Sonntag, 15. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Österreichischen Kabarettpreis für Severin Groebner
Geschrieben von Angelika
Samstag, der 24. August 2013

"Als Exil-Wiener und Wahl-Frankfurter illustriert er die Eigentümlichkeiten der Deutschen mit originellen und genüsslich ins Groteske fortgestrickten Begegnungen und Erlebnissen", würdigte die aus Kulturjournalisten bestehende Jury Groebners Programm. "Billige Klischees dienen ihm dabei höchstens als Ausgangspunkte für seine rücksichtslos selbstironischen und geistreich gewitzten Geschichten. Satirisch, saukomisch und fernab jeglicher bilateralen Beißhemmung." Der Österreichische Kabarettpreis wird seit 1999 verliehen.

Der Wiener Kabarettist und Wahldeutsche Severin Groebner beleuchtet in "Servus Piefke" den deutschen Alltag aus seiner ganz eigenen Perspektive. „Je unübersichtlicher die Welt wird, desto mehr erfreuen wir uns an Klischees, Stereotypen und solide gebauten Vorurteilen.“ In 28 Kapitel (und einem Wörterbuch im Anhang) nimmt er die deutsche Wirklichkeit unter die Lupe. Von „Die Deutschen und das Brot“ über „Deutschland und die Schönheit“, „Deutschland und die Ausländer“ und „Deutschland und das Deutsche“ – seine Außenansichten belegen den Verdacht, dass in den beiden Ländern „alles gleich anders“ ist und dass Lachen doch die beste Medizin ist, um Bürokratie, Autobahnen, Schwarzbrot und Oktoberfest zu ertragen.

Der 1969 in Wien geborene Severin Groebner begann seine Bühnenkarriere 1993. Die ersten Auftritte bestritt er gemeinsam mit dem Pianisten Klaus Gröll in diversen Kaffeehäusern Wiens. Mittlerweile lebt er in Frankfurt und feiert Erfolge als Solokabarettist. Seit November 2011 ist Severin Groebner mit dem gleichnamigen Soloprogramm „Servus Piefke!“ im deutschen Sprachraum unterwegs. Mehr Informationen unter: www.severin-groebner.de.


(Quelle: Random House)

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 24. August 2013
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren