Samstag, 07. Dezember 2019

Weihnachtsgewinnspiel

tannebaum des todes

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Habe das Buch vor einigen Jahren gelesen. Nun, 2019, in einer Welt voller Unruhe lebend, denke ich ...

Weiterlesen...

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

DEMI MONDE Welt außer Kontrolle – Der Widerstand (Rod Rees)
Geschrieben von Nicole
Montag, der 21. April 2014

Reed R-DEMI MONDE 2 Der Widerstand

Goldmann Verlag, 1. Auflage, August 2013
Taschenbuch, 604 Seiten,
OT: The Demi Monde: Spring
aus dem Amerikanischen von Jean Paul Ziller
12,99 Euro [D] | € 13,40 [A]
ISBN-13: 978-3-442-47568-1

Genre: Thriller/ Sci-Fi


Klappentext

Eine Computer-Simulation außer Kontrolle, der gefährliche Plan des Professors und eine junge Frau mit einem geheimnisvollen Erbe …

Demi-Monde ist eine Computer-Simulation, die programmiert wurde, um Soldaten auf alle Eventualitäten eines Krieges vorzubereiten. Das denkt die amerikanische Regierung. Tatsächlich steckt aber ein Professor dahinter, der einen weitaus verhängnisvolleren Plan verfolgt. Nur Ella Thomas, die in die Demi-Monde eingeschleust wurde, um die Tochter des Präsidenten zu retten, scheint ihn noch vereiteln zu können. Aber auch sie vermag nicht, den Professor davon abzuhalten, nicht nur die virtuelle, sondern auch die reale Welt in Gefahr zu bringen …


Der Autor

Rod Rees hat in seinem Leben schon viele verschiedene Kulturen kennengelernt. Er ist durch Afrika, den Mittleren Osten, Bangladesch und Russland gereist und hat längere Zeit in Qatar, Teheran und Moskau verbracht. In Dhaka hat er eine pharmazeutische Fabrik aufgebaut, in Moskau ein Satelliten-Kommunikationsnetz errichtet und in Großbritannien ein Hotel designt. Inzwischen konzentriert er sich ausschließlich aufs Schreiben und lebt mit seiner Frau Nelli und ihren zwei gemeinsamen Kindern in der Nähe von Derby, England.


Rezension

So wechselhaft wie der Lebenslauf von Rod Rees entwickelt sich auch seine Sci-Fi-Serie um die Demi Monde. Bereits im ersten Teil brauchte es aufmerksame Leser und viel Geduld, um den zahlreichen Fäden zu folgen. Nun strickt Rees die Geschichte weiter. Ella und ihre Freunde sind nach Paris geflohen. Vor den Toren der Stadt warten die Flüchtlinge des Krieges auf Einlass, doch Paris und auch Venedig fürchten sich vor Heydrichs wachsenden Schatten. Inmitten der wachsenden Unruhen werden Ella und Vanka gefangengenommen. Mit Folter wollen Heydrich und sein Gefolgsmann Beria Ella brechen – eine Folter, die unberechenbare Auswirkungen hat. Ein altes Erbe erwacht in Ella. Ihr Geist wird verdrängt von der machtsüchtigen Lilith, die auch vor roher Gewalt nicht zurückschreckt, um die Demi Monde und die Welt unter ihre Herrschaft zu bringen. Vanka und die anderen müssen mit Schrecken Ellas Wandlung mitansehen. Während sie nach einem Weg suchen, Ella zurück zu bekommen, spitzen sich die Dinge auch in der realen Welt zu, als Heydrichs Tochter Ayliz die Pläne der Dunklen Charismatiker Heydrich, Beria und Co. in die Tat umzusetzen beginnt.

Rod Rees hat sich viel vorgenommen. Seine erfundene Welt, die Demi Monde, wird immer komplexer. Neben den ohnehin bereits zahlreichen komplizierten Begriffen, die Rees im ersten Teil eingeführt hat, um die unterschiedlichen Gruppen und Glaubensrichtungen der Demi Monde zu beschreiben, kommen nun noch die Dunklen Charismatiker, Gregori (Vampire) und Lilithi hinzu. Absonderliche phantastische Elemente, die nicht recht in die Demi Monde passen wollen. Hinzu kommt der Verlust der Hauptfigur.

Während wir im ersten Teil mit Ella die Demi Monde erleben durften, ist diese im zweiten Teil nur am Anfang anzutreffen. Nicht nur, weil ihr Körper von einer Lilithi übernommen wird, sondern auch, weil Rees Dutzende alte und neue Nebenfiguren einführt, die einen Teil der Geschichte erzählen dürfen. Ständige Wechsel verlangen daher ein hohes Maß an Konzentration, was den Lesespaß erheblich trübt. Lieb gewonnene Charaktere wie Vanka Maykov verkommen immer mehr zu traurigen Randfiguren, während sich die Geschichte auf zig Ebenen immer mehr verknotet. Zwar hat Rees ein kleines Lexikon angehangen, dies ändert jedoch nichts an einer unübersichtlichen anstrengenden Erzählweise, die keine Pausen zulässt.

Während sich die Geschehnisse in der Demi Monde verschärfen, gründet Ayliz Heydrich in dem Körper der Präsidententochter eine neue religiöse Gruppierung, um die Jugend auf ihre Seite zu bringen. Dabei hat sie so manchen Helfer und man erfährt mehrüber die Hintergründe der Demi Monde. Auch Ellas Bruder wird vorgestellt. Er erhält einen ganz besonderen Auftrag. Ingesamt werden viele neue Figuren eingeführt, doch die meisten bleiben blass und ausfgesetzt.

Der anstrengende Stil Rees‘ fordert den Leser zusätzlich. Verwinkelte Sätze, komplizierte Neuschöpfungen für bereits Bekanntes, wie zum Beispiel NuJus für die Juden der Demi Monde, geschichtliche Abrisse, die in kryptischen Texten vor jedes Kapitel gestückelt werden, kosten der eigentlich interessanten Geschichte zusätzlich Geschwindigkeit und Glaubwürdigkeit. So wird aus einer guten Idee ein Wust an Informationen, den man als Leser kaum anfassen mag.


Fazit

Mit Demi Monde – Der Widerstand liefert Rod Rees eine Fortsetzung, die trotz interessanter Ansätze, keine Fahrt entwickeln will. Zu viele Informationen, zu viele Charaktere und Handlungsstränge sowie ein verwinkelter Stil sorgen dafür, dass sich der Leser durch die Seiten quält. Statt die Geschichte des ersten Teils weiterzuspinnen, verliert sich Rees in Nebenhandlungen und gibt zudem seine interessante Hauptfigur Ella Thomas zugunsten einer unpassenden mythologischen Komponente auf.


Pro & Contra

+ Idee

- Geschichte wird von zu vielen Charakteren erzählt
- Charaktere kommen zu kurz
- die Zahl der Handlungsebenen ist zu groß
- Geschichte ist sehr komplex und anstrengend, Pausen sind daher kaum möglich, wenn man nicht die Übersicht verlieren will
- Ella spielt nur am Anfang eine Rolle
- Geschichte wird durch Einführung von diversen abstrakten Gruppen ad absurdum geführt

Bewertung: sterne1.5

Charaktere: 2/5
Handlung: 1/5
Lesespaß: 1,5/5
Preis/Leistung: 1/5

 

DEMI MONDE Welt außer Kontrolle - Die Mission

 

 

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 22. April 2014
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren