Dienstag, 25. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Leseweltrekord mit mehr als 10.000 Kindern
Geschrieben von Jessica
Donnerstag, der 14. Juni 2012
Auf der Festung Ehrenbreitstein in Koblenz hat heute Autor Stefan Gemmel die bislang weltgrößte Lesung durchgeführt: Bei dem zweiteiligen Rekordversuch hörten beim ersten Durchlauf 5.374 Kinder gespannt zu und lasen selbst mit; beim zweiten Durchlauf wurde der erste Rekord mit 5.406 Kindern noch getoppt.

Zunächst trug der Kinderbuchautor Stefan Gemmel aus Lehmen/Mosel aus seiner eigens geschriebenen Geschichte "Alasgus. Das Geheimnis der Festung Ehrenbreitstein – tief verborgen im Felsgestein" vor. Anschließend lasen alle Teilnehmer als zweistimmiger "Chor" gemeinsam aus einer Geschichte vor. Mit der Aktion wollte Gemmel zeigen, dass Lesen wie Sport ein Massen-Phänomen sein kann: "Wir hoffen, dass dieses Gemeinschaftserlebnis nachhaltige Wirkung hat und auch hartnäckige Lesemuffel motiviert, zum Buch zu greifen."

Eine Delegation von Guiness World Records war zum Rekordversuch in der Kategorie „Größtes Publikum bei der Lesung eines einzelnen Autors“ nach Koblenz gereist, um den ordnungsgemäßen Ablauf zu dokumentieren. Um 15 Uhr verkündete Olaf Kuchenbecker von Guiness World Records unter Applaus den neuen Rekord. Alle 10.780 Kinder erhielten als Andenken eine Urkunde und ein Taschenbuch aus dem Baumhaus Verlag geschenkt, in dem sie die Rekord-Geschichte und weitere nachlesen können.

Autor Stefan Gemmel und Organisatorin Eva Pfitzner von der Leserattenservice GmbH in Dieblich hatten das Großereignis über ein Jahr lang vorbereitet. 86 Schulen nahmen am Rekordversuch teil, der in einem Rahmenprogramm von mehr als 50 Veranstaltungen begleitet wurde. Mehr als 30 Sponsoren hatten das Lesefest gefördert.


Quelle: boersenblatt.net
Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, der 14. Juni 2012
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren