Literatopia
5 Wörter Teil 19 (abgeschlossen) - Druckversion

+- Literatopia (https://www.literatopia.de/forum)
+-- Forum: Archiv (https://www.literatopia.de/forum/forum-148.html)
+--- Forum: Archiv (https://www.literatopia.de/forum/forum-149.html)
+---- Forum: Skriptorium (allgemein) (https://www.literatopia.de/forum/forum-126.html)
+---- Thema: 5 Wörter Teil 19 (abgeschlossen) (/thread-6008.html)



5 Wörter Teil 19 (abgeschlossen) - Sigurd - 11-04-2011

Hallo, zusammen!

Da ich der Gewinner von Teil 18 bin, gebe ich hier die neuen Wörter bekannt.
Sie lauten: Hundehütte, Joghurtbecher, Firma, Besucher, Sicherheit.

Ihr habt vier Wochen Zeit: neun, acht, sieben, sechs, fünf, vier, drei, zwei, eins, null ... und los geht´s!
Viel Spaß dabei und viele verschiedene Geschichten + Gedichte wünsche ich mir! Icon_wink

HGruß, Sigurd


RE: 5 Wörter Teil 19 - LadydesBlauenMondes - 23-04-2011

Der Banküberfall

Franco saß in der Sonne und löffelte seinen Joghurt. Er blinzelte, weil ihn die hellen Strahlen blendeten. Die Menschen auf der anderen Straßenseite hasteten vorüber und beachteten ihn nicht. Warum auch? Er war ja nur ein Mann, der auf einer Bank saß, um seinen Joghurt zu essen und die Sparkasse zu überfallen. Andere Menschen zu beobachten war schon immer ein Hobby von ihm, er liebte es sie zu betrachten und sich vorzustellen, woher sie kamen und wohin sie gingen. Warum war das kleine Mädchen da vorne nicht in der Schule? War es vielleicht krank? Oder war die Schule ausgefallen? Franco kannte die Antworten nicht, aber er stellte sich gern die Fragen.
Franco sah auf die Uhr. Er hatte noch Zeit, bis seine Mittagspause zu Ende war und er zurück in der Firma sein musste. In seinem schlecht gelüfteten Büro in dem er weniger Platz hatte, als es für einen Bernhardiner in einer Hundehütte gab. Er hatte hier schon genügend Mittagspausen verbracht, um zu wissen was zu tun war. Mit sicheren Schritten überquerte Franco die Straße. Kurz bevor er die Sparkasse erreichte zog er eine schwarze Skimaske über das Gesicht und eine Pistole aus der Jackentasche. Mit allem Mut, den er aufbringen konnte zielte er auf einen der Männer hinter dem Schalter.
„Das ist ein Banküberfall. Zu ihrer eigenen Sicherheit und der ihrer Besucher (das Wort „Kunden“ fiel ihm zu spät ein) empfehle ich ihnen genau das zu tun, was ich ihnen sage.“ Er stellte sich breitbeinig auf und zielte genau auf die Stirn des Bankangestellten, ob überhaupt Kunden anwesend waren, registrierte Franco nicht. Er bewegte die Pistole ein wenig auf und ab.
„Na los Freundchen. Geben sie mir das Geld, was im Tresor liegt. Sie haben doch sicher einen dieser Kurse besucht, wo ihnen beigebracht wurde, was zu tun ist.“
Franco versuchte sich an einem Lachen, aber hinter der Maske klang es nicht halb so selbstsicher, wie es sollte. Zu seiner eigenen Überraschung hielt er sogar wirklich ein paar Minuten später einen Sack in den Händen, der sich ziemlich schwer anfühlte. Voller Geld. Geschickt warf er ihn sich über die Schulter, bedankte sich höflich bei dem jungen Mann und verließ schnellen Schrittes die Sparkasse. Draußen entledigte er sich der Maske, unter der es ihm ziemlich heiß geworden war und flüchtete mit dem Geld in ein neues Leben.
Dann stand Franco von der Bank auf und warf den Joghurtbecher in den nahen Abfalleimer. Zumindest wollte er das, denn der Becher prallte an dem Behälter ab und kullerte über den Bürgersteig. Franco bückte sich danach, während er beschloss, den Banküberfall noch einmal durchdenken zu müssen. Die Bemerkung mit dem Kursus erschien ihm wirklich albern.


RE: 5 Wörter Teil 19 - Sigurd - 27-04-2011

Starke Geschichte, Lady - das Ende hat mich wirklich überrascht! Icon_wink


RE: 5 Wörter Teil 19 - Quantensprung - 04-05-2011

Hundehütte
Joghurtbecher
Firma
Besucher
Sicherheit


Zur
Sicherung
der Sicherheit:
Das Trinken
aus Joghurtbechern
ist
Besuchern
der Firma
"Hundehütte"
strengstens
untersagt.

Stellt sich bloß
die Frage:
WARUM?

Der Grund
ist einerlei,
Hauptsache,
die geforderten
fünf Wörter
sind
dabei!



....


RE: 5 Wörter Teil 19 - Sigurd - 05-05-2011

Icon_lol Witzig! Icon_wink


RE: 5 Wörter Teil 19 - Adsartha - 06-05-2011

Zur Sicherheit vor Erpressern, Spionen und anderen Bösewichtern schufen sich die Besitzer der Lebensmittelfirma "Würze" zehn stramme Schäferhunde an. Hübsch waren diese anzusehen, wie sie voller Pflichtbewusstsein über das Gelände stromerten, und Herr Wurz freute sich jedes Mal, wenn ihn die Tiere des Morgens mit wedelnden Schwänzen und hängenden Zungen begrüßten, bevor sie für ihre verdiente Ruhe in ihre Hundehütten zurückkehrten.
Ja, alles war in Ordnung im Hause "Würze"
, dachte er dann jedes Mal aufs Neue, während er die Tür zu seinem Büro aufsperrte. Diese Investition hat sich wirklich gelohnt.
Wer hätte auch gedacht, dass das Unheil in Form eines normalen Joghurtbechers in sein Leben Einzug halten würde? Unschuldiger konnte ein Versteck schließlich nicht sein!
Das dachte sich wohl auch der Besucher, der während einer der täglichen Führung den Becher samt Gift in die Püriermachine fallen ließ.



RE: 5 Wörter Teil 19 - LadydesBlauenMondes - 29-07-2011

Wurden hier schon Preise verteilt? Icon_confused
Nein? Icon_shocked
Na, dann wirds aber Zeit dafür. Icon_aufsmaul
Icon_smile


RE: 5 Wörter Teil 19 - Sigurd - 22-10-2011

Zitat:Wurden hier schon Preise verteilt? Nein? Na, dann wirds aber Zeit dafür.

Hallo!

Am beschte gfallt mer die Gschicht von der Lady - also hett se au gwonne und derf fünf neue Wörder ansage! Icon_jump
(sorry for the badisch, it´s my home-language) Icon_lachtot

Gruß, Sigurd


RE: 5 Wörter Teil 19 - LadydesBlauenMondes - 23-10-2011

Huch. Icon_shocked
*Tante Google nach Übersetzung fragt* Icon_ugly
Icon_jump
Danke für den Preis. Mrgreen