Mittwoch, 18. September 2019

Gewinnspiel

Phantast (Download)

phantast21 weltenschoepferinnen

Neueste Kommentare

Sehr interessant
Ich habe eine frage zu dem Buch die sabrina hat die eigendlich denn max von der strasse geschupst ...

Weiterlesen...

Ich bin begeistert von Ihren Arbeiten als Kabarettists und Autor. Immer weiter so.
Hallo Jeronimus :) Ich habe die dunkle Edition gehört. Ich meine zu wissen, dass sich die zwei Editionen ...

Weiterlesen...

Hey Sniffu, ich gebe dir absolut recht. Vielleicht hätte ich die Hörbuchfassung erwähnen sollen. ABER ...

Weiterlesen...

Streit um Asterix – Die Ultimative Edition (Albert Uderzo, René Goscinny)
Geschrieben von Markus
Montag, der 20. Juni 2016

Verlag: Egmont Comic Collection; (November 2012)
Gebundene Ausgabe: 48 Seiten; 19 €
ISBN-13: 978-3770435951

Genre: Humor


Rezension

"Wir müssen uns beraten!"
"Das ist ratsam, O Cäsar!"

Cäsar hat ein Problem. Er möchte seine Eroberungsfeldzüge fortsetzen, jedoch sieht der Senat dies kritisch und verlangt von ihm, erst einmal in den eroberten Gebieten für Ruhe zu sorgen, sonst soll es kein Geld geben. Und da ist ja dieses kleine gallische Dorf, welches nicht aufhört Widerstand zu leisten. Glücklicherweise weiß einer der Senatoren von einem Mann, der überall, wo er hin kommt, Zwietracht sät. Cäsar lässt ihn kommen und innerhalb kürzester Zeit, bringt Tullius Destructivus die Senatoren dazu, sich gegenseitig an die Gurgel zu gehen.
Im Dorf der Gallier bereiten sich Asterix und seine Freunde hingegen darauf vor, Majestix´Geburtstag zu feiren. Als Destructivus auftaucht, zieht bald der Unfrieden in das Dorf und es sieht so aus, als ob Cäsars Agent schaffen würde, woran alle anderen gescheitert sind. Er scheint die Gallier entzweien zu können und sie so ihrer wahren Stärke zu berauben. Aber Asterix und Miraculix haben bereits einen Plan.

Obelix: „Gar nichts erklärt man mir! Ich bin nur da, weil ich so dekorativ bin!“

Asterix und Obelix sind aus Spanien zurück und somit findet ihr aktuelles Abenteuer wieder im Dorf statt. René Goscinny und Albert Uderzo bleiben sich also treu und dies ist gut so, denn Streit um Asterix präsentiert eine der ausgefeiltesten Geschichten über den kleinen Gallier und den vielleicht besten Gegenspieler für Asterix, Tullius Destructivus. Wo sich die Römer sonst immer darauf verlegen, hinter dem Zaubertrank der Gallier herzusein oder ihn zu sabotieren, verfolgt Asterix´ neuer Gegner einen gänzlich anderen Weg. Er benutzt reine Heimtücke und die Natur des Menschen, um die Gallier zu besiegen.
1970 erschien Streit um Asterix zum ersten Mal und Albert Uderzo und René Goscinny haben ihre kleine Formschwäche bei Asterix in Spanien bereits wieder überwunden und haben zu alter Stärke zurückgefunden. René Goscinny erzählt hier eine seiner menschlichsten Geschichten, in der er sehr schön demonstriert, wie leicht sich Streit und Unfrieden ausbreiten können, selbst wenn sie nur auf Missverständnissen basieren. Dazu kommt sein ungeheurer Wortwitz, der mal subtil, mal offensichtlicher daherkommt. Großartig sind zum Beispiel die Anspielungen Cäsars in Richtung Brutus oder die vielen Dialoge im Zusammenhang mit den vielen verschiedenen Streitigkeiten. Das würzt Goscinny mit einer Handlung bei der kaum einer der Charaktere am Ende durchblickt, was genau jetzt Sache ist. Richtig witzig sind die Diskussionen, wer denn jetzt den Zaubertrank besitzt und großartig ist die Auflösung der Geschichte, in der Asterix den Agenten Cäsars mit seinen eigenen Waffen schlägt. Dazwischen liegen unheimliche viele ausgefeilte Dialoge und Situationen, die zeigen, warum Goscinny nach wie vor als einer der besten Humoristen gilt. Die Damen des Dorfes sich prügeln zu lassen und so die Dorfprügeleien der Männer zu spiegeln ist ein genialer Einfall, der hervorragend zur Geschichte passt.

Obelix: „Ich hab´s ausprobiert: Sie haben keinen Zaubertrank. Sie sind so schwach wie immer.“

Bild und Text gehen mehr denn je Hand in Hand. Die Idee Tullius Destructivus´ Einfluss durch grüne Sprechblasen anzuzeigen, ist genial. Besonders als Asterix und Obelix sich streiten und Obelix nachlassender Ärger sich durch verschiedene, schwächer werdende Grüntöne zeigt, ist dies einfach genial gemacht. Neben den altbekannten Figuren ist Tullius Destructivus äußerst gelungen und der Zenturio des Römerlagers Aquarium, Caius Aerobus, ist ein perfekte Karikatur des italienischen-französischen Schauspielers Lino Ventura. Albert Uderzo war hier wirklich wieder in Hochform. Die einseitige Übersicht der entscheidenden Schlacht ist das Tüpfelchen auf dem I. Was hier an Witz in Wort und Zeichnung gezeigt wird, ist mehr als erstaunlich und kommt durch das größere Format der Ultimativen Edition noch besser zur Geltung. Allein diese Seite rechtfertigt bereits den Kauf des Albums. 


Fazit

Streit um Asterix führt die beiden Gallier zu einem neuen Höhepunkt und ist dabei humorvoll und spannend. Einer der besten Bände der ganzen Reihe, der zeigt wie gut Albert Uderzo und René Goscinny zusammengearbeitet haben. Aufgrund der hervorragenden Zeichnungen ist hier die Ultimative Edition eigentlich Pflicht.


Pro & Contra

+ Schlacht am Ende des Bandes
+ die Frauen des Dorfes bekommen ihre eigene Prügelei
+ grüne Sprechblasen, um Destructivus´ Einfluss zu zeigen.

Bewertung:

Handlung: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Humor: 5/5
Lesespaß: 5/5
Preis/ Leistung: 5/5


Literatopia-Links zu weiteren Titeln von Asterix:

Rezension zu Asterix der Gallier
Rezension zu Asterix bei den Briten – Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix und die Normannen – Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix als Legionär - Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix und der Avernerschild - Die ultimative Edition
Rezension zu Asterix bei den Olympischen Spielen - Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix und der Kupferkessel – Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix in Spanien – Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix bei den Schweizern – Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix – Die Trabantenstadt – Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix – Die Lorbeeren des Cäsar – Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix – Der Seher – Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix plaudert aus der Schule – Die Ultimative Edition
Rezension zu Asterix bei den Pikten
Rezension zu Asterix – Der Papyrus des Cäsar

Zuletzt aktualisiert: Freitag, der 09. Dezember 2016
 

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren