Der Meister des Siebten Siegels (Johannes K. Soyener / Wolfram zu Mondfeld)

Im Setember 2012 wird die Taschenbuchausgabe von Der Meister des Siebten Siegels von den Autoren Johannes K. Soyener und Wolfram zu Mondfeld bei Bastei Lübbe erscheinen:

1590: Der Geschützgießer Adam Dreyling steht vor Gericht, doch die Anklage ist ein Vorwand. Dreylings wahres „Verbrechen“ liegt woanders: Er ist ein Kenner der Sieben Siegel der Waffenkunst - ein Wissen, das ihn zu einem gefährlichen Mann macht und bereits die spanische Armada das Fürchten lehrte.

Über die Autoren:
Johannes K. Soyener, geboren 1945 in Altötting, ist Chemotechniker, Ing.-Lehrgang Chemie (FH/Isny) und war lange Jahre in leitender Position in einem internationalen Pharma-Unternehmen tätig. Seit 2002 lebt er als freier Schriftsteller in Bremen. Das Grundthema der Romane von Johannes K. Soyener sind außergewöhnliche Gestalten in dramatischen Epochen der europäischen Geschichte. Zum Schreiben kam er über den Segelsport. Als ein passionierter Segler, hat er selbst mehrmals an Bord einer Hochseeyacht den Atlantik unter Segeln überquert. Der Schritt von den modernen Yachten zu den alten Rahseglern war nicht weit. Seine Forschungen konzentrierten sich schließlich auf die technische Entwicklung von Bronzegeschützrohren des 16. Jahrhunderts, deren Gusstechniken und den Einsatz auf Segelkriegsschiffen. Daraus entstand der Bestseller "Der Meister des siebten Siegels" (1994 mit Wolfram zu Mondfeld). Sein besonderes Interesse gilt darüber hinaus der Entwicklung und Geschichte der amerikanischen und englischen Clipperschiffe. Sie bildet den Hintergrund des Romans "Teeclipper" (2000). Sein Interesse für Kunstgeschichte und die Analyse alter Meister wurde von Bartolomeo Bossi geweckt, dem Co-Autor des Romans "Die Venus des Velázquez" (2003). Der berufliche Hintergrund und die Kenntnisse der Schifffahrt- und Seekriegsgeschichte brachten ihn zwangsläufig dazu, sich auch mit der Geschichte der Medizin zu befassen. Bei seiner Recherche über die medizinisch-chirurgische Versorgung auf Handels- und Kriegsschiffen stieß er auf Jean-Dominique Larrey, den Chefchirurg Napoleons. Seine Geschichte hat er in dem Roman "Der Schatten des Kaisers" (2004) verewigt. Mit seinem Roman "Sturmlegende" (2007) befasst sich Johannes K. Soyener mit dem Untergang der Pamir und wartet mit neuen Fakten auf. Bibliographie

Wolfram zu Mondfeld, ein Prinz des Hauses Wittelsbach und Verfasser zahlreicher Sachbücher, wurde bekannt durch den Bestseller "Der Meister des Siebten Siegels” (1994). Die Geschichte vom biblischen Mose hat ihn seit seiner Jugend fasziniert. Als studierter Ägyptologe fand er eine neue, überraschende Deutung, die den lebendigen Hintergrund seines Romans "Mose, Sohn der Verheißung" bildet.

Buchdetails:
Taschenbuch
ca. € 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 14,90
ISBN: 978-3-404-16701-2



Quelle: Bastei Lübbe

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren