Donnerstag, 27. Juni 2019

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Klings Werke wirken in erster Linie als Hörbuch. Die Bücher lesen sich wie Drehbücher - natürlich ...

Weiterlesen...

Rezensionen im April (2015)
Geschrieben von Judith
Freitag, der 01. Mai 2015

Liebe LeserInnen,

so wie das Wetter im April zwischen sonnig-warm und nass-kalt schwankt, schwankt auch unsere Leselust. Im April waren vor allem unsere Comic- und Mangarezensenten sehr aktiv, doch auch einige Romane und Anthologien aus verschiedenen Genres wurden im vergangenen Monat bei uns besprochen. Wie immer wollen wir euch eine kleine Auswahl davon präsentieren und wünschen viel Spaß beim Stöbern!


Belletristik

Mit uns der Wind“ von Bettina Belitz ist ein zauberhafter Jugendroman, der mit einer ganz besonderen Protagonistin und einer herrlich verträumten Liebesgeschichte begeistert. Sobald Mona und Andrian sich begegnen, geht die Sonne auf und die beiden werden von der Magie des Windes getragen. Doch auch dieses Mal fällt ein Schatten auf die ansonsten wunderschöne Geschichte und die Protagonisten stehen sich wieder einmal selbst im Weg. Bis zu diesem Punkt ist „Mit uns der Wind“ jedoch wunderbar lebensbejahend und einfühlsam geschrieben.

"Undeniable - Eva und Deuce" von Madeline Sheehan ist ein, wenn auch auf eigene Art und Weise, sehr beeindruckender und außergewöhnlicher Roman mit einem sehr derben Schreibstil und einer unkonventionellen Liebesgeschichte. Eva und Deuce kommen (meistens) als sympathische Figuren mit Ecken und Kanten daher, die aus dem Mainstream herausbrechen und ihrem eigenen, gemeinsamen Schicksal trotzen - und sich diesem dennoch wieder beugen müssen. Egal ob Altersunterschied oder anderweitige Moralvorstellungen - Eva und Deuce finden über die Jahre hinweg immer wieder zueinander und zeigen dabei, dass Liebe nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen ist, sondern dass sie viele Hürden hat. Durch den Fokus der Liebesgeschichte mangelt es zwar an Aufmerksamkeiten für andere Dinge wie Plot oder offene Fragen, dennoch ist der Auftakt der Hell's Horsemen sehr empfehlenswert. Ein spannendes und sehr direktes Buch, das viele Themen aufgreift und den Leser auf eine etwas ungewöhnlichere Liebesreise mitnimmt!

Historik

In der unwirtlichen Landschaft Islands kreiert Hannah Kent eine düstere Geschichte, um die Magd Agnes, die 1828 des Mordes an zwei Männern für schuldig befunden wurde. In einer lyrischen Sprache entsteht ein atmosphärischer Historienroman darum, was vor dem Mord und in den Monaten bis zur Hinrichtung geschah. Kents Roman "Das Seelenhaus" um Schuld und Sühne besticht durch eine vielschichtige Protagonistin, die sich nach und nach dem Leser öffnet und so ihr Schicksal offenbart.

Fantasy

"Spinnenjagd" von Jennifer Estep ist eine grandiose Fortsetzung der Urban-Fantasy-Serie Elemental Assassin. Eine super spannende Handlung, authentische und sympathische Figuren und der großartige Weltenentwurf sind neben dem Sarkasmus und vielen Überraschungen nur einige der Dinge, die diesen Roman zu einem absoluten Pageturner machen. Gin Blanco ist eine herausragende Figur und eine Kick-Ass Heldin ohnegleichen, die es in sich hat und mit der man sich selbst wohl nicht gerne anlegen würde. Die Begeisterungsfähigkeit der Serie und des Romans im Besonderen sind kaum zu bremsen und Fans der Urban-Fantasy verpassen eine der besten Serien des Genres, wenn sie an diesem Titel vorbeisehen. Ein Must Read für alle Fans der Autorin und der Serie, den man sich definitiv nicht entgehen lassen sollte!

"Written in Red" spielt mit der Möglichkeit, dass der Mensch nur geduldeter Gast in einer Welt ist, die von Gestaltwandlern und anderen Wesen kontrolliert wird. An der Seite der Blutprophetin Meg, die ihr bisheriges Leben in einer Zelle verbrachte, führt Anne Bishop den Leser durch dieses Szenario und beeindruckt mit einer vielfältigen Welt, lebendigen Charakteren und einer vielschichtigen Geschichte, die allerdings an einem Ungleichgewicht der Kräfte leidet.

Horror / Mystery

"Revival" ist ein Horrorroman, der vordergründig ein Duell zwischen Gut und Böse zum Thema hat. Bis man merkt, dass es das Gute gar nicht gibt und das Grauen etwas ist, dem man keinesfalls entkommen kann. Zugleich erzählt Stephen King davon, was die Jahre aus Menschen machen.

Science Fiction

Die dunkelbunten Farben des Steampunk“ von Herausgeberin Grit Richter stellt mit ihren bunten Texten eine einzigartige Anthologie dar, die nicht einfach nur auffällt, sondern auch mit Vielfalt und Qualität überzeugt. Die einzelnen Geschichten bieten unglaublich viel Abwechslung und neben freudigen Wiedersehen bekommt man wahnsinnig originelle und atmosphärische Texte geboten. Da fällt der ein oder andere schwächere Beitrag, den es in jeder Anthologie gibt, kaum auf. Eine der besten Anthologien zum Thema.

Der zweite Band der „Phoenix“-Trilogie von Ann-Kathrin Karschnick begeistert mit neuem Setting im heruntergekommenen Paris, in dem ein Krieg zwischen den Vertretern der Saiwalo und den Seelenlosen tobt. Viele Fragen werden endlich beantwortet, während gleichzeitig viele neue aufgeworfen werden. „Erbe des Feuers“ funktioniert dabei nur als Zwischenband, der die Ereignisse des ersten Bandes verarbeitet und gleichzeitig den dritten vorbereitet. Ein teilweise chaotisches Intermezzo, das jede Menge Spannung für das Finale schürt.

Krimi / Thriller

"By Its Cover" ist Donna Leons 23. Roman um Commissario Guido Brunetti aus Venedig, der zunächst in einer harmlosen Angelegenheit ermittelt, aus der angesehenen Biblioteca Merula im Stadtteil Dorsoduro werden mehrere wertvolle Bücher gestohlen und andere durch das Entfernen einzelner Seiten vandalisiert, bis mit einem blutigen Mord der Fall eine unvorhergesehene schaurige Wendung nimmt. Über die verschlungenen Kanäle der Informationsbeschaffung taucht Brunetti in die Geheimnisse des Schwarzmarktes für antiquarische Bücher und das verborgene Leben der Verdächtigen ein. Den Roman bestimmen eine glaubwürdige Psychologisierung der Figuren sowie ausgefeilte Dialoge mit literarischen Verweisen und Ironie. Wie immer ist es ein Vergnügen, als Leser dem Commissario wie ein Schatten durch die calle und Kanäle Venedigs und seinen Gedankengängen über Philosophie, Kultur, die Architektur der Stadt und das Verhalten seiner Bewohner zu folgen. Das Buch erscheint am 20. Mai 2015 in deutscher Übersetzung als "Tod zwischen den Zeilen".

Auch der vierte Band um das mysteriöse Klassenzimmer - "Falsche Furcht" - liefert wieder eine spannende Geschichte, die sich gerade für Genre-Einsteiger wunderbar eignet. Etwas anders gestrickt als seine Vorgänger, bietet Falsche Furcht keine klassische Highschool-Story mehr. Stattdessen bringt Amy Crossing dem Leser endlich ein paar Antworten und lüftet das Geheimnis um den Raum 213 zumindest ein Stück weit. Diese Reihe darf gerne weitergehen, wenn das Niveau dieses Bandes gehalten wird.

Comic

ASH“ von François Debois und Krystel ist eine kreative Gothic Novel mit Steampunkflair, die den legendären Faust-Stoff auf eine ganz neue Weise interpretiert. Der Charme des 19. Jahrhunderts springt durch die wunderschönen Zeichnungen sofort über und die Protagonisten schließt man schnell ins Herz, auch wenn sie manch dunkles Geheimnis umgibt. Schön, dass in diesem Splitter Double gleich beide Bände vorliegen und man die Geschichte um Faust und Ash ohne Unterbrechung genießen kann.

"Scotland Yard" von Dobbs und Stéphane Perger vereint eine spannende Krimi-/Thrillerhandlung mit unzähligen Literaturverweisen, die homogen ineinandergreifen. Stéphane Pergers Zeichnungen veredeln Dobbs Handlung und sind ein weiteres Mal mehr als genug Grund zu einem Comic bzw. einer Graphic Novel zu greifen.

"Batman Megaband 1", unter anderem mit Beiträgen von Damon Lindelof und Jeff Lemire, ist eine sehr gelungene Sammlung von Batman-Geschichten abseits der Kontinuität des DC-Universums, bei der es nur wenige Ausreißer nach oben und unten gibt. Für alle, die lieber Einzelgeschichten lesen auf jeden Fall lesenswert, für Fans sowieso.

Manga

Ten Count“ begeistert mit einer tiefgreifenden und schwierigen Thematik, die von Rihito Takarai einfühlsam umgesetzt wurde. Shirotanis Angst vor Schmutz und Bakterien macht ihm ein normales Leben nahezu unmöglich. Psychologe Kurose will ihm helfen und als Leser ahnt mal bald den Grund dafür, doch wirklich schlau wird man aus dem zurückhaltenden Kurose noch nicht. Eine tolle Story mit reichlich Konfliktpotential, die berührt und verzaubert. 

Mangaka Kyugo erzählt in „You & Me, etc.“ nette Liebesgeschichten zwischen jungen Männern, die viel Raum für die eigene Fantasie lassen. Da alles nur angedeutet bleibt, können auch junge Leser, ohne Bedenken, durch die Geschichten zum Träumen angeregt werden.

Sachbuch

Wofür sitzen Sie eigentlich hier?“ treibt den alltäglichen Bahnhofswahnsinn auf die Spitze und serviert dem Leser kuriose Geschichten mit derbem Humor und einem schlagfertigen Bahn-Angestellten, der unhöfliche Kunden in ihre Schranken verweist, dabei jedoch vor allem menschlich und hilfsbereit wirkt. Auch wenn hier so manch Reisender durch den Kakao gezogen wird, wirkt es, als hätte Andreas Schorsch Spaß an seinem Beruf – die Leser dürften jedenfalls großen Spaß mit diesem Buch haben!


Im Mai warten wieder viele spannende Titel auf euch und uns, unter anderem unser aktuelles Gewinnspielbuch "Elias & Laia". Wem der Überblick auf den April noch nicht genügt, der ist wie immer herzlich eingeladen, in unserer Rezensions-Übersicht zu stöbern und dort zahlreiche weitere Rezensionen zu finden.

Wir wünschen euch einen sonnigen Mai voll spannender Lesestunden,
euer Literatopia-Team

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 01. Mai 2015
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren