Mittwoch, 19. Februar 2020

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Ich fand das Buch von der ersten bis zur letzten Seite super spannend. Konnte es nicht aus der ...

Weiterlesen...

Habe das Buch vor einigen Jahren gelesen. Nun, 2019, in einer Welt voller Unruhe lebend, denke ich ...

Weiterlesen...

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Kains Opfer (Alfred Bodenheimer)
Geschrieben von Judith
Montag, der 19. Oktober 2015

kains opferIm März 2016 erscheint "Kains Opfer" von Alfred Bodenheimer erstmals im Taschenbuch:

"Als ein Mitglied seiner Gemeinde ermordet wird, ist Rabbi Klein bestürzt. Bald darauf bittet Kommissarin Bänziger von der Stadtpolizei Zürich ihn um die Übersetzung einiger hebräischer E-Mails des Toten, ohne zu ahnen, dass es mit dem eigenwilligen Rabbi Klein nicht ganz einfach wird. Denn der macht sich Sorgen um seine Gemeinde, und als Klein die Rede zur Trauerfeier vorbereitet und über den Brudermord Kains nachdenkt, wird ihm klar, dass er wichtigen Hinweisen zum Verbrechen auf der Spur ist. Heimlich beginnt der sympathisch unperfekte Rabbi zu ermitteln ..."

Buchdetails:

Originaltitel: Kains Opfer
Originalverlag: Nagel & Kimche
Taschenbuch, Broschur, ca. 224 Seiten
ISBN: 978-3-453-41929-2
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A] | CHF 13,90

Zum Autor: Alfred Bodenheimer, geboren 1965 in Basel, studierte Germanistik und Geschichte. Er betrieb Talmud-Studien in Israel und den USA und wurde 2003 Professor für jüdische Literatur- und Religionsgeschichte an der Universität Basel. Sein erste Roman Kains Opfer wurde mit dem Zürcher Krimipreis ausgezeichnet.


(Quelle: Heyne)

Zuletzt aktualisiert: Montag, der 19. Oktober 2015
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren