Sai x Ai (Kaco Mitsuki)

Egmont Manga (Juni 2013)
ca. 190 Seiten, 7,00 EUR
ISBN: 978-3-7704-7932-0

Genre: Romantik


Klappentext

Es ist das zweite Jahr an der Oberschule, und der Sommer geht dem Ende entgegen. Da begegnet Tsugumi in einem Gewächshaus einem geheimnisvollen Mann im weißen Kittel und verliebt sich Hals über Kopf in ihn. Doch als sie ihn wieder trifft, schleudert er ihr nur entgegen: „Ich wollte dich nicht wiedersehen!“ Und dafür gibt es einen Grund, der sehr bald klar wird …


Rezension

Zusammen mit ihren Freundinnen ist Tsugumi im Gewächshaus ihrer Schule unterwegs. Dabei erzählen sich die drei gruselige Geistergeschichten. So auch die Geschichte von dem weißen Mann, der durch das Gewächshaus spuken soll und seine verlorene Geliebte sucht. Als dann plötzlich etwas Weißes hinter Tsugumi erscheint, erschrecken die Mädchen und stürmen davon. Tsugumi bleibt allerdings stehen und entdeckt so einen geheimnisvollen, wunderschönen Mann im weißen Kittel. Ob er der Geist ist? Er hat ein umwerfendes Lächeln und duftet nach Wald. Die beiden kommen sich näher und ihre Lippen sind kurz vor einer Berührung. Doch dann verliert Tsugumi das Bewusstsein.

Ihre Freundinnen werden von ihrem Handy angerufen und eine Männerstimme sagt ihnen, wo sie Tsugumi finden können. Diese behauptet am nächsten Tag, sie könne sich an nichts mehr erinnern, doch der Mann geht ihr nicht mehr aus dem Kopf. Er schien einfach viel zu echt für einen Geist. Allerdings muss sie ihn auch nicht vergessen, denn schon am nächsten Tag sieht sie ihn wieder. Ihr Chemielehrer bringt einen Studenten mit in ihre Klasse und wie Tsugumi feststellen muss, ist das der Mann! Er sieht zwar etwas anders aus, hat die Haare in die Stirn hängen, trägt eine Brille und benimmt sich wie ein Freak, aber er ist es ganz sicher! Erst scheint Tsugumis Glück damit perfekt, doch Shizuka, der Student, zeigt ihr die kalte Schulter. Wieso nur, wo sie sich doch bereits in ihn verliebt hat? Dann erfährt sie, dass Shizuka ab sofort ihr neuer Chemielehrer sein wird. Ein Lehrer und eine Schülerin? Kein Wunder, dass er sie abweist, das geht nicht! Doch gegen ihre Gefühle ist sie machtlos …

„Sai x Ai“ ist eine sehr romantische und ruhige Geschichte. Auf sanfte Art und Weise werden die Charaktere und ihre Situation vorgestellt. Schnell wird die Problematik dieser Liebe klar: Lehrer und Schüler, ein Tabu, aber was kann man gegen seine Gefühle tun? Immerhin hat sich Tsugumi verliebt bevor sie wusste, dass dieser Mann ihr Lehrer werden würde. Sie bleibt trotzdem fröhlich und gibt ihre Gefühle nicht einfach auf, aber sie macht sich auch nichts vor. Sie ist einfach über jede Minute, die sie mit ihrem Schwarm verbringen darf, glücklich. Was in Shizuka vor sich geht, wird dem Leser nicht so schnell klar. Er ist sehr verschlossen und geheimnisvoll. Auch wird nicht gleich deutlich, was genau er für Tsugumi empfindet. Hat er sich im Gewächshaus nur einen Spaß erlaubt, oder werden ihre Gefühle erwidert?

Tsugumi durchläuft ein Wechselbad der Gefühle, einerseits möchte sie egoistisch sein und ihre Liebe leben dürfen, andererseits möchte sie natürlich niemanden in Schwierigkeiten bringen. Mit „Sai x Ai“ wirft Kaco Mitsuki die Frage auf, was wichtiger ist: die Liebe oder das gesellschaftliche Ansehen? Dazu kommt, dass die Gesetze in dieser Sache ebenfalls sehr eindeutig sind. Ist das ein Grund seine eigenen Empfindungen zu ignorieren? Hat man überhaupt das Recht, eine solche Liebe zu verbieten?

Die Zeichnungen sind genauso sanft wie die Geschichte und übermitteln die Stimmung dadurch sehr gut. Zarte Linien, wenige Hintergründe - man kann sich voll und ganz auf die beiden Protagonisten konzentrieren und ihnen in den insgesamt zwei Bänden alles Glück der Welt wünschen.


Fazit

„Sai x Ai“ lässt den Leser in sich hineinhorchen und bringt ihn dazu, sich selbst zu fragen: wie würde ich reagieren? Immerhin scheint die Lage eindeutig und doch haben Gefühle nichts mit rationalem Denken zu tun. Mit zarten Zeichnungen und aufrichtigen Emotionen berührt diese Liebesgeschichte tief und lässt den Leser die Daumen für die verbotene Liebe drücken.


Pro & Contra

+ wunderschöne, sanfte Zeichnungen
+ schwer romantische Geschichte
+ sympathische Charaktere
+ neue Idee

Bewertung

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4/5
Zeichnungen: 5/5
Lesespaß: 4,5/5
Preis/Leistung: 3,5/5

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren