Dienstag, 17. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Zickenjagd (Susanne Mischke)
Geschrieben von Patricia
Samstag, der 01. Januar 2011


Verlag Arena, Januar 2010
Klappbroschur, 268 Seiten, € 9,95
ISBN 978-3401064147

Genre: Jugendthriller


Klappentext:

Josy ist schön, klug und beliebt. Gemeinsam mit ihren drei Freundinnen gibt sie in ihrer Schule den Ton an. Wen die Clique nicht leiden kann, der hat nichts zu lachen. Ines dagegen hasst ihr Leben. Den heruntergekommenen Bauernhof, auf dem sie mit ihrer versoffenen Mutter und deren ständig wechselnden Freunden lebt. Ihr unscheinbares, plumpes Äußeres. Den täglichen Spießrutenlauf in der Schule. Aber als ein tragischer Unfall geschieht, ändern sich die Rollen. Und Ines wird klar, dass sie ohne Josy nicht mehr leben kann.

Die Autorin:

Susanne Mischke, geboren 1960 in Kempten im Allgäu, konnte mit vier „Max und Moritz“ auswendig, mit acht Jahren entschloss sie sich, zu publizieren: eine Geschichte über ihren Hamster für die Vitakraft Packungen. Das Werk wurde nie gedruckt. Aus Verlegenheit studierte sie BWL und machte den Jagdschein. Ein zweiter Schreib-Anlauf hatte Erfolg. Seit 1993 arbeitet sie als freie Schriftstellerin und wurde 2001 mit dem Frauen-Krimipreis der Stadt Wiesbaden ausgezeichnet. Zahlreiche ihrer Romane sind Bestseller geworden. Susanne Mischke lebt mit ihrer Familie südlich von Hannover.

Rezension:

Zicken – sie sind reich, behütet, gutaussehend und wohlhabend. Sie geben den Ton an, sie bestimmen, was angesagt ist, was getragen wird. Wehe, jemand passt nicht in ihr Schema, denn dann werden sie zu gnadenlosen Furien, die jeden Außenseiter bis aufs Blut sezieren und ihm grausame Wahrheiten ins Gesicht schleudern. Eines sind sie außerdem noch – Teenager. Grausame, rücksichtslose Teenager, die in einer angeblich vollkommenen Welt leben und sich zu keiner Zeit bewusst sind, was sie mit ihrer spitzen Zunge wirklich anrichten. Josy, Lea, Marlene und Victoria sind die beliebtesten und schönsten Mädchen an ihrer Schule. Ihr Wort ist Macht, sie sind alle Cheerleader und ihr Leben glänzt wie eine Weihnachtskugel. Verwöhnte Diven aus gutsituierten Familien, noch nicht erwachsen genug, um ihre Handlungsweisen abschätzen zu können. Wer bei ihrer Stylekontrolle durchfällt, wird gnadenlos niedergemetzelt, einige Mitschüler ihre Schulzeit lang. Eine davon ist Ines, die ihr eigenes Leben hasst und die vier Freundinnen um ihr sorgloses Leben und ihren Reichtum glühend beneidet. Sie wäre so gerne eine von ihnen, aber dazu fehlt ihr einfach alles, Geld, Schönheit und Eleganz. Als Josys kleiner Bruder Max unter ihrer Obhut schwer verunglückt, ergreift Ines ihre Chance, denn sie hat etwas gesehen, was Josy unter allen Umständen verheimlichen will. Langsam nistet sie sich in Josys Umgebung häuslich ein, sie lernt mit ihr und erwartet von Josy, sie mit in ihre Welt zu nehmen. Sie will unbedingt genauso beliebt sein und zu den Cheerleadern gehören. Mit sanftem Nachdruck macht sie Josy eindeutig klar, dass sie sich nicht mehr so einfach abschütteln lässt. Es kostet aber eine Menge Planung und Überlegung, eine Freundschaft zu kaufen, so dass sich Ines schon bald in ihren eigenen Gruben fängt. Denn echte Freundschaft ist niemals käuflich.

Mit einem einfachen, aber bestechend klaren Schreibstil hat Susanne Mischke ein Szenario geschaffen, was man an jeder Schule wiederfinden kann. Überall gibt es Zicken, Streber und Außenseiter. Treffen diese Gruppen aufeinander, gibt es oft Explosionen, aber nicht unbedingt kriminelle Energie. Psychisch sieht die ganze Sache schon ganz anders aus, Kinder sind grausam und sagen schonungslos ihre Wahrheit dem anderen ins Gesicht. Der Gruppenzwang ist immens, entweder, man macht mit oder wird selber zum Außenseiter. Dadurch werden schon mal empfindsame Seelen zerstört, Hilflosigkeit macht sich breit. Wieviel Druck durch die seelische Folter entstehen kann, wird eindrucksvoll durch diverse Amokläufer bewiesen, deren angestaute Wut sich in Gewalt niederschlägt. Manche wehren sich aber auch nur im Kleinen, ihnen gelingt es, den Spieß umzudrehen und den Folterer selber zu foltern.

Die Autorin ist eine Meisterin der leisen Töne, oft schürt sie mit angedeuteten Hinweisen die Neugier. Auf jeder Seite enthüllt sie mehr von einem Psychodrama reinster Güte, ihre Charaktere sind wandelbar und sehr realistisch. Sie benehmen sich wie man das von Jugendlichen erwartet, mit all ihren Fehlern, Gedanken und Nöten. Man ist von Anfang an gefangen in der Geschichte, die Handlungen der Mädchen sind nachvollziehbar und entsprechen ihrem Charakter. Perfide entwickelt sich allerdings die Geschichte, immer mehr kommt ans Tageslicht und die Seiten bergen so manche Überraschung. Unvorhersehbare Andeutungen, vieles bleibt einfach im Raum stehen und ist der Phantasie der Leser überlassen, was einen unheimlichen Reiz ausübt. Zusätzlich noch die übliche Jugendproblematik, die Autorin schaut ganz genau hinter die Fassaden. Sie lässt ihre Protagonisten eine Wandlung durchlaufen, die viel mit Selbsterkenntnis zu tun hat. Schlechtes muss erst geschehen, die Kunst des Lebens ist, daraus Gutes wachsen zu lassen. Das Ende bleibt wage und birgt noch eine faustdicke Überraschung, ist trotzdem nachvollziehbar und passt vorzüglich zum Geschehen. Das Buch ist eine Klappbroschur, trotzdem nicht überteuert, die Aufmachung ist wunderschön und die Qualität hervorragend.

Fazit:

Freundschaften sind für Teenager immens wichtig, der richtige Umgang erleichtert das Leben ungemein. Cliquenbildung und Gruppendynamik, die Konsequenzen hat Susanne Mischke in ihrer Geschichte eindrucksvoll und spannend dargelegt. Selbst Zicken haben es nicht immer leicht im Leben, trotzdem ist dieses für viele noch erstrebenswert. Aber gekaufte oder erpresste Freundschaften gehen niemals mit Respekt einher, wer von anderen respektiert wird, in welcher Form auch immer, kommt mit sich selbst ins Reine. Ständige unvorhergesehene Wendungen machen das Buch zu einem echten Pageturner, der nicht nur junge Mädchen begeistert.

Pro und Contra:

+ spannender und authentischer Erzählstil
+ Spannung durchgehend
+ interessante und vielschichtige Charaktere
+ unvorhersehbare Wendungen
+ Freundschaft
+ authentische Jugendliche
+ vieles wird nur angedeutet, ständig entwirft man gedanklich neue Szenarien

o keine überflüssigen Beschreibungen
o Stil jugendgerecht

Wertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 4,5/5
Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 01. Januar 2011
 

Kommentare  

#10 sabrinashirin 2019-04-22 12:58
Ich habe eine frage zu dem Buch
die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst oder nicht das ist ziemlich unklar in dem buch aber dieses buch kann ich nur weiter empfelen es ist auch zu einen meinen lieblingsbuch geworden halte sogar meine abschlusspruefu ng damit:)
#9 ZickenJagdysseJ2 2013-11-24 12:19
Dass Buch ist sehr gut aber ich bräuchte bei der Personen Beschreibung hife!
#8 Personenbeschre ibungFinley 2013-08-17 10:15
Das buch ist sehr gut.. spannend alles, da haste Recht, nur bei den Personen kenne ich mich nicht aus... :sad: Könnte mir jemand helfen und mir eine Person gut beschreiben ???
Wenn es geht auf Facebook.. https://www.facebook.com/finley.delemon
#7 cooles buchtess 2013-07-07 14:53
dieses Buch kan man nur weeiter emfehlen!!!!!!!!!!!
es ist eins meiner lieblings Bücher geworden!!!
#6 Bestes BuchAyleen 2013-06-18 17:26
Ich habe das Buch heute durchgelesen und war echt süchtig danach Ich hatte es nach 3 Tagen durchgelesen... Das ist Das Beste Buch Was Ich jemals gelesen habe und jetzt mal ganz ehrlich wer hat schon keine Zeit ein Buch zu lesen ???
#5 Cooles Buch123 2013-06-10 20:22
Ich hab das Buch gelesen und finde es sehr spannend, einfach das beste Buch das ich jemals gelesen habe. Einfach nur cool ♥♥♥
#4 ZusammenfassungNadine 2012-05-29 23:54
Hallo :-) Ich habe das Buch nur halb gelesen und bitte ebenfalls um den Ausgang der Handlung, oder wenigstens, ob es ein Happy End gibt oder nicht, weil ich keine Bücher lese, die schlecht ausgehen.. Das verdirbt das ganze Buch. Bitte antwortet bald :-))
#3 zickenjagdcaramelle 2012-05-19 15:26
Das Buch war eines der spannendsten Bücher, die ich je gelesen habe und das will etwas heißen. Es wird immer spannender, weil man erst gar nicht ahnt, das die, zuerst harmlos und sympathisch bemitleidenswer t erscheinende Ines später als so psychisch und morbide auftaucht und sogar über Leichen geht, nur um etwas beliebter zu sein.
#2 ZusammenfassungPatty - Moderatorin 2011-06-29 09:33
Mehr als hier in der Rezension steht wird es von mir nicht geben, es soll ja keinem Leser das Vergnügen genommen werden, indem man schon prägnante Ereignisse öffentlich postet. Eine Zusammenfassung des ganzen Buches zu schreiben, ohne es gelesen zu haben, ist unmöglich und dafür sind wir hier auch nicht die richtige Stelle. Wir machen hier keine Hausaufgaben für andere - wir stellen nur Bücher vor.

LG
Patty
#1 zusammenfassunglili 2011-06-28 18:47
hallo ich find das buch zickenjagdt sehr gut. da ich keien zeit habe das buch durchzulesen und es mir shwer fällt eine zusammenfassung des buches zu schrieben bitte ich sehr darum, dass sie mir helfen! :-)
ich danke ihnen

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren