Mittwoch, 18. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Batman Sonderband 47: Convergence (Andreyko, Hama, Wein, Tan, Leonardi u.a.)
Geschrieben von Markus
Montag, der 30. Mai 2016

Verlag: Panini; (Februar 2016)
Softcover: 196 Seiten; 19,99 €
ISBN-13: 978-3957986627

Genre: Superhelden


Klappentext

Batmen aller Welten

Städte aus allen Epochen und Realitäten des Multiversums – entführt und unter Kuppeln eingesperrt auf dem lebenden Planeten Telos. Darunter mehrere Gothams von verschiedenen Parallel-Erden. Und dann öffnen sich die Kuppeln zum Wettkampf der Helden auf Leben und Tod:
Batman der Knightfall-Saga verbündet sich mit seinem brutalen Nachfolger Azrael, um Metropolis zu retten! Batmans Team der Outsiders tritt an gegen Jack Kirbys OMAC! Und Stephanie Brown ist wieder als Batgirl unterwegs!
Dieser Sonderband enthält vier abgeschlossene Zweiteiler zum großen DC-Event Convergence und für die Batman-Fans ein Wiedersehen mit alten Freunden und lieb gewonnen Figuren aus der langen Historie des Dunklen Ritters.


Rezension

Das DC-Event Convergence gab den Autoren die willkommene Gelegenheit sich richtig auszutoben und sich bei allen Epochen der DC-Historie, hier im speziellen der von Batman, zu bedienen und neue Geschichten mit alten Charakteren zu erzählen und sie aufeinandertreffen zu lassen. Im Fall von Batman Sonderband 47 tauchen dann auch so prominente Versionen von Batman auf, wie der der Knightfall-Ära, als Bane Bruce Wayne einst das Rückgrat brach, oder die Ousiders, die Batman eine zeitlang als Antwort auf die Justice League anführte, als diese ihn im Stich ließ. Insgesamt sind vier Geschichten enthalten, die verschiedene Facetten und/oder seiner Mitstreiter zeigen.

Die dunkle Seite der Straße/ Daheim ist der Seemann

Bruce Wayne hat sich von seiner Verletzung durch Bane erholt und kurz nachdem er sich sein Cape von Azrael zurückerobert hat, trifft erneut auf diesen. Ihr vorheriger Konflikt kommt nicht zu Sprache. Bruce ist auffällig bemüht, alles zwischen sich und Azrael friedlich zu halten und gemeinsam versuchen sie einen Verbrecherboss in Metropolis zur Strecke zur bringen, bevor sie gegen die, von Telos ausgesuchten Gegner, antreten müssen.
Actionhaltig und brutal beginnt diese Geschichte, bevor sich Batman und Azrael erstmal aussprechen. Selbiges tun sie dann auch noch mit ihren Gegnern. Es wird also viel geredet und fast hat es den Anschein, als sollte aus dem Dunklen Ritter ein weißer Ritter gemacht werden. Der Anfang ist gut, aber danach pendelt sich die Geschichte auf mittleren Niveau ein. Philip Tan und Rick Leonardi setzen die Geschichte gut in Szene und insgesamt landet sie im guten Durchschnitt.

Kräfte und Verantwortung/ Krieg statt Frieden!

Robin und Huntress der Erde-2 bekommen es mit dem Superman aus Genosse Superman zu tun. Die Geschichte spielt somit in Moskau und der Kampf müsste eigentlich klar ausgehen. Denn Supermans Fähigkeiten schlagen die von Robin und Huntress um Längen. Allerdings gibt es ebenso eine Moskauer Version von Batman und der steht den Beiden bei.
Es gibt ein paar witzige und großartige Momente in dieser Geschichte, vor allem wenn Superman versucht den Konflikt zu lösen und natürlich endet auch hier die Handlung wieder mit einem Unentschieden.
Solide Geschichte, die recht unterhaltsam ist, was vor allem an den Moskauer Versionen von Batman und Suoerman liegt. Die Zeichnungen von Bill Sienkiewicz sind außergewöhnlich und ungewohnt und passen hervorragend zur Handlung. Optisch die beste Geschichte im Band.

Der neue Alltag

Die Outsiders sind unter der Kuppel genau wie alle anderen ohne besondere Kräfte und so haben sie sich ein ziviles Leben aufgebaut. Aber dann fällt die Kuppel und sie müssen gegen OMAC antreten. Der neue Alltag lebt vor allem von den Charakteren, indem gezeigt wird, welche Auswirkungen die Kuppel auf sie hat, positive wie negative. Die Geschichte ist gut geschrieben und liest sich ebenso. Die Zeichnungen sind typische Superheldenkost.

Ein Liebeslied für Stephanie Brown

Stephanie Brown muss wieder ihr Batgirlkostüm anlegen und gegen Catman und Grodd antreten. Ihr zur Seite stehen Cassandra Cain und Tim Drake als Red Robin.
Kein großer Wurf, aber ein nettes Wiedersehen, dass erneut mehr Wert auf Dialog als auf handfeste Auseinandersetzungen legt. Die Zeichnungen sind dabei so einfach wie die Geschichte.

Wie bei anderen Bänden zu Convergence sind jeder Geschichte zwei Seiten zu den auftauchenden Charakteren vorweg gestellt. Ansonsten gibt es die Cover der Einzelausgaben.


Fazit

Batman Sonderband 47 ist nicht der große Wurf, aber ebenso wenig besonders schlecht, Er pendelt sich in der guten Mitte ein und bietet damit ganz gute Unterhaltung.


Pro & Contra

+ Batman & Azrael Seite an Seite
+ Genosse Superman

0 es wird viel geredet

Bewertung:

Handlung: 3,5/5
Charaktere: 3/5
Zeichnungen: 3,5/5
Lesespaß: 3,5/5
Preis/Leistung: 3,5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln zu Convergence:

Rezension zu Convergence Sonderband 1
Rezension zu Convergence Sonderband 2

Zuletzt aktualisiert: Montag, der 06. Juni 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren