Freitag, 18. Oktober 2019

Phantast (Download)

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Batman Eternal Bd.1 – Verschwörung in Gotham(Scott Snyder, Jason Fabok, Tim Seeley u.a.)
Geschrieben von Markus
Freitag, der 29. April 2016

Verlag: Panini; (März 2016)
Softcover: 228 Seiten; 19,99 €
ISBN-13: 978-3957987419

Genre: Superhelden


Klappentext

Eine bombastische Batman-Story

In 52 Heften, die in den USA Woche für Woche erschienen, hielten Bestseller-Autor Scott Snyder und seine Mitautoren die Batman-Fans ein Jahr lang in Atem. Die Leser erlebten eine groß angelegte Story, gezeichnet von einer Riege gefeierter Comic-Künstler: Kapitel für Kapitel verstrickt sich der Dunkle Ritter von Gotham mehr und mehr in ein Intrigennetz, das ein Unbekannter gesponnen hat, um ihn zu vernichten und Batmans Stadt in seine Gewalt zu bringen. Als Erstes gelingt es ihm, Batmans Freund James Gordon, den Polizeichef von Gotham auszuschalten. Und dann folgt Schlag auf Schlag...

Dieser Band enthält die ersten 10 US-Hefte des Batman-Großereignisses BATMAN ETERNAL, in Szene gesetzt von namhaften Künstlern wie Scott Snyder, James Tynion IV, John Layman, Jason Fabok u. v. a.


Rezension

Jason Bard kommt aus Detroit als neuer Cop nach Gotham und wird von Bullock empfangen statt von Commissioner Gordon. Der und seine Männer befinden sich gemeinsam mit Batman im Kampf gegen Professor Pyg. Bei der Verfolgung von einem der Handlanger Pygs geschieht es. Der Mann richtet eine Waffe auf Gordon und der Commissioner drückt ab und tötet seinen Gegner. Nur, auf den Videoaufzeichnungen ist nichts zu sehen. Auf denen sieht es so aus, als würde Gordon kaltblütig einen Verdächtigen erschießen. Gordon wird festgenommen und unter Mordanklage gestellt. Dadurch ist der Weg frei für Major J. Forbes und der ist längst nicht so sehr auf Gerechtigkeit aus wie Gordon. Batman macht sich derweil auf die Suche nach demjenigen, der Gordon hereingelegt hat, denn Bruce Wayne ist sich sicher, dass sein alter Freund nie einen Mord begehen würde. Es sieht so aus, als hätte Carmine Falcone, der alte Mafia-Boss Gothams, der aus seinem Exil in Hongkong zurückgekehrt ist, etwas damit zu tun. Aber ist dem wirklich so? Derweil wird von Forbes die Jagd auf Batman eröffnet, der neue Commissioner setzt alles daran ihn zur Strecke zu bringen, alles andere ist für ihn unwichtig, ob Verbrechen oder nicht und Fälle, die durch Batman gelöst wurden, werden nicht weiter verfolgt. In der Stadt breitet sich Chaos, umso mehr, da Falcone sich einmischt und „seine“ Stadt wieder in seinen Händen halten will und da ist auch der Pinguin im Weg.

Atemlos, so könnte Batman Eternal am Besten beschrieben werden. Schlag auf Schlag prasselt auf den Dunklen Ritter, in der hauptsächlich von Scott Snyder geschriebenen Serie, ein. Batmans neuer Gegner scheint ihm, wie einst Hush oder Bane alles abzuverlangen und Stück für Stück zu demontieren. Ganz stark ist bereits die erste Seite, auf der gezeigt wird, wie vermutlich alles enden wird. Nämlich mit Bruce Wayne auf dem Bat-Signal gebunden und Gotham brennend. Dies ist sofort ein sehr eindrückliches und teilweise schockierendes Bild, denn eine so grundsätzliche Niederlage war bei Batman eher selten zu sehen. Der Anfang ist zudem sehr geschickt gewählt, da er extrem neugierig auf die kommende Ereignisse macht. Und die haben es in sich. Snyder und seine Mitautoren steigen sofort voll ein. Sie lassen die Ereignisse ebenso auf den Leser, wie auf Batman einprasseln. Bruce Wayne bleibt kaum Zeit Luft zu holen und dennoch nimmt sich die Geschichte ausreichend Zeit, um sich den Charakteren zu widmen und die Folgen des Geschehens zu zeigen. Bürgermeister Hady als korrupter Politiker mag nicht gerade innovativ sein, aber spätestens wenn Carmine Falcone auftaucht, wird klar, dass es keine einfachen Figuren bei Batman Eternal gibt. Der Römer, wie er auch genannt wird, ist relativ komplex und obwohl er sich bewusst ist, dass er ein Gangster ist, scheint er zu meinen etwas Gutes zu tun, wenn er Gotham von den Freaks befreit. Und ganz so von der Hand zu weisen ist dies nicht, wenn man betrachtet, wer gleich im ersten Sammelband alles sein Unwesen treibt. Da ist der Pinguin vergleichsweise harmlos. Professor Pyg hingegen ist ein ganz anderes Kaliber. Er mag nicht sonderlich brillant sein, aber seine Aktionen haben das Potenzial Gänsehaut zu verursachen. Und auch Batman selbst, wird sehr gut dargestellt und im Kern getroffen. Seine Freundschaft mit Gordon steht im Zentrum und wird näher betrachtet. Dadurch erhalten beide auch eine Neubetrachtung in ihren Wesenszügen. Der Auftritt der Bat-Familie ist da nur das Sahnehäubchen oben drauf, denn aus allen Zutaten mixen die Autoren einen höllisch guten Thriller zusammen, bei dem im positiven Sinne nicht klar ist, was eigentlich gespielt und wohin die Reise genau führen wird. Nur eins ist klar, es wird spannend und für Batman eine wahre Tortur.

Die Zeichnungen können größtenteils mit dem Inhalt mithalten. Größen wie Jason Fabok sind mit an Bord und zeigen eindrucksvoll, warum Batman in zeichnerischer Hinsicht eine der besten US-Serien ist. Nur Dustin Nguyen Zeichnungen fallen etwas zu sehr aus dem Rahmen. Sie wirken, als wären sie ein Teil einer bunten Zeichentrickserie über den Dunklen Ritter und passen nicht zum Rest, der atmosphärisch und qualitativ beinahe auf einem Niveau ist.


Fazit

Batman Eternal - Verschwörung in Gotham hat alles, was eine Batmangeschichte braucht und mehr. Batman darf sich als Detektiv betätigen, gerät in Gefechte und vor allem muss er sich mit Abgründen beschäftigen, die er nie betreten wollte. Vieles, was ihm wichtig ist, wird auf die Probe gestellt. Scott Snyder und seine Co-Autoren erzählen über ihre Charaktere einen harten Thriller im Batmankosmos, der noch viel mehr verspricht als er jetzt schon einlöst.


Pro & Contra

+ Catwoman ist mit dabei und entscheidend für die Geschichte
+ harter und dreckiger Thriller
+ Professor Pyg ist eine ernstzunehmende Bedrohung
+ Verwirrspiel der Gegner

Bewertung:

Charaktere: 4,5/5
Handlung: 5/5
Zeichnungen: 4/5
Lesespaß: 5/5
Preis/Leistung: 5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Batman Eternal und Batman & Robin Eternal:

Rezension zu Batman Eternal Bd.2
Rezension zu Batman Eternal Bd.3
Rezension zu Batman Eternal Bd.4
Rezension zu Batman Eternal Bd.5
Rezension zu Batman & Robin Eternal Bd.1
Rezension zu Batman & Robin Eternal Bd.2

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, der 13. Dezember 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren