Dienstag, 25. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Stéphane Hessel mit Prix de l'Académie de Berlin ausgezeichnet
Geschrieben von Jessica
Montag, der 17. Oktober 2011
Der Schriftsteller, ehemalige Diplomat und Widerstandskämpfer Stéphane Hessel erhält in diesem Jahr den "Prix de l'Académie de Berlin". Das teilen die Preisgeber mit. Der Preis wird am 29. November überreicht.

Die Auszeichnung würdigt, wie die Robert Bosch Stiftung als Preisförderer verlauten lässt, "Personen oder Projekte, die auf außergewöhnliche Art und Weise zur Belebung und Vertiefung der Beziehungen zwischen Deutschland und Frankreich beitragen". Der Preis, der in diesem Jahr zum vierten Mal vergeben wird, ist mit 20.000 Euro dotiert.

Stéphane Hessel, 1917 in Berlin geboren, erreichte zuletzt mit seinen beiden Aufrufen "Indignez-vous!" ("Empört Euch!'") und "Engagez-vous!" ("Engagiert Euch!") ein Millionenpublikum. "Seit Jahrzehnten setzt er sich für Freiheit, Menschenrechte und Entwicklungszusammenarbeit ein", schreiben die Preisstifter.

In den 1920er Jahren war Hessel mit seiner Familie nach Paris gezogen, 1937 wurde er französischer Staatsbürger. Im Zweiten Weltkrieg schloss er sich der Résistance an und kam 1944 in die Konzentrationslager Buchenwald und später Mittelbau-Dora. Nach Kriegsende führte ihn sein Weg als Diplomat zu den Vereinten Nationen; als Mitunterzeichner der UN-Charta für Menschenrechte schrieb er an der Idee universeller Werte mit. Im diplomatischen Dienst Frankreichs wurde er schließlich zum "Ambassadeur de France" ernannt.

Zur Rezension von "Empört euch!


Quelle: boersenblatt.net
Zuletzt aktualisiert: Montag, der 17. Oktober 2011
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren