Es ist: 14-11-2019, 15:06
Es ist: 14-11-2019, 15:06 Hallo, Gast! (Registrieren)


DIE WASSERWÜSTE
Beitrag #11 |

RE: DIE WASSERWÜSTE
[Bild: kriege603-50dbcdd.jpg]
Das ist mein virtueller Schauspieler für den Ariki'i (König) Haukeea-Taakua, dem Oberhaupt des großen Inselreiches von Aohiva'moana'kaupu'u, das man auch als vergessenes Königreich der Meere bezeichnen könnte! Ich mache gerne solche Bilder für meine private Untermalung der Geschichte, denn es hilft mir dabei, mich sowohl in die Charaktere, als auch in die Landschaften hinein zu versetzen. Ich kann das nur jedem Hobby-Autor empfehlen, weil es auch unglaublichen Spaß macht Icon_smile
So wie alle meine Hauptdarsteller ist auch dieser nach eigenen Vorstellungen entstanden, um sich in meiner Weltgeschichte einzufügen.
Ariki'i Taakua ist erst vor kurzer Zeit durch die Entscheidung aller zusammengekommenen Inselnavigatoren vom einfachen Navigator zum Ariki'i erhoben worden.
Die Krönungszeremonie, bei dem er sich rituell mit der Baumgottheit Mahe'tae verbindet, und allen anderen Göttern Opfergaben darbringt, sowie die kostbare Krone aus Himmelsmetall überreicht bekommt, liegt bereits hinter ihm.
Für heute Abend ruft er zum Hakoa'raoa auf, zum großen Kriegstanz.
Noch weiß er nicht, welche Botschaft ihn bald vom Wassernetzwerk erreichen wird. Noch weiß er nicht, dass gerade ein Krieg der Götter seine Welt erschüttert.
Und er weiß auch noch nicht, in welcher Verfassung sich die plötzlich von allen Kanälen abgeschnittene Baumgotteit Mahe'tae befindet, die sich nicht dem allgemeinen Aufbruch seiner Geschwister anschließen konnte, weil sie so stark in diesem Planeten verwurzelt ist, dass nur der Himmelsvater alleine imstande gewesen wäre, diese Verbindung wieder aufzuheben.
Der Ariki'i weiß auch nicht, dass die Götter, die er und sein Volk die ganzen Generationen über abgelehnt haben, eigentlich seine Beschützer sind.
So gesehen weiß der neue Ariki'i wenig von seiner Welt, wenn er heute Abend den Wurzelkrieger vor allen Augen seines Volkes beschwören wird.
Hätte er die Gabe für einen Blick in die eigene Zukunft, dann würde er sehen, dass er nicht nur ein großes tapu auflösen wird, sondern auch noch gemeinsam mit einem ihm bis jetzt völlig fremden Volk einen Kampf führen wird, der das Gesicht dieser Welt für immer verändern wird...


Die Maaohi'i darf man sich nicht als homogene einheitliche Gruppe vom gleichen Volksstamm vorstellen, sondern als Produkt von vielen jahrtausenden Migration und Auswanderung. Die Inseln der Südsee sind daher kein friedliches Paradies, sondern vielmehr ein beinhartes Schlachtfeld um die besten Plätze!
Und obwohl sich im Jahr 3123 v.Chr. die meisten Stämme zusammen geschlossen haben und den Tapus des jeweiligen Ariki'i folgen, gibt es immer noch Inseln, und sogar ganze Inselgruppen, die sich nicht den Gesetzen des Ariki'i unterwerfen wollen. Von diesen Stämmen geht eine ständige Bedrohung aus.
Doch der Ariki'i hat eine einzigartige Waffe von unschlagbarer Gewalt, welche zumindest einen direkten Angriff auf den Sitz des Herrschers der Maaohi'i praktisch unmöglich macht, denn nur er selbst kann durch eine Verschmelzung mit dem mächtigen Baumgott Mahe'tae den Wurzelkrieger Ta'u'taenga aus der Essenz eines großen Baumes herbei rufen, sogar mehrere gleichzeitig wenn nötig!
Um das Vertrauen des Volkes in seine Person zu festigen, besucht der von den mächtigen Navigatoren bestimmte Ariki'i gelegentlich andere Inseln, um auch dort in unregelmässigen Abständen den Hakoa'raoa zu feiern, den Festakt der Krieger.
Und auch heute Abend findet dieser Kriegstanz statt, und zwar auf Uatu-Hiva, der Heimatinsel von Ariki'i Haukea-Taakua.
Der Takt der Trommeln kündigt den Hakoa'raoa bereits seit Tagen an.
Während dieser Feierlichkeit führen Krieger in bemalten hölzenen Kriegsmasken traditionelle Tänze auf. Der Höhepunkt ist die Herbeirufung von Ta'u'taenga durch die göttliche Mana-Kraft des Ariki'i.
Wenn sich dann der fürchterliche Wurzelkrieger aus dem Boden schraubt, und alleine durch seine Präsenz die hölzenen Masken und Verkleidungen der Menschen feuerunempfindlich und fest wie Stein werden, fühlen sich alle Maaohi'is mit der überall existierenden Kraft des Baumgottes Mahe'tae vereint, dem Garant ihrer ewigen Existenz!
Mit dem Wurzelkrieger an ihrer Seite fühlen sich die Maaohi'is unbesiegbar...

Die Geschichte der Menschheit ist eine nähere Betrachtung wert!

Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste

Deutsche Übersetzung: MyBB.de, Powered by MyBB, © 2002-2019 MyBB Group.

Design © 2007 YOOtheme