Sonntag, 22. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Liebe, Küsse, Körper (Kozue Chiba)
Geschrieben von Katja
Samstag, der 07. März 2015

Tokyopop (Januar 2015)
ca. 190 Seiten, 6,50 EUR
ISBN: 978-3-8420-1207-3

Genre: Romantik, Shojo


Klappentext

Sasa ist schon lange in den tierlieben und gut aussehenden Maki verliebt. Daher ist sie superhappy, als sie ihn an ihrem ersten Tag an der neuen Schule gleich näher kennenlernt. Doch leider entpuppt sich Maki als Womanizer, der nichts anbrennen lässt und von der Liebe keinen Plan hat! Sasa ist bitter enttäuscht, aber wird sie ihre Gefühle für ihn vergessen können?


Rezension

Ausgerechnet an ihrem ersten Schultag kommt Sasa zu spät. Das Tor wurde bereits geschlossen und so hat sie keine Wahl. Kurzerhand klettert sie einfach darüber. Dabei landet sie jedoch auf einem Mitschüler. Sie kann es kaum fassen, sie trifft bei dieser Aktion ausgerechnet Maki, den Jungen, für den sie an diese Schule gekommen ist! Sie kennt ihn bisher nur aus der Praxis ihrer Eltern, die beide Tierärzte sind. Maki kommt regelmäßig mit seiner Hündin zu ihnen und hat Sasa damit beeindruckt, wie liebevoll er mit seinem Tier umgeht. Für Sasa ist klar, er muss ein wunderbarer Mensch sein. Sie möchte so schnell wie möglich mehr über ihn erfahren.

Allerdings muss sie feststellen, dass Maki ganz anders ist, als sie gedacht hatte. Er ist ein echter Aufreißer, der nicht zu echten Gefühlen fähig ist. Mit Mädchen hat er seinen Spaß, aber eine Beziehung führt er grundsätzlich nicht. Für Sasa ist ein solches Verhalten undenkbar. Wie kann man Liebe so mit Füßen treten? Fassungslos sagt sie ihm ihre Meinung ins Gesicht. Doch egal, was sie zu ihm sagt, ihre Gefühle für ihn kann sie nicht einfach abschalten. Jedoch scheint ihre Ansprache etwas bei Maki ausgelöst zu haben. Kann er doch echte Gefühle empfinden?

Sasa hat eine feste Vorstellung davon wie die Liebe abzulaufen hat. Doch während sie Maki immer besser kennen lernt, muss sie erkennen, dass es nicht immer nach Plan läuft. Aber auch Maki lernt durch sie sehr viel. Aufgrund seiner Vergangenheit traut er sich nicht, eine Beziehung einzugehen. Doch die Liebe ist stärker als seine Ängste. Sasa mag diejenige sein, die in der Beziehung mit ihm jede Menge erste Male erlebt, doch unbewusst lernt auch er Dinge, die er vorher noch nie erlebt hat.

Die Geschichte von „Liebe, Küsse, Körper“ wird auf eine sanfte und ruhige Art erzählt. Die wachsenden Gefühle der beiden bekommen eine nachvollziehbare Entwicklung und reifen im Laufe des ersten Bandes. Ihre Beziehung beruht auf dem Kennenlernen und Gemeinsam-lachen-können. Das Tempo ist sehr angenehm, da die beiden nicht schon nach wenigen Seiten im Bett landen. Es ist auch sehr schön, wie Maki genau das erkennt: Dass er bei dem Mädchen, das er wirklich liebt, auch langsam machen kann. Beide Protagonisten erkennen, wie wichtig es ist, sich auf den anderen einzulassen. Man muss den Mut haben, seine eigenen Bedenken über Bord zu werfen und auch mal von seinen festen Wegen abweichen.
Die Zeichnungen sind wie die Charaktere, voller Emotionen und sehr lebendig. Mit sanften Linien passen sie sich der zarten Geschichte und auch dem typischen Shojo-Genre an. Die Panels passen sich der Geschichte an, anstatt einem klaren Aufbau zu folgen. Immer wieder brechen die Charaktere aus den vorgeschriebenen Rahmen aus und werden seitenübergreifend gezeigt.


Fazit

„Liebe, Küsse, Körper“ ist ein ruhiger Manga voller Gefühle und erzählt die Geschichte zweier Protagonisten, die noch viel über die Liebe zu lernen haben.


Pro & Contra

+ sympathische Charaktere
+ gefühlvolle Geschichte
+ angenehmes Erzähltempo
+ passende Zeichnungen

Bewertung
 
Handlung: 4/5
Charaktere: 4,5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 4/5
Preis/Leistung: 4/5

Zuletzt aktualisiert: Samstag, der 07. März 2015
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren