Samstag, 16. November 2019

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Alterra - Der Krieg der Kinder (Maxime Chattam)
Geschrieben von Dennis
Donnerstag, der 29. September 2011


PAN Verlag (September 2011)
gebunden, mit Schutzumschlag und Karte
432 Seiten, EUR 16,99
ISBN: 978-3426283073
Alterra 3

Genre: Fantasy


Klappentext

Eine mächtige Königin.

Eine geheimnisvolle Karte.

Der Wettlauf gegen die Zeit beginnt!

Seit ein grauenvoller Orkan die Welt in eine andere verwandelt hat, sind Matt, Ambre und Tobias auf der Flucht vor der unbarmherzigen Königin Malronce und ihrer Armee. Die Soldaten haben nur ein Ziel: die geheimnisvolle Karte, die Ambre auf ihrem Körper trägt, in ihre Gewalt zu bringen. Wird es der Gemeinschaft der Drei gelingen, sie rechtzeitig zu entschlüsseln, um die Menschheit vor dem Untergang zu bewahren?


Rezension

Wie erwartet setzt Chattam seiner „Alterra-Trilogie“ mit „Der Krieg der Kinder“ ein fulminantes Finale, das zwar einige Fragen offen lässt, alles in allem jedoch die Erwartungen der Vorgänger noch übertreffen kann. Und auch in seiner traumhaften Aufmachung steht der dritte Band diesen in nichts nach und reiht sich so harmonisch in die Reihe ein. Da auch der faire Preis von 16,99 Euro stabil geblieben ist – auch wenn der Verlag diesmal leider am Leseband spart – steht Freunden und Fans der Reihe nichts im Wege, ihre Sammlung zu komplettieren.

Matt, Tobias und Ambre sind endlich in Eden angekommen; jenem Ort, an dem Tag für Tag immer mehr Kinder Zuflucht suchen – der jedoch auch weit im Süden liegt und damit ganz nahe am Gebiet der Zyniks, die unmittelbar davor stehen, einen verheerenden Krieg gegen die Kinder zu beginnen.
Und so beginnt für Matt und seine Freunde eine waghalsige Mission in den Süden, um den Feind auszukundschaften und nicht zuletzt Antworten auf die vielen Fragen zu finden, die in Zusammenhang mit der geheimnisvollen Königin der Zyniks stehen.

Und so beginnt für den Leser die atemberaubende Odyssee der drei Jugendlichen, die – in Begleitung einiger Mutiger – einen Schlachtplan ausarbeiten und darüber hinaus herausfinden wollen, warum der Krieg zwischen Erwachsenen und Kindern unvermeidlich scheint.
Wieder einmal setzt Chattam hierbei auf jede Menge Abenteuer und Nervenkitzel – ob durch die Zyniks oder durch die auf unheimliche Weise veränderte Natur; von einem Höhepunkt zum nächsten treibt er die Handlung, und lässt dem Leser dabei kaum eine Verschnaufpause.
Dieser muss sich indes warm anziehen, denn schonend werden die Charaktere in diesem dritten Band nicht gerade behandelt, sodass man doch an der einen oder anderen Stelle schlucken muss – besonders in Anbetracht der Tatsache, dass es sich um Jugendbücher handelt. Im Gegensatz zu den Vorgängern entsteht so etwas deutlich Düstereres, was jedoch für ein Finale in Ordnung geht – gar Pflicht ist für ein Finale, das Chattam zu präsentieren im Begriff ist.
So wird auch diesmal deutlich die finstere Seite der fantastischen Welt unterstrichen, die Chattam für die Trilogie kreiert hat, und die vielleicht nicht nur unter den Jugendbüchern Ihresgleichen sucht. Mit großem Vergnügen feilt Chattam weiter an den opulenten Details dieser Welt und macht so das Setting auch dieses Dritten Bandes zu einem unvergesslichen Leseerlebnis. Ob es nun die „Alteration“ oder andere Geheimnisse sind – an vielen Fronten gibt es neue Einzelheiten und Erkenntnisse.

Und auch in den wichtigen Fragen geht es endlich weiter; der „Torvaderon“, Königin Malronce und ihr Plan, Ambres Geheimnis – all diese Themen werden deutlich eingehender behandelt, als in den Vorgängern. Und auch die eine oder andere überraschende Wendung zaubert Chattam aus dem Hut, sodass die ohnehin schon spannende Handlung durch eine weitere gelungene Komponente ergänzt – teilweise sogar auf spektakuläre Art aufgeheizt - wird.
Wer jedoch hofft, mit diesem Finale werde das hinter vielen Aspekten stehende „Warum“ endgültig geklärt, wird enttäuscht werden – zwar gibt es für einige Aspekte Erklärungen, jedoch längst nicht für alle.
Dafür gibt es in Sachen Charaktere diesmal wirklich keinen Grund zur Beanstandung; jene Charaktere, die schon im Vorgängerband gut ausgearbeitet waren, können auch diesmal überzeugen. Besonders erfreulich ist aber, dass sich Chattam endlich eines Charakters erbarmt, dem bisher eine etwas undankbare Rolle zukam – Tobias. Diesem spendiert er einen angemessenen Handlungsstrang, der ihm endlich eine überzeugende Entwicklung ermöglicht und somit Tobias quasi auf den Leib geschrieben ist.


Fazit

In diesem abschließenden Band bringt Chattam eine ganz besondere Geschichte zu einem fulminanten Finale, das sich sogar im Vergleich zu den Vorgängern noch einmal ein Stück steigern kann. Zwar werden einige Punkte offen gelassen, trotzdem bleibt die Alterra Trilogie als ein besonderes Lesevergnügen – nicht nur für Jugendliche – in guter Erinnerung.


Pro & Kontra

+ spektakuläres Finale
+ tempo- und actionreich
+ spannend
+ wieder einmal ein faszinierendes Setting
+ Charaktere und –Entwicklungen können überzeugen

o „härter“ als die Vorgänger

- nicht alle Geheimnisse werden überzeugend aufgelöst

Wertung:


Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 4/5


Rezension zu "Alterra - Die Gemeinschaft der Drei"

Rezension zu "Alterra - Im Reich der Königin"

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, der 29. September 2011
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren