Sieben Tage (Jonny Glynn)

»Eine grausame und rücksichtslosere Version von Raskolnikow. Für alle, die es verkraften können: der Teufel fleht euch an, dieses Buch zu lesen.« Dazed and confused
Inhalt
Vor Jahren veränderte sich Peter Crumbs Leben durch einen vernichtenden Akt der Gewalt. Jetzt vernichtet er wahllos und brutal Leben und plant akribisch die Woche, die seine letzte sein soll.
Jonny Glynn gelingt ein schizophrenes Kunststück zwischen Gewalt und Mitgefühl, Horror und Melancholie, das unbarmherzig auf ein moralisches Vakuum unserer Gesellschaft zeigt.
"Sieben Tage" ist eine erschütternd mitreißende Beschreibung eines von der Gesellschaft abgesplitterten Individuums, einer wilden Seele - eine faszinierende Jekyll und Hyde-Geschichte unserer Zeit. Ein schockierender Roman, dunkel und furchteinflößend, makaber und faszinierend.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren