Freitag, 18. Oktober 2019

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

B.U.A.P. Bd.9 - Die schwarze Göttin (Mike Mignola, John Arcudi, Guy Davis, Dave Stewart)
Geschrieben von Markus
Montag, der 15. April 2013

Verlag: Cross Cult; (April 2011)
Gebundene Ausgabe: 151 Seiten; 19,80 €
ISBN-13: 978-3942649292

Genre: Horror/ Mystery


Klappentext

Nach der Entführung ihrer Kollegin Liz Sherman durch den Magier Martin Gilfryd und den Ereignissen in München steht die B.U.A.P. am Scheideweg. Während sich die Spuren, die zum Aufenthaltsort des Okkultisten und selbst ernannten Heilands Gilfryd führen, verdichten, muss sich die Crew um Abe Sapien und Johann Kraus entscheiden, welchen Preis sie für die Rettung ihrer Freundin zu zahlen bereit sind.

Unterdessen rüstet sich die neu geschmiedete Allianz aus Froschmonstern und den Bewohnern der Hohlen Erde für die Invasion der Oberfläche. Und Liz könnte die letzte Möglichkeit sein, das prophezeite Armageddon zu verhindern. Der vorletzte Teil der epischen „Froschplage“-Storyline, die seit dem ersten Hellboy-Band aufgebaut wurde. Ein Muss für Fans intelligenter Pulp-Unterhaltung!


Rezension

München in Trümmern. Liz Sherman entführt. Es sieht nicht gut aus für die B.U.A.P..  Die Suche nach Liz und der Krieg gegen die Froschmonster gestalten sich äußerst schwierig. Außerdem versucht die Behörde fieberhaft mehr über den rätselhaften Lobster Johnson herauszufinden. Jenen Mann, der während des Zweiten Weltkrieges gegen die Nazis kämpfte und dessen Geist vor wenigen Jahren Hellboy hilfreich zur Seite stand. Noch vor seinen Kriegseinsätzen machte er Jagd auf Martin Gilfryd. Also beschäftigen sich die Angehörigen der B.U.A.P., allen voran Kate Corrigan, mit dem toten „Superhelden“ und stoßen auf sehr beunruhigende Dinge. Allerdings erhalten sie auch den entscheidenden Hinweis auf Gilfryds Versteck und Abe Sapien und Johann Kraus stehen zusammen mit einer Einheit des Militärs bald auf der eisigen Türschwelle des Magiers. Aber wie so oft, kommt es bei der B.U.A.P. ganz anders als erwartet und nichts ist so, wie es scheint.

Mit Die Warnung sind Mike Mignola und John Arcudi kräftig in Vorleistungen getreten und jetzt können sie die Früchte ernten. Immer wenn man denkt, sie könnten sich nicht mehr steigern, legen sie noch eine Schüppe drauf. Die Warnung war spannend, mysteriös und emotional zugleich und genau da macht Die schwarze Göttin weiter. Mike Mignola und John Arcudi balancieren das Verhältnis zwischen Action- und ruhigen Szene ein weiteres Mal so aus, dass sich Beides im Gleichgewicht befindet und sich gegenseitig unterstützt. Manch ein Cliffhanger entsteht dadurch, so  dass der Leser gierig die Seiten umdreht, um zu erfahren, wie es denn nun weitergeht. Und in all dem Chaos, welches sich ausbreitet, gibt es wie gesagt, die ruhigen Momente, die Handlung und Charakterentwicklung vorantreiben. Der Bruch zwischen Abe und Johann Kraus tritt deutlicher zutage. Er beruht darauf, dass sich Abe Sapien nicht mehr sicher sein kann, ob Johann Kraus wirklich immer alles unter Kontrolle hat, oder ob der Lobster Johann vielleicht ein weiteres Mal übernimmt. Lobster Johnson steht zwar auf derselben Seite, allerdings ist er praktisch unberechenbar und folgt seinen eigenen Regeln. Abe Sapien scheint sowieso innerlich immer weiter zu verhärten. Spürbar belastet ihn die Situation als Anführer und der Kampf mit den Fröschen. Beides kann er aber nicht beiseite schieben. Dazu kommt noch die Sorge um Liz.
Diese scheint unerreichbar, befindet sich aber auf dem Weg zu sich selbst, wie sich später herausstellt. Mitten in einer der größten Schlachten, die die B.U.A.P. bisher schlagen musste.

Guy Davis Zeichnungen sind, wie bisher auch, von einer unheimlich hohen Qualität. Perspektiven wählt er immer geschickt aus und baut so Stimmung und Atmosphäre auf. Dave Stewarts Farbgebung ergänzen sie optimal. Gerade beim Auftritt eines Drachen entfaltet beides seine volle Wirkung und ist atemberaubend. Dazu werden Guy Davis' Zeichnungen immer konsequenter, so wie eben auch die Geschichte. Eine bessere Wahl als Zeichner hätte Mike Mignola nicht treffen können.

Eigentlich muss es bei Cross Cult-Veröffentlichungen gar nicht erwähnt werden, selbstverständlich bringt auch Die schwarze Göttin Bonusmaterial in Form eines Sketchbooks mit sich.


Fazit

Viel gibt es eigentlich nicht mehr zu sagen. B.U.A.P. ist eine der besten und abwechslungsreichsten Comicserien, die es derzeit gibt. Mike Mignola und John Arcudi sind begnadete Erzähler und Guy Davis Zeichnungen ergänzen sie perfekt.  Wer immer noch nicht B.U.A.P. liest, sollte schleunigst damit anfangen und kann sich mit Die schwarze Göttin auf einen richtigen Höhepunkt freuen.


Pro & Contra

+ Drachen, Monster, Magier und Feuer, was will man mehr
+ Guy Davis wieder in bestechender Form

Bewertung:

Handlung: 5/5
Charaktere: 5/5
Zeichnungen: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 4/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Mike Mignola:

Rezension zu Hellboy Bd.1 - Saat der Zerstörung
Rezension zu Hellboy Bd.2 - Der Teufel erwacht
Rezension zu Hellboy Bd.3 - Batman/ Hellboy/ Starman
Rezension zu Hellboy Bd.4 - Sarg in Ketten
Rezension zu Hellboy Bd.5 - Die rechte Hand des Schicksals
Rezension zu Hellboy Bd.6 - Sieger Wurm
Rezension zu Hellboy Bd.7 - Seltsame Orte
Rezension zu Hellboy Bd.8 – Die Troll-Hexe
Rezension zu Hellboy Bd.9 – Ruf der Finsternis
Rezension zu Hellboy Bd.10 – Wilde Jagd
Rezension zu Hellboy Bd.11 – Der Krumme
Rezension zu Hellboy Bd.12 – Der Sturm
Rezension zu Hellboy Bd.13 – Abstieg zur Hölle
Rezension zu Hellboy Bd.14 – Hellboy und die B.U.A.P. 1952
Rezension zu Hellboy Bd.15 – Die Todeskarte
Rezension zu Hellboy Bd.16 – Hellboy und die B.U.A.P. 1953
Rezension zu Hellboy - Krampusnacht

Rezension zu Geschichten aus dem Hellboy-Universum
Rezension zu Geschichten aus dem Hellboy-Universum II
Rezension zu Geschichten aus dem Hellboy-Universum IV
Rezension zu Geschichten aus dem Hellboy-Universum VII

Rezension zu B.U.A.P. - Hohle Erde
Rezension zu B.U.A.P. - Die Froschplage
Rezension zu B.U.A.P. - Die Toten
Rezension zu B.U.A.P. - Schwarze Flamme
Rezension zu B.U.A.P. - Die universelle Maschine
Rezension zu B.U.A.P. - Garten der Seelen
Rezension zu B.U.A.P. - Tödliches Terrain
Rezension zu B.U.A.P. - Die Warnung
Rezension zu B.U.A.P. - König der Furcht

Rezension zu Baltimore, oder, Der standhafte Zinnsoldat und der Vampir
Rezension zu Baltimore Bd.1

Rezension zu Batman Collection - Mike Mignola

Rezension zu Frankenstein Underrground

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 02. Juli 2019
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren