Sonntag, 16. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Deutscher Buchpreis 2012: 147 Titel sind im Rennen
Geschrieben von Jessica
Donnerstag, der 12. April 2012
Nach Mitteilung des Börsenvereins wurden diesmal 147 Titel für den Deutschen Buchpreis gemeldet; 90 Verlage, darunter 64 aus Deutschland, 16 aus Österreich und zehn aus der Schweiz haben sich beteiligt. Im vergangenen Jahr hatten insgesamt 106 Verlage an der Ausschreibung teilgenommen.

68 Titel unter den eingereichten Romanen stammen aus dem aktuellen Frühjahrsprogramm, 71 weitere sollen im Sommer oder Herbst erscheinen. Acht Titel sind bereits seit vergangenem Herbst lieferbar. Jeder Verlag kann maximal zwei Titel für den Deutschen Buchpreis vorschlagen und bis zu fünf weitere Titel empfehlen. Die Juroren können von der zusätzlichen Empfehlungsliste, die 86 Romane umfasst, weitere Titel beim Auswahlprozess anfordern.

Sprecher der siebenköpfigen Jury für den Deutschen Buchpreis 2012 ist Andreas Isenschmid (Neue Zürcher Zeitung am Sonntag). Ihr gehören außerdem an: Silke Grundmann-Schleicher (Buchhandlung SCHLEICHERS, Berlin), Oliver Jungen (freier Kritiker), Dirk Knipphals (die tageszeitung), Stephan Lohr (Norddeutscher Rundfunk), Jutta Person (freie Kritikerin) und Christiane Schmidt (freie Lektorin). In den kommenden Wochen beginnen die Jury-Mitglieder mit dem Auswahlverfahren.

Die 20 Titel umfassende Longlist wird am 15. August bekannt gegeben. Daraus wählen die Juroren sechs Titel für die Shortlist, die am 12. September veröffentlicht wird. Erst am Abend der Preisverleihung erfahren die sechs Autoren, an wen von ihnen der Deutsche Buchpreis geht.

Der Deutsche Buchpreis wird von der Börsenverein des Deutschen Buchhandels Stiftung vergeben, er ist mit insgesamt 37.500 Euro dotiert. Partner des Deutschen Buchpreises sind Paschen & Companie, die Stiftung der Frankfurter Sparkasse, die Frankfurter Buchmesse und die Stadt Frankfurt am Main. Die Deutsche Welle unterstützt den Deutschen Buchpreis bei der Medienarbeit im In- und Ausland.


Quelle: boersenblatt.net
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, der 12. April 2012
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren