Anna und der Schwalbenmann (Gavriel Savit)

Im Februar 2016 wird Anna und der Schwalbenmann von Gavriel Savit bei cbt erscheinen:

Krakau, 1939. Anna ist noch ein Kind, als die Deutschen ihren Vater mitnehmen, einen jüdischen Intellektuellen. Sie versteht nicht, warum. Sie versteht nur, dass sie allein zurückbleibt. Und dann trifft Anna den Schwalbenmann. Geheimnisvoll ist er, charismatisch und klug, und ebenso wie ihr Vater kann er faszinierend viele Sprachen sprechen. Er kann Vogellaute imitieren und eine Schwalbe für sie anlocken. Und er kann überleben – in einer Welt, in der plötzlich alles voller tödlicher Feindseligkeit zu sein scheint. Anna schließt sich dem Schwalbenmann an, lernt von ihm, wie man jenseits der Städte wandert, sich im Wald ernährt und verbirgt. Wie man dem Tod entkommt, um das Leben zu bewahren. Aber in einer Welt, die am Abgrund steht, kann alles gefährlich werden. Auch der Schwalbenmann.

Über den Autor:
Gavriel Savit ist Autor und Schauspieler. Nach seinem Abschluss an der Universität von Michigan - als Musicaldarsteller - zog er nach New York, um dort seine Bühnenlaufbahn zu verfolgen. Als Schauspieler und Sänger ist Gavriel Savit inzwischen auf drei Kontinenten aufgetreten, von New York bis Brüssel und Tokyo. Er lebt in Brooklyn. "Anna und der Schwalbenmann" ist sein erster Roman.

Buchdetails:
Originaltitel: Anna and the Swallow Man
Aus dem Englischen von Sophie Zeitz-Ventura
Gebundenes Buch mit Schutzumschlag, 272 Seiten, 12 s/w Abbildungen
ca. € 16,99 [D] | € 17,50 [A] | CHF 22,90
ISBN: 978-3-570-16404-4


Quelle: RandomHouse

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren