Freitag, 20. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Eve & Caleb – In der gelobten Stadt (Anna Carey)
Geschrieben von Jessica
Donnerstag, der 15. August 2013

alt

Loewe-Verlag, 1. Auflage August 2013
Originaltitel: Once
Aus dem Amerikanischen von Claudia Max
Taschenbuch, 320 Seiten
8,95 € (D) | 9,20 € (A)
ISBN: 978-3-7855-7104-0
Leseprobe

Genre: Jugend-Dystopie


Klappentext:

Würdest du für deine Liebe alles riskieren?

Eve gerät in die Fänge der Soldaten des Neuen Amerika und wird aus dem sicheren Califia in die Stadt aus Sand verschleppt. Hier erfährt sie, dass ihr Freund Caleb noch lebt, und weshalb der König so unerbittlich nach ihr suchen ließ.
Gefangen im Palast ist es lebensgefährlich, mit Caleb und den Rebellen Kontakt aufzunehmen. Doch Eve wünscht sich nichts sehnlicher, als wieder mit Caleb vereint zu sein. Bald wird sich zeigen, ob sie bereit ist, dafür alles zu riskieren.


Rezension:

“Man tut alles für den Menschen, den man liebt“, sagte sie schließlich. “Und selbst wenn man denkt, man kann nicht noch mehr von sich selbst geben, tut man es trotzdem. Man macht immer weiter. Denn das Gegenteil würde einen umbringen.“
(Seite 233)


Eve hat sich in Califia eingelebt, hängt aber gedanklich immer noch an Caleb und ihrer Sorge um ihn fest. Der König und seine Soldaten sind weiterhin auf der Suche nach ihr und in der sicheren Frauengemeinde werden immer mehr ängstliche Stimmen laut. Trotzdem bleibt Eve vorerst dort – bis sie durch einen raffinierten Trick von den Soldaten des Königs geschnappt und in die sagenumwobene Stadt aus Sand gebracht wird. Doch entgegen aller Mutmaßungen ist ihre Aufgabe dort nicht, die Kinder des Königs auf die Welt zu bringen – ein viel größeres Geheimnis ist der Grund dafür, dass Eve so hartnäckig von den Soldaten gesucht wurde und so unbedingt unversehrt zu ihm gebracht werden sollte. Eve erfährt auch, dass Caleb am Leben ist und sich gemeinsam mit einer Gruppe von Rebellen in der Stadt aufhält. Aber obwohl sie beide in einer Stadt sind, ist es schwierig für beide, Kontakt zueinander aufzunehmen – und extrem gefährlich, denn Calebs Leben steht auf dem Spiel. Für Eve steht fest, dass sie alles versuchen wird, wieder an Calebs Seite zu stehen und gemeinsam mit ihm die Rebellen bei ihren weiteren Plänen zu unterstützen. Doch ist Eve wirklich bereit, jedes Risiko einzugehen, um ihre Liebe endlich leben zu können?

Bereits sieben Monate nach dem ersten Band um Eve & Caleb darf sich der Leser über die Fortsetzung freuen – In der gelobten Stadt schließt fast nahtlos an die Geschehnisse des Auftaktbandes an und entführt den Leser direkt wieder in das zukünftige Amerika eintauchen lässt. Obwohl es keinen zusammenfassenden Kurzrückblick gibt, ist man recht schnell wieder mitten drin und erinnert sich an das, was in Wo Licht war passiert ist. Kleinere Erinnerungssequenzen in Form von Gesprächen erlauben zudem im Verlauf zusätzliche Rückblenden, was vor allem in Hinblick auf Calebs weitere Geschichte wichtig ist. Anna Carey versteht es hier sehr gut, ihre Vorgeschichte mit einfließen zu lassen, ohne dass sich Leser, die diese bereits kennen, überinformiert fühlen. Trotzdem ist es empfehlenswert, den Vorgänger zu lesen, bevor man sich an den zweiten Teil der Eve & Caleb-Reihe heran wagt. Vieles wird in sich schlüssiger sein, es ist jedoch nicht zwingend notwendig, den ersten Band direkt vorher zu lesen.

Inhaltlich bewegt sich In der gelobten Stadt auf einem ganz anderen Niveau als sein Vorgänger. Zwar gibt es auch hier spannende Szenen, die ein wenig Schwung in die Geschichte bringen, doch im Vordergrund steht hier vor allem die Beziehung zwischen Eve und dem König. Das höfische Leben nimmt einen Großteil des Geschehens ein, die wenigen aufregenden Momente schaffen allerdings eine ausgewogene Abwechslung. Insgesamt ist die Story etwas ruhiger gehalten, dafür werden dem Leser ein paar mehr Hintergründe zur Stadt aus Sand und zu den Rebellen erläutert. Die Autorin hat die richtige Mischung für einen Zwischen- oder Brückenband gefunden –die Erzählung geht voran und trotzdem wird man nicht um den dritten Band herum kommen. Im Gegenteil, obwohl In der gelobten Stadt nicht viel Spannung aufkommt, passiert doch unheimlich viel und für den Leser wird sich die Wartezeit auf Band 3 wieder sehr in die Länge ziehen. Leser, die bereits von Wo Licht war begeistert wurden, wird die Fortsetzung so manche Überraschung bereithalten. Aber auch jene, die nicht ganz überzeugt werden konnten, sollten an diesem zweiten Band nicht vorbei gehen.

Als Gesamtpaket kann In der gelobten Stadt ein paar Fragen beantworten, wirft aber auch viele neue auf. Im dritten und voraussichtlich abschließenden Band muss Anna Carey daher einiges nachholen, um alle Fragezeichen in den Köpfen der Leser zu tilgen. Überraschungsmomente lockern die Geschichte auf, spannende Szenen unterstützen den Lesefluss und auch Romantiker kommen auf ihre Kosten. In der Summe konnte sich die Autorin ein wenig steigern und nun blickt man entspannt dem dritten Teil der Eve & Caleb-Reihe entgegen.

“Erinnerungen können einen zerstören, wenn man es zulässt.“
(Seite 11)


Fazit:

In der gelobten Stadt schließt fast nahtlos an seinen Vorgänger an und kann auf ungefähr gleichbleibendem Niveau genauso gut unterhalten. Zwar ist die Story weniger turbulent und stellenweise etwas trocken, doch die noch weiter ausgereiften Charaktere können über gewisse Längen sehr gut hinwegtrösten. Der zweite Band um Eve & Caleb wartet mit ein paar tollen, gut platzierten Überraschungen auf und führt die Geschichte angemessen fort. Keine zwingend außergewöhnliche, aber überaus gelungene Fortsetzung, die die Vorfreude auf Band 3 in jedem Fall zu schüren vermag.


Wertung: alt

Handlung: 3/5
Charaktere: 4/5
Lesespaß: 3,5/5
Preis/Leistung: 3,5/5


Zur Rezension von "Eve & Caleb - Wo Licht war"

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 09. Februar 2014
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren