Therapiestation: Roman aus der nahen Zukunft (Kenzaburô Ôe)

Am 01. März 2011 ist Therapiestation: Roman aus der nahen Zukunft von Kenzaburô Ôe im Fischer Taschenbuch Verlag erschienen:

Wir befinden uns im Jahr 20**. Die Ressourcen der Erde gehen zu Ende, Atomkriege haben die Atmosphäre verseucht. Eine Gruppe »Auserwählter« wird in einer gewaltigen Raumflotte zur Rettung der Menschheit entsandt. Die »Zurückgebliebenen« fühlen sich im Stich gelassen, sie leben unter chaotischen und ärmlichen Verhältnissen. Nach zehn Jahren kehren die »Auserwählten« zurück und stellen mit Erstaunen fest, dass die »Zurückgebliebenen« nicht nur überlebt, sondern sogar mit dem Wiederaufbau begonnen haben. Schnell übernehmen die »Auserwählten« die Herrschaft, um die »Zurückgebliebenen« zu unterdrücken. In Form eines spannenden Science Fiction thematisiert Kenzaburo Oe die Gefahr ökologischer Zerstörung sowie die Ambivalenz unserer Gesellschaftssysteme.

Ein spannender und gesellschaftskritischer Science Fiction von Kenzaburo Oe.


Über den Autor:
Kenzaburo Oe, geboren 1935 auf der Insel Shikoku, Romanistik-Studium an der Tokyo University. Abschluß mit einer Arbeit über Sartre, schrieb Essays, Geschichten und Romane. Mit 23 Jahren erhielt Oe den renommierten Akutagawa-Preis, es folgten zahlreiche weitere Auszeichungen - darunter 1994 der Nobelpreis für Literatur. Oe lebt in Tokyo. Zuletzt ist von ihm der Roman »Sayonara, meine Bücher« erschienen.
Bibliographie

Buchdetails:
Aus dem Japanischen von Verena Werner
Taschenbuch, 224 Seiten
Preis € (D) 9,95 | € (A) 10,30 | SFR 15,90
ISBN: 978-3-596-18418-7



Quelle: Fischerverlage

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren