Dienstag, 18. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Friedenspreis des Deutschen Buchhandels vergeben
Geschrieben von Lucia
Donnerstag, der 18. Juni 2009

Wie der Börsenverein heute zum Auftakt der Buchtage in Berlin bekanntgab, wird der Friedenspreis des Deutschen Buchhandels heuer an den italienischen Schriftsteller und Gelehrten Claudio Magris vergeben. Die jährlich anlässlich der Frankfurter Buchmesse vergebene Auszeichnung ist mit 25.000 Euro dotiert.

Magris Bücher beschäftigen sich mit den Problemen des Zusammenlebens und Zusammenwirkens verschiedener Kulturen, begründete der Stiftungsrat. So schrieb Magris unter anderem Bücher wie "Weit von wo. Verlorene Welt des Ostjudentums", "Die Welt en gros und en détail" und "Utopie und Entzauberung. Geschichte, Hoffnungen und Illusionen der Moderne", ist nebenbei aber auch als Essayist und Kolumnist bei der italienischen Tageszeitung Corriere della Sera tätig.


Mehr über Magris
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, der 18. Juni 2009
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren