Es ist: 20-10-2020, 00:30
Es ist: 20-10-2020, 00:30 Hallo, Gast! (Registrieren)


Geborgenheit
Beitrag #1 |

Geborgenheit
Schenk mir Liebe, guter Freund
es ist dein Herz das ich jetzt brauch.

Schenk mir Liebe, guter Freund
mit Händen die mich halten.

Gib mir Kraft und Stärke, Freund
sie erwacht in all der Blüte.

Schenk mir Liebe, alter Freund
denn in ihr find ich die Güte.

Halt mich fest geliebter Freund
denn es ist die Umarmung eines Freundes
die ich heut so kläglich brauch.

Weil mein Schatten auch nur ich selber bin.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #2 |

RE: Geborgenheit
Sanyasala,

etwas Neues von dir, liebe Eltair, wie schön Icon_smile

Mir ist eigentlich nur aufgefallen, dass die Schlichtheit wieder in die Tiefe führt - ein Markenzeichen, findest du nicht auch? - und dass ein paar Kommata vielleicht fehlen ...

(26-04-2011, 19:40)Eltair schrieb: es ist dein Herz, das ich jetzt brauch.
Zitat:mit Händen, die mich halten.

Zitat:sie erwacht in all der Blüte.
Hm, hier finde ich die Sprechmelodie nicht so toll - du musst wissen, ich finde, deine Gedichte sind toll zu sprechen, so eine Art Singsang fast Icon_smile - und würde eher so etwas schreiben wie "sie erwacht in frischer Blüte" oder "aller Blüte", wobei letzteres etwas ... typisch ist.

Zitat:Schenk mir Liebe, alter Freund
denn in ihr find ich die Güte.
Hier kann ich mir echt den Moment vorstellen, dass jemand das denkt, während er sonst im Alltag vielleicht manchmal in Zorn gerät oder in Stress - und mit solchen Dingen wie Freundschaft eine menschliche, gütige Seite findet, die auf andere auch positiv wirkt.
Zitat:Halt mich fest, geliebter Freund

Zitat:denn ist es die Umarmung eines Freundes,
die ich heut so kläglich brauch

Das war es auch schon - insgesamt finde ich es einen schönen Gedanken und ich habe - frag nicht warum! - ein Bild aus einer mittelalterlichen oder etwas später angesiedelten Umgebung im Kopf, wo ein normaler Mann, der eben mit einem Kind schimpfen wollte, menschlich berührt wird und ausgeglichen reagiert, indem er versöhnlich wird; und anschließend abends hinausgeht, wo sein alter Freund auf einer Bank sitzt und ihn zu einem Becher Wein einlädt. Total friedliche Stimmung Icon_smile

Alles Liebe,
Trin[/quote]


"Unmöglich? Du selbst bist doch die Fürstin des Unmöglichen. Du hast mir das Leben geschenkt und es dann zur Hölle gemacht. Zwei Väter hast Du mir gegeben, und beide mir entrissen. Unter Schmerzen mich geboren und zu Schmerzen mich verdammt. Nun spreche ich zu Dir aus dem Grabe, zu dem Du mir die Welt geschaffen hast: Ich bin Deine Tochter - und Dein Tod."
- aus Bastard -

(Avatar: 'Batbastard', © by Trin o'Chaos)

Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #3 |

RE: Geborgenheit
Hey Trin,

wow, danke für deinen Kommentar.
*lach*, ja was mir aufgefallen ist, ist dass ich irgendwie immer in zweier Reihen schreibe *gg*, auch unabsichtlich. Dabei find ich die langen aneinandergereihten auch total cool.
Hm, vielleicht wird das ja mal was ;-)

Etwas schlichtes das in die Tiefe führt? Findest du das echt ein Markenzeichen? Nun ja, in meinen Ohren klingt das gut, ;-)

Vielen Dank..

Und ja, endlich mal ein neues Gedicht, wie immer entstehen sie spontan.

Witzigerweise habe ich bei der einen Stophe mit Blüte ursprünlich das Wort Liebe stehen gehabt. Aber dann wär da soo viel Liebe, *gg*.

Zitat:Gib mir Kraft und Stärke, Freund
sie erwacht in all der Blüte.
sie erwacht mit all der Liebe oder so

und danach wieder Liebe. Naja, deshalb habe ich es geändert. Aber in dem Fall noch n weiteres Wörtchen bearbeiten ;-)

Und danke für die Rechtschreibkorrektur, *gg*, ich wollte anfangs gar keine Satzzeichen setzen, aber okay *gg*.

Wow, das nenn ich ein Bild, und irgendwie ... Schöön ;-)

Danke Trin, bedeutet mir echt viel

Eltair
Ehrlich, du findest meine Gedichte eine Art singsang?
Dabei hab ich schon so oft gehört, dass sie nicht fließend lesbar sind..

Dabei sind sie es, wenn ich sie laut vorlese .. *gg*

Haha, vielleicht lese ich sie richtig, setzte die Zeichen und Absätze
aber falsch *ggg*

Bussi

Weil mein Schatten auch nur ich selber bin.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #4 |

RE: Geborgenheit
Hallo Eltair,

das ist ganz ohne Zweifel ein schönes Gedicht. Nur eine Stelle ist sprachlich problematisch.

Zitat:Halt mich fest geliebter Freund
denn ist es die Umarmung eines Freundes
die ich heut so kläglich brauch.

Die Konkunktion "denn" leitet einen Hauptsatz ein. Es müsste also heißen: "denn es ist..."

Viele Grüße

Hans Werner


Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Beitrag #5 |

RE: Geborgenheit
Hallo Hans Werner,

vielen Dank für deinen Kommentar,
und jaa, ich hatte es anfangs auch so geschrieben, wie es gehört,
aber ich fand da klang es dann sprachlich bzw. melodisch nicht mehr so toll.

Wird geändert, und viele liebe Grüße

schön dass es gefallen hat

Eltair

Weil mein Schatten auch nur ich selber bin.

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2020 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme