Der letzte Engel (Zoran Drvenkar)

Im September 2012 wird Der letzte Engel von Zoran Drvenkar cbj erscheinen:

Düster, gewaltig, unausweichlich

Motte ist sechzehn Jahre alt, als der Tod an seinem Fenster kratzt. An einem harmlosen Wochenende gegen Mitternacht bekommt er wie aus dem Nichts eine anonyme E-Mail:

sorry für die schlechte nachricht

aber wenn du aufwachst, bist du tot

wir wollten nur, dass du das weißt

Mieser Scherz, denkt Motte. Umso mehr, als er am nächsten Tag aufwacht – und alles normal scheint. Bis darauf, dass sein Herz nicht mehr pocht. Und sein Atem nicht mehr am Spiegel beschlägt. Und dass Motte von Stund an in einen Abgrund gerissen wird, aus dem es kein Entrinnen mehr gibt. Während sein Haus in Flammen aufgeht, heften sich dunkle Jäger und geisterhafte Mädchen auf seine Spuren. Und alle behaupten, dass in Motte etwas Uraltes zu einem Ende kommt. Denn er ist der letzte Engel auf Erden.


Über den Autor:
Zoran Drvenkar wurde 1967 in Kroatien geboren und zog als Dreijähriger mit seinen Eltern nach Berlin. Seit über 20 Jahren arbeitet er als freier Schriftsteller. Zoran schreibt Romane, Gedichte, Theaterstücke und Kurzgeschichten über Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Er wurde für seine Bücher mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis, und lebt heute in der Nähe von Berlin.

Buchdetails:
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, ca. 420 Seiten
ca. € 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 24,50
ISBN: 978-3-570-15459-5



Quelle: Randomhouse

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren