Mittwoch, 13. November 2019

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Clockers (Richard Price)
Geschrieben von Jessica
Montag, der 21. März 2011
Im März 2011 ist Clockers von Richard Price Im Fischer-Verlag erschienen:

Clockers – das sind schwarze Dealer, die weiße Klientel 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche beliefern. Hier im Slum, wo die Welt rau ist, steht die Polizei aggressiv daneben, die Stadt resigniert. Bis sich die Spannung wieder in einer Explosion entlädt.

Richard Price hat dieses Szenarium in seinem grandiosen Meisterwerk »Clockers« umgesetzt. Es entstand ein handlungsgetriebener und vor Spannung berstender Großstadtroman, den Spike Lee mit Harvey Keitel verfilmt hat und der den Grundriss für die gefeierte Fernsehserie »The Wire« schuf.


Über den Autor:
Richard Price wurde 1949 in der Bronx geboren. Bisher hat er acht Romane veröffentlicht, darunter der 2010 erschienene »Cash«, der Spiegelbestseller und auf Platz 1 der Krimiwelt-Bestenliste war. Price verfaßte zahlreiche Drehbücher für Filme von und mit Martin Scorsese, Al Pacino und Paul Newman. 2007 gewann Price den Edgar Award für seine Arbeit an der hoch gelobten TV-Serie ›The Wire‹, für die er monatelang bei der Polizei recherchierte. Er lebt in New York. Bei S.Fischer erschien 2011 sein Roman »Clockers«.

Buchdetails:
Aus dem Amerikanischen von Peter Torberg
Gebunden, 800 Seiten
€ (D) 22,95 | € (A) 23,60 | SFR 34,90
ISBN: 978-3-10-060828-4



Quelle: Fischerverlage
Zuletzt aktualisiert: Montag, der 21. März 2011
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren