Scorsese verfilmt "Die Entdeckung des Hugo Cabret"

Ein Film zwischen zwei Buchdeckeln ist bereits Brian Selznicks "Die Entdeckung des Hugo Cabret" (cbj), in der die Grenzen zwischen Erzähltext, Illustration und Cinematographie fließend sind. Nun hat Regisseur Martin Scorsese die Geschichte des zwölfjährigen Waisenjungen Hugo, der in den 1930er Jahren im Pariser Bahnhof lebt, im 3-D-Format verfilmt.

Oscar-Preisträger Scorsese hat "Hugo Cabret" mit Stars wie Jude Law, Sir Ben Kingsley, Christopher Lee und Sacha Baron Cohen besetzt. Der Film startet in den USA am 23. November. In den deutschen Kinos wird die Verfilmung ab 2. Februar 2012 zu sehen sein.

Kurz vor dem deutschen Filmstart erscheint bei cbj am 16. Januar das Buch zum Film. Es enthält Interviews mit allen wichtigen Mitgliedern der Filmcrew und den Schauspielern, ein Exklusivinterview mit Martin Scorsese, Biografien aller Stars, den Einblick in das Entstehen der Abschlussszene sowie umfassendes Material zur Geschichte des Kinos und Auszüge aus dem Originalbuch.


Quelle: boersenblatt.net

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren