Donnerstag, 27. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Ausschreibung: Asphaltspuren - wie sieht unsere Zukunft aus? (bis Oktober 2012)
Geschrieben von Judith
Sonntag, der 12. August 2012

Für die 18. Ausgabe des Literaturmagazins "Asphaltspuren" werden Beiträge rund um die Zukunft der Menschheit gesucht:

"Die Zukunft hat schon begonnen, sagen die Einen. Andere behaupten, sie läge schon längst hinter uns. Weil wir für die kommende Generation nur noch einen Scherbenhaufen zurück lassen, der selbst mit dem besten Nano-Kleber nicht mehr in Form zu bringen ist. Die Alterspyramide steht Kopf und die Regierenden stecken Ihren in den Sand. Wo wird das alles hinführen?
Wird Zuckerberg unser neuer Big-Brother und präsentiert uns Apple demnächst den I-Friend? Bricht die Weltwirtschaft in immer kürzeren Zyklen zusammen, weil die Global-Player lieber an der Börse, als im Kasino zocken? Heuschreckenalarm - aber das Ungeziefer trägt Boss und Armani.
Unser soziales Gefüge bricht auseinander und Politiker stellen sich die Frage, warum sie niemand mehr mag. Ob ihre Intelligenz in eine Cloud ausgelagert wurde, die plötzlich an Alzheimer leidet?
Und über allem schwebt die von uns selbst inszenierte Klimakatastrophe, an die man glauben darf oder nicht. Was erwartet uns in zwanzig, dreißig oder gar fünfzig Jahren? Wie wird unser Alltag aussehen und was wird er uns kosten? Lümmeln wir uns alle auf Sofas und leben glücklich in einer virtuelle 3D-Welt? Oder prügeln wir uns an der Tankstelle um den letzten, geladenen Akkupack, weil die Solarzellen und Windräder der Stromversorger wegen Naturkatastrophen die Windflügel knicken und Panele vom Dach fegen, nicht genug Energie erzeugen?

Quo vadis, Homo sapiens technology?

Spekulationen, Beschreibungen, Erinnerungen aus der Zukunft - wir hätten gerne alles an Texten, Gedichten und Grafiken, die uns darauf vorbereiten, wie unsere nähere Zukunft aussehen wird. Schildert uns eure Visionen einer Zeit, die als der Wandel oder der Untergang unserer zivilisierten Welt in die Geschichte eingehen wird. Einer Geschichte, die gerade geschrieben wird - von uns selbst.

Einsendeschluß ist der 1. Oktober 2012

Wir bitten darum, im Textdokument selbst den/die Namen des Autors/der Autoren mit Anschrift einzufügen!"


(Quelle: Asphaltspuren)
Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 12. August 2012
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren