Donnerstag, 19. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Stuttgarter Krimipreis an Ani, Schorlau und Urban
Geschrieben von Jessica
Donnerstag, der 29. März 2012
Im Rahmen der "3. Stuttgarter Kriminächte" wurden die besten deutschsprachigen Kriminalromane des vergangenen Jahres ausgezeichnet. Die Preise gingen an Friedrich Ani, Wolfgang Schorlau und Simon Urban.

Im "Kriminellen Finale" der dritten Stuttgarter Kriminächte fand am 26. März im Theater Rampe die Preisverleihung des Stuttgarter Krimipreises 2012 statt. Ausgezeichnet wurden in drei Sparten die besten deutschsprachigen Kriminalromane des Jahres 2011.

Eine 14-köpfige Jury ermittelte die drei Gewinner:
  • Friedrich Ani mit "Süden" (Droemer Knaur) – Bester Kriminalroman des Jahres, dotiert mit 3.000 Euro (gestiftet von der HypoVereinsbank Private Banking)
  • Wolfgang Schorlau mit "Die letzte Flucht" (Kiepenheuer & Witsch) – Bester Wirtschaftskriminalroman, dotiert mit 1.500 Euro (gestiftet von Ebner Stolz Mönning Bachem)
  • Simon Urban mit "Plan D" (Schöffling) – Bester Debütkriminalroman, dotiert mit 1.000 Euro (gestiftet vom Buchhaus Wittwer und dem Verein Stuttgarter Kriminächte e.V.)

Initiiert wurde der Preis vom Verein Stuttgarter Kriminächte, der 2007 gegründet wurde.

www.stuttgarter-kriminaechte.de


Quelle: boersenblatt.net
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, der 29. März 2012
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren