Sonntag, 22. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Erfolg für Laura Maire und Matthias Brandt beim Deutschen Hörbuchpreis 2014
Geschrieben von Angelika
Dienstag, der 04. Februar 2014

Mit Auszeichnungen in den Kategorien Beste Interpretin und Das besondere Hörbuch – Beste Science Fiction ist der Hörverlag in diesem Jahr gleich mit zwei Titeln unter den Preisträgern des Deutschen Hörbuchpreises. Besonders freuen darf sich Laura Maire, die für ihre Lesung von Elisabeth Herrmanns Schattengrund den Preis als beste Interpretin erhält. Nach 2011 ist es bereits Laura Maires zweite Auszeichnung in dieser Kategorie. Und dies nach Meinung der Jury völlig zu Recht: „Das Faszinierende an Laura Maire ist die wunderbare Sicherheit, mit der sie die Tonlagen wechselt und die Stimmungen, denen sie auf diese Weise Ausdruck gibt – oft zwischen zwei Atemzügen, ganz unangestrengt und rätselhaft beiläufig. Die Rolle der 17 Jahre alten Nicola (…) lässt dem virtuosen Spiel dieser Schauspielerin den Raum, den das verträumt heranwachsende Kind ebenso ausfüllt wie die klug und wissend herangewachsene junge Frau.

Ebenfalls mit seiner sprecherischen Leistung überzeugen konnte Matthias Brandt, der für seine Interpretation von Aldous Huxleys Schöne neue Welt den Preis für das besondere Hörbuch – Beste Science Fiction erhält. Die Jurybegründung: „Der Albtraumklassiker „Schöne neue Welt“ zieht hier neu in den Bann: Matthias Brandt gewichtet und rhythmisiert prägnant Aldous Huxleys Schreckensperspektiven. Die Methoden, durch Brut-Manipulationen und Indoktrination Menschen zu normieren, Religion, Reflexion, Leidenschaft und Kunst auszurotten, enttarnt Brandt mit vielseitiger Stimme, mit ironischen und satirischen Untertönen. Souverän profiliert er sich als Fürsprecher bedrohter Individualität.“

Mit dem Deutschen Hörbuchpreis werden seit 2003 deutschsprachige Hörbuchproduktionen ausgezeichnet, die in besonderer Weise durch ihre Qualität die Stärken und Möglichkeiten des akustischen Mediums vorführen und hervorheben und die damit beispielhaft wirken. Verliehen wird der Deutsche Hörbuchpreis am 12. März 2014 im WDR-Funkhaus am Wallrafplatz. Wie in den Vorjahren eröffnet die Hörbuch-Gala das internationale Kölner Literaturfest lit.COLOGNE. Die Veranstaltung wird im Radio und im Fernsehen bundesweit übertragen.


(Quelle: Random House)

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 04. Februar 2014
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren