Samstag, 18. Januar 2020

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Danke schön für diese Informationen, ich lerne immer Neuigkeiten von euren Posts. Sehr gute Seite ...

Weiterlesen...

Habe das Buch vor einigen Jahren gelesen. Nun, 2019, in einer Welt voller Unruhe lebend, denke ich ...

Weiterlesen...

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Detektiv Conan Special Black Edition (Gosho Aoyama)
Geschrieben von Katja
Samstag, der 04. Mai 2013

Egmont Manga (März 2013)
ca. 530 Seiten, 5,99 EUR
ISBN: 978-3-7704-7843-9

Genre: Action, Mystery


Klappentext

Shinichi Kudo alias Conan Edogawa bekam es eines Tages mit dem mächtigsten aller Feinde zu tun – einer Verbrecherorganisation, die in tiefschwarze Finsternis gehüllt ist. Mitglieder dieser Schwarzen Organisation sind Gin, Wodka, Pisco, Kir, Vermouth …
In diesem Sonderband stecken sieben der epischen Schlachten die in den Detektiv-Conan-Mangas geschlagen wurden, vom allerersten Aufeinandertreffen bis hin zu der gemeinsamen Operation mit dem FBI!


Rezension

Shinichi Kudo ist eigentlich nur ein Oberschüler, doch durch sein detektivisches Können ist er überall bekannt. Immer wieder hilft er der Polizei bei scheinbar unlösbaren Rätseln. Er knackt sie alle und enttarnt den Täter. Doch ein Fall scheint auch für ihn nicht so einfach zu werden, die Liebe. Während einem Date mit seiner Klassenkameradin Ran Mori beobachtet er eine geheime Übergabe. Das muss er sofort der Polizei mitteilen. Dazu kommt er allerdings nicht mehr, denn er wird entdeckt und niedergeschlagen. Nur noch halb bei Bewusstsein bekommt Shinichi mit, dass die Männer über ein neu entwickeltes Gift sprechen. Dieses wurde offenbar noch nicht an Menschen getestet, trotzdem beschließen sie, es Shinichi einzuflößen. War es das nun? Muss er sterben?

Als er wieder zu sich kommt, ist er plötzlich ein kleiner Junge geworden. Offenbar hat das Gift eine vollkommen verrückte Wirkung gehabt. Verwirrt und enttäuscht darüber, dass die Polizei ihm kein Wort glaubt, geht er zu Professor Agasa, seinem Nachbar. Dieser verrückte Erfinder kann es zwar nicht glauben, aber Shinichi überzeugt ihn schließlich davon, dass er dieser kleine Junge ist. Doch diese geheimnisvollen Männer in Schwarz dürfen nicht erfahren, dass er noch lebt, also darf er sein Geheimnis nicht verraten. Gerade da platzt Ran herein, die sich Sorgen macht, immerhin ist Shinichi einfach so von ihrem Date verschwunden und nicht mehr erreichbar. Nun muss sich der Vermisste schnell eine Ausrede einfallen lassen, wer er ist. So erfindet er Conan Edogawa. Der Professor findet schnell eine Erklärung, damit Ran Conan mit zu sich nimmt und bei sich wohnen lässt. Immerhin ist ihr Vater Detektiv, bei ihm wird Conan bestimmt bald etwas über die Männer in Schwarz herausfinden. Und so beginnt die Jagd auf diese geheimnisvolle Organisation, um endlich wieder groß zu werden.

Und genau davon handelt dieser Specialband. In der Serie „Detektiv Conan“ verliert sich diese eigentliche Geschichte ein wenig in den vielen Kriminalfällen. Es kommt einem so vor, als würden die Männer in Schwarz nur alle 100 Kapitel auftauchen. Die Serie konzentriert sich eigentlich mehr auf spannende Fälle, die Conan lösen darf. In diesem Special-Band wurden nun aber genau die Episoden zusammengefasst, die die Geschichte um Shinichi Kudo beziehungsweise Conan Edogawa erzählen. Neben den sieben Kapiteln, die komplett enthalten sind, werden zwischen drin die Kapitel beschrieben, die hier nicht enthalten sind, aber auch mit der Schwarzen Organisation zu tun haben. Es gibt eine Zusammenfassung und Vorstellung der neu aufgetauchten Charaktere. Da die Serie mit über 70 Bänden noch immer nicht abgeschlossen ist, gibt es auch in der Special Black Edition kein Ende. Immerhin sind hier die entscheidenden Kapitel aus der Serie zusammengefasst, ohne, dass Änderungen vorgenommen wurden. Besonders ins Licht rücken hier die Charaktere Jodie Saintemillion und Gin, einem Mitglied der Schwarzen Organisation. Kogoro Mori, der in der Serie quasi in jeder Episode auftaucht, hat im Special-Band fast nur Gastauftritte.

Für Fans der Serie ist dieser Band eine gute Übersicht, da in der Serie auch mal der Überblick verloren gehen kann, was die Männer in Schwarz betrifft. Wer die Serie aber nicht kennt, wird mit diesem Einzelband sicherlich nicht viel anfangen können. Zwar ist das erste Kapitel enthalten, aber während den vielen belangloseren Fällen der Serie gibt es doch Hinweise und Informationen. Diese sind nicht „wichtig“ genug, um in diesem Specialband als Kapitel aufzutauchen, für das Verständnis schaden sie allerdings nicht. Von daher ist dieser Manga nur für Kenner der Serie geeignet, die sich gerne auf die ursprüngliche Geschichte von dem kleinen Detektiv konzentrieren möchten.

Die Zeichnungen von Gosho Aoyama sind schön und genau. Teilweise wirken die Köpfe etwas zu groß, gerade bei Conan, aber wer die Serie bereits kennt, ist an diesen Zeichenstil gewöhnt und kann diesen kleinen Makel übersehen. Hintergründe sind detailliert und mit derselben Liebe zum Detail aufgebaut, wie auch die Fälle, die Conan zu lösen hat.


Fazit

Der richtige Manga für Kenner von „Detektiv Conan“, die sich gerne ganz auf die Geschichte mit den Männern in Schwarz konzentrieren möchten. Neueinsteiger hingegen werden es schwer haben, Zugang zur Story zu finden.


Pro & Contra

+ Zusammenfassung der Ursprungsgeschichte
+ Hintergrundinformationen
+ schöne Zeichnungen

- ungeeignet für Nichtkenner

Bewertung

Handlung: 4/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 04. Mai 2013
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren