Sonntag, 22. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Seelenlos (Dean Koontz)
Geschrieben von Literatopia
Freitag, der 21. März 2008

Horror vom Heyne-Verlag

 

Dean Koontz - Seelenlos

Als sein kranker Freund entführt wird, macht sich Odd Thomas fieberhaft auf die Suche nach ihm. Die Spur führt in ein ausgebranntes Indianercasino in der kalifornischen Wüste. Eine mörderische Falle, wie sich bald herausstellt. Denn dort erwartet ihn Dattura, die selbst ernannte Schamanin eines Kultes, der Odd das Blut in den Adern gefrieren lässt. Bestsellerautor Dean Koontz hat mit diesem Roman einen neuen atemberaubend spannenden Mystery-Thriller geschrieben.

Odd Thomas ist auf den ersten Blick ein freundlicher junger Mann mit einem ordentlichen Job als Koch in einem kalifornischen Provinznest. Aber Odd verfügt über eine außergewöhnliche Fähigkeit: Er kann die Toten sehen und mit ihnen kommunizieren. Als eines Tages Dr. Jessup, der Vater seines besten Freundes, als Geist bei ihm zu Hause auftaucht, vermutet Odd darin augenblicklich eine furchtbare Botschaft. Tatsächlich stellt sich heraus, dass Dr. Jessup brutal ermordet und sein kranker Sohn offensichtlich entführt wurde. Odds Suche führt ihn an einen Ort der Verdammnis und in die Hände einer Frau, die die Verkörperung des Bösen ist. Ein schier auswegloser Kampf steht ihm bevor, in dem er alle seine Kräfte und Fähigkeiten benötigt und jeden Verbündeten, den er bekommen kann – auch diejenigen, die schon im Reich der Toten angekommen sind.

 

„Mit Odd Thomas hat Dean Koontz seine faszinierendste Figur geschaffen.“

The New York Times

 

Quelle: Heyne-Verlag

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 21. März 2008
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren