Mittwoch, 22. Mai 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Daughter of Smoke and Bone - Zwischen den Welten (Laini Taylor)
Geschrieben von Judith
Freitag, der 23. März 2012

Fischer FJB (Februar 2012)
Hardcover mit Schutzumschlag
489 Seiten, 16,99 EUR
ISBN: 978-3-8414-2136-4

Genre: Fantasy / Jugendbuch


Klappentext

Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? Karou dachte, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …

Eine Liebe, die älter ist als die Zeit. Und ein Kampf, bei dem ALLES auf dem Spiel steht. Der erste Band der Serie, die die Welt erobert.


Rezension

Karou beeindruckt an der Kunstakademie in Prag ihre Mitstudenten mit phantastischen Zeichnungen von Chimärenwesen: Issa - halb Mensch, halb Schlange – oder Twiga mit ihrem wunderschönen Giraffenhals. Yasri mit ihrem Papageienschnabel oder der mürrische Brimstone mit seinen riesigen Widderhörnern. Was die Menschen nicht wissen: Diese Wesen sind Karous Familie, denn sie ist im wundersamen Laden des Chimärenmagiers Brimstone aufgewachsen. Während sie ihr menschliches Leben der Kunst widmet, erfüllt sie in ihrem „Phantomleben“ Aufträge für Brimstone. Sie reist mit Hilfe seiner Portale um die ganze Welt und besorgt Zähne. Von Menschen, von Tieren, ganz gleich ob Backen- oder Schneidezahn. Im Gegenzug erhält sie Wünsche, allerdings meist nur kleine, unbedeutende, die sie beispielsweise dafür einsetzt, sich blaue Haare zu wünschen oder ihrem nervigen Exfreund einen Juckreiz zu verpassen. Karous sprichwörtlich phantastisches Leben ändert sich jedoch, als die Seraphim die Türen zu Brimstones Laden verbrennen und sie in einen uralten Krieg zwischen Engeln und Chimären hineingezogen wird …

„Daughter of Smoke and Bone – Zwischen den Welten“ beginnt recht unspektakulär mir typischen Jugendbuchelementen, zwischen denen lediglich die Beschreibungen der Chimären auffallen. Ansonsten ist Karou zunächst einmal ein starkes Mädchen, das Teil einer besonderen Welt ist, die dem Leser Stück für Stück näher gebracht wird. Karou reist zu exotischen Orten und erfüllt ihre Aufträge mit einem Selbstbewusstsein, das man einer Siebzehnjährigen so nicht zutraut. Auch liest es sich seltsam, dass sie in ihren jungen Jahren schon studiert, und man fragt sich, ob Laini Taylor ihre Protagonistin der Glaubwürdigkeit wegen nicht einfach ein paar Jahre älter hätte machen können. Doch der anfangs mittelmäßige Eindruck verpufft schnell in Anbetracht der Überraschungen, die dieses Buch bietet. Denn sobald man mehr über die Welt der Chimären und Engel erfährt, kann man „Daughter of Smoke and Bone“ kaum noch aus der Hand legen.

Der zu Beginn recht belanglose Schreibstil erblüht schließlich zu einer magischen Erzählung, bei der man auf jeder Seite die Leidenschaft der Autorin für ihre Geschichte spürt. Obwohl Karou bei Brimstone aufgewachsen ist, weiß sie recht wenig über den alten Magier und so entdeckt der Leser gemeinsam mit ihr erst nach und nach die Geheimnisse, die die Chimären umgeben. Laini Taylor wagt sich dabei an diverse Rückblenden und lässt die Perspektive zwischen Karou und Akiva, einem der Seraphim, wechseln. Die zweite Hälfte des Buches löst sich schließlich von der eigentlichen Geschichte und widmet sich den tragischen Ereignissen der Vergangenheit. Heutzutage trauen sich zu wenige Autoren, vor allem im Jugendbuchbereich, ihren linearen Erzählstil aufzugeben und in der Zeit hin und her zu springen. Laini Taylor hingegen gelingt es, trotz vieler Sprünge die Geschichte spannend und lebendig zu gestalten. Geheimnisse werden zu den richtigen Zeitpunkten aufgedeckt und es bleiben am Ende noch genug übrig, um Erwartungen für den zweiten Band zu schüren.

Am meisten fuchst den Leser die Frage, was Brimstone eigentlich mit den ganzen Zähnen macht. Das soll hier natürlich nicht verraten werden – nur so viel: Man wird überrascht sein. Neben den Zähnen gibt es zahlreiche andere originelle Ideen, die „Daughter of Smoke and Bone“ zu einem kreativen Lesegenuss machen. Garniert wird das Ganze mit einer schwer romantischen und berührenden Liebesgeschichte, die man zwar recht schnell erahnen, in ihrem Ausmaß jedoch erst am Ende richtig erfassen kann. Man kann ankreiden, dass es ab und an recht kitschig wird, doch Laini Taylor erzählt mit so einer Begeisterung, dass man einfach nur hingerissen ist. Gerade für junge Leserinnen entfaltet sich hier eine leidenschaftliche Romanze voll hoffnungsvoller Träume. Der Roman endet dabei mit einem Paukenschlag, der den Leser atemlos zurücklässt. Nach diesem Auftaktband verspricht „Daughter of Smoke and Bone“ eine wunderbar originelle Jugendbuch-Trilogie zu werden.

Das Hardcover von Fischer wartet mit einem schönen Prägedruck und stimmungsvoll düsteren Farben auf, wobei besonders die Gestaltung unter dem Schutzumschlag erwähnt sein. Das Buch selbst ist mit einer Zeichnung des Covers verziert, was perfekt zu Karous Leidenschaft fürs Zeichnen passt, und sieht auch ohne Umschlag toll aus. Neben einer kreativen Geschichte bekommt man also auch ein schönes Buch geboten, das zum Verschenken oder auch Sich-Selbst-Beschenken einlädt.


Fazit

„Daughter of Smoke and Bone – Zwischen den Welten“ ist ein kreativer Trilogieauftakt, der sich innerhalb kürzester Zeit verschlingen lässt. Laini Taylor beweist ihr erzählerisches Talent mit diversen Perspektivenwechseln und Zeitsprüngen, die durchweg eine hohe Spannung garantieren. Schwer romantisch und wunderbar originell!


Pro & Contra

+ ungewöhnlicher Storyaufbau
+ sympathische Protagonisten
+ viele originelle Ideen
+ faszinierende Chimärenwesen
+ durchweg spannend und berührend
+ flüssiger, kreativer Schreibstil

- Karou ist für ihr angebliches Alter zu reif
- teilweise klischeebeladen
- zu wenige Graustufen

Wertung:

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 23. März 2012
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren