Montag, 16. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Edens Asche (Monika De Giorgi)
Geschrieben von Judith
Freitag, der 02. Mai 2008

 

Broschiert: 288 Seiten

Verlag: Dead Soft Verlag; Auflage: 2 (9. September 2007)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3934442358
ISBN-13: 978-3934442351
Genre: Dark Fantasy

 

Klappentext

 

Damian ist jung, attraktiv und erfolgreich. Er denkt die Fäden seines Lebens fest in der Hand zu halten, wird aber schnell eines Besseren belehrt. Von einer Nacht zur anderen gerät er in ein Labyrinth aus verwirrenden Emotionen, Alpträumen, Hass, Rache und Tod. Nur eine Person kann ihm helfen, diesem Irrgarten zu entkommen. Joshua, der geheimnisvolle Nachtschatten, der ihm als dunkler, aber schützender, Engel zur Seite steht. Jedoch – der Gefährte verwirrt und verletzt Damians Gefühle …

Rezension

Monika De Giorgi erzählt in ihrem Roman „Edens Asche“ die Geschichte eines jungen Mannes, der zum Vampir gemacht wird und sich in einer düsteren, verwirrenden Welt wieder findet. Es fällt zunächst angenehm auf, dass der Roman in Deutschland spielt. Damian und sein Bruder gehören der Gothic-Szene an, dementsprechend spielen viele Szenen des Romans in passenden Clubs, was die düstere Atmosphäre zwar unterstützt, manchmal jedoch etwas überzogen wirkt. Sehr glaubhaft hingegen vermittelt die Autorin das Gefühlsleben ihres Protagonisten. Gefühlvoll beschreibt sie seine Verwirrung, seine anfängliche Abneigung gegen sein neues Leben, so wie auch seine Gefühle gegenüber seinem Bruder und seinen Freunden. Außerdem schön zu lesen sind die Liebesszenen, die nicht zu viel und nicht zu wenig verraten und viel Spielraum für die Phantasie lassen. Allerdings kommt einem die ein oder andere erotisch angehauchte Szene „überflüssig“ vor.

Wer Vampirromane kennt und liebt wird wenig Neues in diesem Buch finden. Dafür wird man sich an der gelungenen Umsetzung bekannter Elemente freuen. Die Atmosphäre ist schaurigdüster, erotisch und emotional. Eine Mischung, die Lesespaß eigentlich garantiert. Wenn man über kleine inhaltliche Schnitzer hinwegsehen kann, wird man seine Freude an dem Buch haben. Alles in allem ganz gut geschrieben, nur leider wiederholt sich die Autorin ab einem gewissen Punkt oft und man weiß irgendwann einfach, dass Damian fluoreszierend blaue Augen hat. Insgesamt stilistisch gut gelungen, allerdings fehlt die Abwechslung.

Extrem unangenehm fallen die vielen Fehler auf, die vermeidbar gewesen wären. Offensichtlich wurde der Roman unlektoriert veröffentlicht, wodurch einem beinahe auf jeder Seite ein bis mehrere Rechtschreib- und Zeichensetzungsfehler auffallen. Da kann man der Autorin schlecht einen Vorwurf machen, obwohl man als Autor sein Handwerk natürlich beherrschen sollte. Aber „Schuld“ trägt hier eindeutig der Verlag. Auch kleinere Verlage sollten sich die Mühe machen, mit einer Jungautorin an ihrem Werk zu arbeiten. Denn leider gibt es auch einige inhaltliche „Fehler“, insbesondere zum Ende hin wird die Geschichte zunehmend unlogischer und unglaubwürdiger. Hatte man auf Seite 250 noch richtig Lust auf den zweiten Teil, ist diese einem am Schluss vergangen.

Fazit

Für Fans des Genres sicher interessant, für Fans homoerotisch angehauchter Geschichten ebenfalls. Das Beziehungsflechtwerk um Damian herum wird gut dargestellt, genauso wie sein Innenleben und das der anderen Charaktere. Da es sich um ein Erstlingswerk handelt, ist sicher noch eine Steigerung zu erwarten. Man darf gespannt sein, was die Autorin noch abliefern wird. Dieses Buch ist ihr jedenfalls alles in allem akzeptabel gelungen, wäre es anständig lektoriert worden, wäre es sogar richtig gut.

 

 

Pro & Contra

 

+ interessante Charaktere

+ düsterschaurige Atmosphäre

 

- unlektoriert

- teilweise unlogisch

 

Wertung:

 

Handlung: 2/5

Charaktere: 4/5

Lesespaß: 3/5

Preis/Leistung: 1/5

Zuletzt aktualisiert: Sonntag, der 28. Juni 2009
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren