Freitag, 18. Oktober 2019

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Am Himmel kein Licht (Gulwali Passarlay)
Geschrieben von Judith
Mittwoch, der 09. März 2016

am himmel kein lichtKürzlich ist "Am Himmel kein Licht" von Gulwali Passarlay erschienen:

"Die aufrüttelnde Geschichte eines Flüchtlingskindes, das sich allein in den Westen durchschlägt

Gulwali Passarlay wuchs in einer traditionellen afghanischen Paschtunen-Familie auf. Mit nur zwölf Jahren schickt ihn seine Mutter Richtung Europa, um ihn vor dem blutigen Konflikt der Taliban mit den US-Soldaten zu retten, dem bereits sein Vater zum Opfer gefallen war. Seine Flucht ist eine atemberaubende Odyssee durch acht verschiedene Länder, die er als Junge alleine bewältigen muss: das vollständige Ausgeliefertsein an die Schlepper, gefährliche Grenzübertritte, Hunger und Erschöpfung, Gefängnisaufenthalte, eine Bootsfahrt übers Mittelmeer, die er nur haarscharf überlebt. Nach zahllosen Versuchen gelingt ihm schließlich die Einreise in England, wo er sich mit großem Bildungshunger ein neues Leben aufbaut. Die packend erzählte und emotional aufrüttelnde Geschichte eines Flüchtlingsjungen, der es geschafft hat, sich in der westlichen Welt zu behaupten."

Buchdetails:

Mitautor: Nadene Ghouri
Erschienen am 01.03.2016
Übersetzt von: Jürgen Neubauer
416 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-492-05774-5
€ 20,00 [D], € 20,60 [A]

Zum Autor: Gulwali Passarlay wurde von seiner Mutter als 12-Jähriger aus Afghanistan Richtung Europa geschickt, um ihn vor den Fängen der Taliban und der US-Streitkräfte zu retten, deren Konflikt bereits sein Vater zum Opfer gefallen war. Nach einer traumatisierenden Reise durch acht verschiedene Länder erreicht Gulwali ein Jahr später mit viel Glück England, wo der mittlerweile 21-Jährige Politik an der University of Manchester studiert. Gulwali engagiert sich in vielen politischen und sozialen Verbänden, und sein großes Ziel ist es, eines Tages für die afghanische Präsidentschaft zu kandidieren. 2012 war er Träger der Olympischen Fackel.


(Quelle: Piper)

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, der 09. März 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren