Donnerstag, 20. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Christopher Paolini bedankt sich in einer Videobotschaft bei seinen Fans
Geschrieben von Judith
Dienstag, der 25. Oktober 2011

Der Countdown zum Erscheinen des großen "Eragon"-Finales hat begonnen. Ab heute sind es nur noch 31 Tage, bis sich die Drachenreiter-Fans am 19. November in das letzte aufregende Abenteuer ihres Helden stürzen können.

Christopher Paolini bedankt sich in einer großartigen Videobotschaft bei den weltweit rund zehn Millionen Fans, in der er noch nie publizierte Fotos aus seinem Leben zeigt. Er blickt zurück auf seinen Werdegang als junger Autor und offenbart dabei auch private Einblicke in seine Arbeit an der "Eragon"-Saga.

Gerade einmal fünfzehn Jahre alt war Paolini, als er an seinem Drachenepos zu schreiben begann, ebenso alt wie sein Held Eragon. Beide - der Drachenreiter und sein Schöpfer - sind älter geworden. Und erwachsener. Das Video erinnert an die Anfänge und zeigt die Entwicklung des jungen Christopher Paolini zum heutigen Bestseller-Autor.

Parallel zum Buch wird das große "Eragon"-Finale außerdem als Hörbuch und MP3 bei cbj audio erscheinen. Hörbuchprofi Andreas Fröhlich, der Eragon bereits in den ersten drei Teilen seine Stimme lieh, wird auch den vierten Teil lesen.

„Eines ist nach den ersten Seiten gewiss: Das Finale wird sogar noch spannender als Teil 1 bis 3 zusammen!", verkündet Hörbuchsprecher Andreas Fröhlich in einer Videobotschaft an die Fans, die er in einem geheim gehaltenen Tonstudio in Berlin aufnahm.

Drei Wochen Studiozeit wurden für die umfangreiche Hörbuchproduktion angesetzt, in der Andreas Fröhlich unterstützt von der Regisseurin Astrid Roth das über 1000 Seiten starke "Eragon"-Manuskript vertont.

Weitere Infos zum Buch auf www.eragon.de  und auf der Eragon-Facebook-Seite


(Quelle: cbj)
Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 25. Oktober 2011
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren